Über "Fog & Trees" - Fotografisch (Irr-)Relevantes #3

|

09.jpg
Fog and Trees, 2019

Auch wenn es viele nicht gerne hören wollen und daher lieber in der Ferne, teilweise mit enormen Reiseaufwand den sogenannten „besten Foto-Lokations“ nachjagen so findet man Schönes doch auch sehr oft direkt vor der eigenen Haustür.

Zwei Dinge sind dazu meines Erachtens notwendig.

Erstens offen sein für die fotografischen Überraschungen in unmittelbarer Nähe und zweitens auch Kenntnis über einen bestimmten Platz oder Ort. Das ich über die Jahre teilweise meine interessantesten und auch persönlichsten Aufnahmen in unmittelbarer Nähe zu daheim gemacht habe, ist für mich eine vielfach bestätigte Sache.

Doch oft bringt einem auch der Zufall an einen Ort, der in diesem Moment fotografisch nichts hergibt. Trotzdem, ist man offenen Auges unterwegs, kann einem ein Platz sein fotografisches Potenzial durchaus verraten. Auch wenn es im ersten Moment so gar nicht nach einer Foto-Lokation aussieht.

Kommt dann das passende Wetter, die unmittelbare Nähe zu diesem Ort und erinnert man sich auch noch an diesen Platz, dann steht einer stimmungsvollen Aufnahme nichts mehr im Wege.

Der Zufall hat hier bei dieser Aufnahme sehr viel mitgewirkt. Wäre ich nicht einige Wochen davor dort gewesen bei mässig guten fotografischen Bedingungen, dann wäre mir diese Allee nicht so frisch im Gedächtnis geblieben. Denn einige Wochen später gab es am frühen Morgen aber dann ganz ordentlich Nebel. Da der Ort nur einige Kilometer entfernt liegt und die Erinnerung daran eben noch frisch war, bin ich noch bevor ich meinen Kaffee fertig ausgetrunken hatte auch schon dorthin unterwegs gewesen.

Der Rest war dann nur mehr Photographie und eigentlich keine Kunst mehr.


Kommentiere den obigen Beitrag.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Captcha

Processing...




Kategorien



Copyright © Herbert Koeppel

Diese Website nutzt KEINE Cookies und KEINE Google Analytics.