Es ist keine Kunst, es ist einfach nur Photographie...

Normandie #6 - Der D-Day 75 Garten

|

2019-500px-web--herbertkoeppel-photographs-and-workshops-_8181004.jpg

Als ich letztes Jahr nach Arromanches gekommen war, hatte ich primär die Reste des künstlichen Hafens „Mulberry B“ im Sinn. Machte man sich auf den Weg vom Parkplatz in Richtung Strand, kommt man an seltsam anmutenden Skulpturen vorbei. Ich muss zugeben, zunächst hatte ich diese Skulpturen nicht so wirklich beachtet. Erst als ich wieder in der Abenddämmerung am Weg zurück zum Wagen war, fielen mir die Skulpturen dieser Installation wieder auf.

Der Garten, der an die Veteranen der Schlacht um die Normandie erinnern soll, stand im Sommer 2019 noch nicht sehr lange an dieser Stelle über Arromanches und dem Gold Beach.


2019-500px-web--herbertkoeppel-photographs-and-workshops-_8180999-4129.jpg 2019-500px-web--herbertkoeppel-photographs-and-workshops-_8181001-3460.jpg

Zuerst wurde der Garten im Mai davon in der RHS Garten Show in Grossbritannien ausgestellt. Von Anfang an war es geplant, diese Installation danach in die Normandie zu transportieren und oberhalb von Arromanches und Gold Beach im Zuge des 75. Jahrestages der Landung in der Normandie permanent aufzustellen. Von dieser Stelle hat man bereits einen schönen Blick auf die Reste des künstlichen Hafens „Mulberry B“ und Gold Beach, der ja einer der fünf D-Day Landungsstrände war.

Im D-Day Garten findet man allerdings nicht nur metallischen Skulpturen, sondern auch ein Bildnis aus Stein von Bill Pendell. Er landete im Alter von 22 Jahren am Gold Beach. Das steinerne Bildnis von Bill Pendel sitzt dabei seinem jüngerem Ich, wie er gerade am Gold Beach landete gegenüber. Die restliche Installation zeigt noch weitere britische Soldaten, wie sie durch die Wellen am Strand waten und dabei die zahlreichen Strandhindernisse überwinden. Die Steinskulptur von Bill Pendel wurde dabei aus einem einzigen Stück herausgeschlagen, sein jüngeres Ich, sowie seine Kameraden bestehen aus Tausenden einzeln geschweisster Metallscheiben.


2019-500px-web--herbertkoeppel-photographs-and-workshops-_8181002-4133-4136.jpg 2019-500px-web--herbertkoeppel-photographs-and-workshops-_8180989.jpg

Bild Pendell wurde stellvertretend für die Veteranen, die vor 75 Jahren am Gold Beach anlandeten ausgewählt. Leider erlebte Bild Pendell die Errichtung des Gartens und die permanente Wiederaufstellung, dort wo er 75 Jahre zuvor selbst französischen Boden betreten hatte nicht mehr. Er verstarb im Alten von 97 Jahren im Dezember 2018.

75 Jahre liegen zwischen diesen beiden Szenen. Betrachtet man diese Darstellungen so fängt man unweigerliche an, darüber nachzudenken wie sich denn die Soldaten damals gefühlt haben mussten, als sie aus den Landungsbooten heraussprangen und hier am Gold Beach an Land gingen. Meiner Meinung nach entfaltet dieser Garten seine spukhafte Wirkung am besten in der Dämmerung. Die Skulpturen der Soldaten wirken sehr lebendig und auch irgendwie so, als ob sie sich tatsächlich bewegen würden.


2019-500px-web--herbertkoeppel-photographs-and-workshops-_8180996.jpg 2019-500px-web--herbertkoeppel-photographs-and-workshops-_8181006.jpg

Entworfen wurde der D-Day Garten von John Everiss.

Euer Herbert


Kommentiere den obigen Beitrag.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Captcha

Processing...




Contact
Newsletter
Impressum
Site Map

Copyright © Herbert Koeppel

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.