Die Kunst des Sehens und der eigene Weg zur Fotografie

herbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at-_6140093-gAnton Bruckner Private University Linz Study Nr. 2018-3, Linz, Upper Austria, Austria. 2018Wafting grid , Steyr-Town Study Nr. 2018-10 Steyr, Upper Austria, Austria. 2018herbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at-_6140080-g

Übersicht
Die Fotografie ist für viele ab einem gewissen Zeitpunkt nicht nur einfach ein Hobby, ein Zeitvertrieb oder einfach nur technische Spielerei. Mit der Zeit wird die Beschäftigung mit der Fotografie zur Passion. Beim Nachdenken über die eigene Fotografie stösst man hier oft an Grenzen und stellt sich Fragen wie z.B.

"
Was möchte ich eigentlich Fotografieren?"
"
Was ist mit meinen Bildern?"
"K
ann ich noch bessere Bilder machen bzw. was sind eigentlich bessere Bilder?"
"K
ann ich mit meinen Bildern kommunizieren und wenn ja? Was eigentlich?"
"
Welche Themen interessieren mich bzw. fotografiere ich die richtigen Themen für mich?"

Diese und viele andere Fragen in dieser Richtung beschäftigen nicht nur den langjährigen Fotografen, der schon länger gern zu Kamera greift, sondern sehr oft schon bald den fotografischen Neuling. Denn dank der digitalen Möglichkeiten können oft sehr schnell große Fortschritte in der eigenen fotografischen Entwicklung gemacht werden - meist
aber nur im Bezug auf die Technik und nicht auf den eigenen persönlichen und künstlerischen Zugang zur eigenen Fotografie.

Doch die Fotografie ist sicherlich viel mehr als nur Technik, sei es nun die allgemeine Fototechnik oder auch die alles beherrschende digitale Technik mit all ihren sinnvollen aber auch sinnlosen Möglichkeiten. Die Möglichkeit zur Fotografie sollte für einen Fotografen auch die Gelegenheit sein, zu einem Ausdruck der eigenen Kreativität zu kommen - jenseits von allen Regelwerken mit denen Fotografie ganz besonders durchzogen ist.

Gedanken wie
"Man sollte und darf dieses und jenes nur so oder so fotografieren!" sollten der eigenen fotografischen Kreativität zuliebe aus dem Werkzeugkoffer des persönlichen fotografischen Ausdruckes verbannt werden.

Was erwartet Sie beim Workshop?
Insgesamt stehen 4 ganze Tage Diskussion, Dialog und Gedankenaustausch, Bildbesprechungen, Theorie zur Fotografie sowie 3 ganze Tage praktische Fotografie auf dem Programm.

Beschäftigen werden uns dabei unter anderem Themen wie

Die Fotografie - ein Mittel zu Kommunikation!?!
Was ist Komposition?
Visualisierung
Licht, Belichtung
Künstlerische Integrität
Realismus, Abstraktion, Kunst
Gedanken über die Kreativität und der intuitive Zugang zur Kreativität und die
Richtung einer eigenen persönlichen, fotografischen Philosophie.

Digitale Dunkelkammer, sowie die eigenen Fotografien als Prints

Alle TeilnehmerInnen werden gebeten jeweils eine handvoller Bücher, Videos, Zeitschriften, Bildbände oder ähnliches zum Workshop mitzubringen, die laut deren eigener Meinung dazu beigetragen haben, Ihren eigenen kreativen Horizont zu erweitern. Wir werden diese Beiträge gemeinsam in der Gruppe diskutieren und davon auch im Laufe des Workshops eine vollständige Bibliographie der mitgebrachten und gezeigten Beiträge erstellen. Diese steht dann jedem Teilnehmer/Teilnehmerin nach dem Workshop zur Verfügung.

Weiters muss jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin 20 eigene Arbeiten in Form von Papierbildern (mind. 20x30cm) mitbringen. Wir werden während dem Workshop an jedem der Tage, diese Arbeiten in der Gruppe vorstellen, diskutieren und besprechen. Diese Bildbesprechungen sollen den Bildautoren zur Ideenfindung und den anderen TeilnehmerInnen zur Inspiration für deren eigene Fotografie dienen.

Voraussetzungen
Workshop geeignet für: Alle Fotografen und Fotografinnen

Termin
Mo 27.05.2019 (ab 10 Uhr) - So 02.06.2019 (Ende am späteren Nachmittag)
4 Tage - Diskussion, Dialog und Gedankenaustausch, Bildbesprechungen sowie Theorie/Praxis zur Fotografie
3 Tage - Gemeinsame praktische Fotografie

Noch 6 Plätze frei - Anmeldeschluss Do 16.05.2019

Wo
Am Heuboden, St. Florian bei Linz - (Diskussion, Dialog und Gedankenaustausch, Arbeiten an den eigenen Fotografien)
Praktische Fotografie im Raum Linz/St. Florian, Niederösterreich in Form von Tagesausflügen.

Workshop-Kosten
€ 690,- inkl. aller FineArt Prints der am Workshop entstandenen fotografischen Arbeiten, Kaffee, Tee und Snacks, exkl. Anreise und Unterkunft

Anzahl der TeilnehmerInnen
mind. 2 TN , max 6 TN um eine intensive und individuelle Betreuung während dem Workshop zu gewährleisten.

Unterbringung
Falls Sie nicht aus der Umgebung Linz, Linz-Land oder St. Florian sind, so können Sie ca. 600m zu Fuss entfernt vom Heuboden, sehr nett im Gasthof Pfistermüller übernachten. Wenn Sie das möchten, dann geben Sie das bitte bei der Anmeldung an und ich kümmere mich um Ihr Quartier. Weitere Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie im Quartier-Verzeichnis von St. Florian.

Zur Workshop-Buchung
(Sobald der Workshop stattfindet, sind 50% Anzahlung der Workshop-Gebühr fällig. Der Restbetrag wird am Anfang des Monats, in dem der Workshop stattfindet verrechnet.) Allgemeine Geschäftsbedingungen

Reflection, Serie 2018 Nr. 15 - Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen, dp, Austria. 2018herbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at-_7200001-previewTaunleiten - Hinter dem Haus - Serie 2018, Nr. 1 - Upper Austria, Austria. 2018 - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops Shadows like ink, Grosser Weikerlsee - Serie 2010 Nr. 1 - Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen, dp, Austria. 2010