master YOUR photography

Nur Form/Just form | ESG Traun-Donau Auen | Upper Austria | Austria. 2019 . No.: 835herbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at-europaschutzgebiet-traun-donau-auen-2018-12-previewherbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at-europaschutzgebiet-traun-donau-auen-2018-09-previewherbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at-europaschutzgebiet-traun-donau-auen-2018-11-preview

Übersicht
Die meisten Menschen, die zur Kamera greifen, können im technischen Sinne Fotografieren. Sie können mit Zeit/Blende/ISO/Belichtung und dem Scharfstellen von Motiven umgehen. Woran es oft eher fehlt sind Ideen und die daraus folgende Motivation, die eigene Fotografie in eine andere kreativere Richtung zu bringen. Die fotografische „
Endlosschleife“ im Bezug auf Ihre Motive hat oft viele Fotografen* fest im Griff.

Die Motivation aus der eigenen Komfortzone herauszukommen um sich dadurch einen Rahmen zur Weiterentwicklung zu schaffen ist oft sehr gering. Viele fotografieren die Motive, die sie bei Anderen sehen und nicht das was sie „selbst sehen“. Oft steckt auch die Befürchtung dahinter, dass die eigenen Motive bei Anderen nicht gut ankommen. Ein völlig falscher Ansatz um zur eigenen Fotografie zu finden.

Im Rahmen der gemeinsamen Zeit werden wir uns also sehr viel mit den fotografischen Arbeiten der Teilnehmer* beschäftigen, den mitgebrachten Arbeiten, sowie mit denen, die beim Workshop entstehen. Dabei soll es nicht darum gehen wer das bessere Bild gemacht hat oder wer der bessere Fotograf ist. Es geht darum, den Blick auf die eigene Fotografie zu verändern um damit auch eine neue, andere Richtung einzuschlagen sowie mit den eigenen Arbeiten zufriedener zu werden.

Master YOUR Photography ist daher für eine kleine Gruppe gedacht. Dadurch wird genug Zeit und Möglichkeit geboten, damit sich alle Beteiligen im Rahmen dieses Workshops entfalten können.


Felder, Baum, Licht und Schatten | Mostviertel, Lower Austria, Austria. 2019. No.: 797Birke mit Blick auf die Voralpen, Mostviertel, Lower Austria, Austria. 2019. No.: 651herbert-koeppel-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-mostviertel-2018d-11-previewherbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at-mostviertel-2018-25-preview


Inhalte/Ablauf

Eigenes Portfolio
Ein sehr wichtiger Bestandteil dieses Workshop ist das eigene Portfolio. Jeder Teilnehmer* muss ein kleines, aus 8-12 eigenen Arbeiten bestehendes Portfolio mitbringen. Alle Bilder dieses Portfolios müssen mindestens im Format 20x30cm, oder etwas größer im Format 30x40cm auf Papier* mitgebracht werden.

Dieses Portfolio wird dann vom jeweiligen Autor an den Abenden des Workshops den anderen Teilnehmer* präsentiert. Bei dieser Präsentation geht es darum, dass jeder zu seinen eigenen Arbeiten persönlich Stellung bezieht und allen anderen seine Art der Fotografie versucht näher zu bringen. Gemeinsam werden wir uns dann mit den Portfolios in der Diskussion auseinandersetzen. Dabei erleben wir auch, wie andere Menschen die eigenen Arbeiten sehen und darauf reagieren.

Inspiration durch andere Fotografen und anderen Publikationen
Jeder Teilnehmer* hat die Aufgabe anhand von Bildern anderer Fotografen (Bekannten und Unbekannten) den anderen Teilnehmer* Beispiele zu zeigen, woraus die eigene Inspiration auch gezogen wird. Diese Bildbeispiele können einzelne Bilder, Bilderserien, Prints, Bücher oder auch Webseiten anderer Fotografen sein. Als fotografierender Mensch zieht man jedoch nicht nur Inspiration von anderen Fotografen, auch andere Bücher, Texte etc. tragen dazu bei den eigenen Horizont im Bezug auf die Fotografie zu erweitern. Es sollte daher nicht nur ausschliesslich Inspiration in Form von fremden Fotografien mitgebracht werden.

Wichtig dabei ist, den anderen Teilnehmer* eine Vorstellung zu vermitteln, warum man anhand der gezeigten fremden Arbeiten zu weiterer Inspiration findet und warum gerade diese Arbeiten oder Bücher persönlich faszinieren.

Praktische Fotografie
Wir werden zwei bis maximal drei fotografische Exkursionen, die ca. je einen halben Tag dauern, durchführen. Die Motive hängen dabei vom Ort, dem Wetter und eventuell auch von der Jahreszeit ab. Im Unterschied zu anderen Workshops, gibt es für die einzelnen Foto-Exkursionen auch immer Themen/Aufgabenstellungen. Es geht dabei aber nicht darum, die Aufgabenstellungen perfekt durchzuführen, sondern diese einfach anzunehmen und einen ganz eigenen Zugang dazu zu finden. Jeder Teilnehmer* soll dabei seine eigene Sicht herausarbeiten. Wichtig dabei ist, das nicht alle Teilnehmer* wie sonst üblich mit sehr ähnlichen Arbeiten von den Foto-Exkursionen zurückkommen. Die Aufgabenstellungen beinhalten auch immer eine Einschränkung bezüglich der maximal gemachten Fotografien.

Im Anschluss an die praktische Fotografie hat jeder Teilnehmer* Zeit, alleine, mit mir oder mit der Gruppe die Arbeiten auszuwählen, die seiner Meinung nach dem Ziel der Aufgabenstellung an nächsten kommt. In gemeinsamer Runde werden wir uns dann die einzelnen Arbeiten durchsehen und in Form einer Bilddiskussion auf die Arbeiten näher eingehen. Im Laufe des letzten Tages haben die Teilnehmer* dann die Möglichkeit an Ihren Bildern zu arbeiten und Ihre beim Workshop entstandenen zu entwickeln. Den Abschluss bildet dann jeweils eine kleine Bildpräsentation der am Workshop entstandenen Arbeiten im Kreis der anderen Teilnehmer*.

ACHTUNG: Die Themen/Aufgabenstellungen müssen aber nicht unbedingt naturfotografischer Art sein und werden erst am ersten Abend bekannt gegeben und verteilt.

Austausch der Arbeitsweise, Gespräche, Diskussion
Ein wichtiger Bestandteil der gemeinsamen Zeit ist der Austausch der Arbeitsweisen der Gruppe untereinander. Dabei sollen sich die Themen um die persönlichen Zugänge, Sichtweisen, Werkzeuge, Workflows, die die eigene Arbeitsweise der Teilnehmer* betreffen, drehen. Es soll dabei aber nicht „evangelisiert“ bzw. weitere fotografische „Dogmen“ aufgestellt werden. Es gilt offen zu sein für die Arbeitsweisen anderer Teilnehmer* und sich dabei inspirieren zu lassen bzw. Ideen zu holen.

Unsere gemeinsamen Arbeitsweisen bilden dabei einen Pool an Möglichkeiten, aus dem sich jeder das herausholen kann, was zur eigenen Fotografie passt. Gespräche, Diskussionen rund um unsere Fotografie tragen dann zur weiteren Beschäftigung mit diesen Themen bei. Dabei ist es eigentlich egal welchem Genre sich die Teilnehmer* in der Fotografie zugehörig fühlen. Bei
master YOUR photography geht es darum über den eignen oft begrenzenden fotografischen Tellerrand zu blicken.

Taunleiten - Hinter dem Haus #46, St. Florian, Upper Austria, Austria 2016. No.:238herbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at-taunleiten-hinter-dem-haus-2015-03-previewherbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at-taunleiten-hinter-dem-haus-2015-01-previewTaunleiten - Hinter dem Haus #49,  St. Florian, Upper Austria, Austria 2016. No.:241


Voraussetzungen
- eigene fotografische Ausrüstung
- eigenes Notebook inkl. funktionstüchtiger Bildbearbeitungssoftware (Lightroom, Capture One oder Photoshop)

ACHTUNG: master YOUR photography ist nicht für Einsteiger u. Anfänger in der Fotografie gedacht.

Kosten
- € 390,- St. Florian/Nationalpark Gesäuse

Teilnehmer
- St. Florian, mind 2, max 4 TN
- Nationalpark Gesäuse, mind. 3, max. 5 TN

Termine | Start u. Ende
-30.01.-02.02.2020 - St. Florian/Linz | noch 4 Plätze frei | WSID: MYP2020-1 | ANMELDUNG
-30.04.-03.05.2020 - Nationalpark Gesäuse |
noch 4 Plätze frei | WSID: MYP2020-4 | ANMELDUNG
-21.05.-24.05.2020 - St. Florian/Linz |
noch 3 Plätze frei | Workshop findet statt | WSID: MYP2020-5 | ANMELDUNG

Der
master YOUR photography Workshop kann auch an einem Wunsch-Termin gebucht werden. Die erforderlichen mind. TN bleiben dabei gleich.


Weitere Informationen zum Warum und Wieso von master YOUR photography
- Gedanken nach dem Testlauf zu master YOUR photography ->
- master YOUR photography - INSPIRATION FÜR DEINE FOtOGRAFIE
->

Papier* - Wenn Du Deine Bilder nicht selbst zu Papier bringen kannst, so hast Du die Möglichkeit mir vor dem Workshop Deine Arbeiten digital zuzusenden und ich drucke diese dann im max. Format 30x40 (A3) für Dich aus. Diese Arbeiten kannst Du dann im Rahmen Deiner Portfolio-Präsentation zeigen. Achtung, die Workshop-Kosten beinhalten nicht den Preis für diese Prints. Preis pro Print 20x30cm € 4 bzw. 30x40cm € 9,- (inkl. MwSt)

Texthinweis: Dieser und andere Texte stellen meine ganz persönlichen Meinungen und Erfahrungen dar und werden von mir immer absolut subjektiv wiedergegeben. Klar dabei ist, dass weder ich, noch irgendjemand anderer einen Anspruch auf die ultimative Wahrheit hat. Mit Teilnehmer/Fotografen* sind hier weibliche als auch männliche TeilnehmerInnen u. FotografInnen angesprochen. Gleichberechtigung hat nichts mit dem "gendern" von Texten zu tun.