36 Aufnahmen - Mehr nicht

Workshop - 36 Aufnahmen - Mehr nicht - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops - www.herbertkoeppel.com - www.naturfotoworkshop.at


Übersicht

Alles wird heute fotografiert. Fast nichts bleibt mehr nicht fotografiert. Bei vielen Fotografinnen und Fotografen vergeht kein fotografischer Ausflug, an dem nicht viel zu viele Fotografien gemacht werden. Viele dieser Fotografien landen einfach auf der Festplatte und das wars dann auch. Im schlimmsten Fall werden viele von diesen Aufnahmen im Dutzend in sozialen Medien oder auf Webseiten gepostet. Oft ist es der Gedanke und der Wunsch soviel wie nur möglich aus einer bestimmten fotografischen Situation zu ziehen, der dann dazu verleitet viel zu viele Aufnahmen zu machen.

Dieser Workshop möchte den Versuch wagen, sich einer intensiveren Form der Fotografie zu widmen und dabei praktisch zu üben, ein Motiv zuerst auszukundschaften und dadurch besser sehen zu lernen. Die Chance, dadurch zu einem besseren Bild zu kommen, ist dadurch um einiges höher.

Was erwartet Sie beim Workshop?
Bewusstes Sehen und Fotografieren statt Knipsen steht bei diesem Workshop an der Tagesordnung. Während dem Workshop versuchen wir verschiedene Standpunkte, Blickpunkte und Perspektiven vor dem Fotografieren und dem Auslösen zu finden. Den Versuch zu wagen, sich vor dem eigentlichen Akt des Fotografierens mehr Gedanken zum Bildaufbau und der Bildgestaltung zu machen, ist wichtiger Bestandteil dieses Workshops. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen sich während dem Workshop vom fotografischen Giesskannen-Prinzip (viel Fotografieren - es wird schon was brauchbares dabei sein) und der eigenen Motivgier entfernen.

Dabei erfahren wir, dass es für die eigene fotografische Entwicklung wichtig ist, einen gewissen Mut zum Löschen von gemachten Aufnahmen zu entwickeln. Sich die Zeit zu nehmen, gerade aufgenommene Fotografien für sich selbst genau zu hinterfragen wie z.B. "Ist die Aufnahme gut, ist die Aufnahme das was ich wollte oder lösche ich die Aufnahme?". Dabei nehmen wir uns auch die Zeit, ein Bild auch in technischer Hinsicht, im Bezug auf die Belichtung und die eventuell vorhandene nötige Bildschärfe zu kontrollieren.

Dadurch, dass wir uns bei diesem Workshop bewusst auf maximal 36 Aufnahmen begrenzen, haben wir die Chance loszulassen und das bewusste Sehen und das bewusste Erfahren eines Motivs und einer Szenerie wieder in den Mittelpunkt zu rücken und die Kamera nur als das zu verwenden, dass sie eigentlich ist - nur als Aufnahmemedium. Erst durch die längere Auseinandersetzung mit dem Sujet wird es möglich einen Standpunkt, einen Blickpunkt, eine Perspektive und einen Bildaufbau zu finden, der, der ganz persönlichen Sichtweise des Fotografierenden entspricht.

In Anlehnung an einen analogen 36er Film (maximal 36 Aufnahmen) verzichten wir während dem Workshop darauf, mehr als insgesamt 36 Fotos am Ende des praktischen Teils auf der Speicherkarte zu haben.

Im Anschluss an den praktischen Teil der Fotografie, suchen wir uns dann aus den gemachten 36 Aufnahmen, die für uns schönsten und interessantesten digitalen Fotos heraus. Aus diesen Bildern treffen wir dann eine weitere Auswahl um die vier stärksten Bilder unserer praktischen Fotografie herauszupicken und anschliessend zu entwickeln. Für jeden Teilnehmer und jede Teilnehmerin besteht zum Abschluss die Möglichkeit, diese vier Aufnahmen in Form von Prints (bis max. A2) mitzunehmen.

Für den praktischen Teil der Fotografie lassen wir uns ca. drei bis max. 4 Stunden Zeit. Nach einer anschliessenden Mittagspause sichten und entwickeln wir die vier besten Bilder und bringen diese anschliessend zu Papier.

Als Location dient uns für diesen Workshop ein Gebiet im Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen vor den Toren von Linz.

Dauer & Termine
1 Tag - Beginn 08:30Uhr, das Ende des Workshops ist dann am späteren Nachmittag bzw. Open END
Dieser Workshop findet an
IHREM WUNSCH-TERMIN statt und kann entweder EXKLUSIV nur für eine Person oder in der Gruppe für maximal vier Personen gebucht werden.
-
Liste der möglichen Wunsch-Termine



Wo
Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen, Kleine FotoSchule am Heuboden St. Florian/Linz -
Workshop-ID: 36-Aufnahmen-ESGTDA-WT

Workshop-Kosten
€ 109,- inkl. Workshop, intensive fotografische Betreuung und FineArt Prints, exkl. Unterkunft/Verpflegung und Anreise.
-
Preisstaffelung bei Wunsch-Terminen bzw. bei Gruppen-Terminen

Termin mit Anmeldung für weitere drei TeilnehmerInnen
- Di 23.05.2017
Workshop-ID: 36-Aufnahmen-Mehr-nicht-ESGTDA-2017-05-23 - noch 2 Plätze frei

Anzahl der TeilnehmerInnen
mindestens 1, maximal 4 Fotografinnen/Fotografen

Unterbringung
Falls Sie nicht aus der Umgebung Linz, Linz-Land oder St. Florian sind, so können Sie ca. 600m zu Fuss entfernt von der Kleinen FotoSchule am Heuboden, sehr nett im Gasthof Pfistermüller übernachten. Wenn Sie das möchten, dann geben Sie das bitte bei der Anmeldung an und ich kümmere mich um Ihr Quartier.

Voraussetzungen
- eigne Kameraausrüstung (Kamera, Objektive), Stativ, kleinste Speicherkarte, die Sie besitzen
- Grundkenntnisse der Fotografie - Zeit, Blende, ISO und Belichtung sollten vertraut sein
- wenn Sie mit Werkzeugen wie Lightroom, Capture One, Photoshop vertraut sind, dann nehmen Sie bitte Ihren eigenen Computer mit
- passende Kleidung und Schuhwerk (feste Schuhe, eventuell Gummistiefel)


Zur Workshop-Buchung - Workshop-ID: 36-Aufnahmen-Mehr-nicht-ESGTDA-WT
Zur Workshop-Buchung - Workshop-ID: 36-Aufnahmen-Mehr-nicht-ESGTDA-2017-05-23

(Sobald der Workshop stattfindet, sind 50% Anzahlung der Workshop-Gebühr fällig. Der Restbetrag wird am Anfang des Monats, in dem der Workshop stattfindet verrechnet.) Allgemeine Geschäftsbedingungen)

Meinungen der TeilnehmerInnen zu vergangenen Workshops

Teile diesen Beitrag!