New Prints - Neue Prints Tannermoor

Tannermoor, Serie 2018-11, Upper Austria,Austria. 2018Tannermoor, Serie 2018-10, Upper Austria,Austria. 2018Tannermoor, Serie 2018-9, Upper Austria,Austria. 2018Tannermoor, Serie 2018-8, Upper Austria,Austria. 2018Tannermoor, Serie 2018-7, Upper Austria,Austria. 2018Tannermoor, Serie 2018-6, Upper Austria,Austria. 2018Tannermoor, Serie 2018-5, Upper Austria,Austria. 2018Tannermoor, Serie 2018-4, Upper Austria,Austria. 2018Tannermoor, Serie 2018-3, Upper Austria,Austria. 2018


Dieses mal mit Fotografien, die letzten Winter entstanden sind, aber bis dato Ihren Weg noch nicht auf Papier gefunden hatten.

Einige der Aufnahmen, die dabei entstanden sind, haben mir gezeigt, dass fotografische Erkundungen nicht immer in Umweltbildern oder üblichen Postkarten- oder Kalenderfotos enden müssen. Gerade im Winter, kann man dabei jedoch sehr leicht von einer Landschaft im wahrsten Sinne des Wortes verzaubert werden und neigt dann gerne zu eher üblichen und klischeehaften winterlichen Aufnahmen.

Nach meinem ersten Besuch im Tannermoor und dem Bild Tannermoor Nr. 1, Tannermoor, Upper Austria, Austria. 2015 ist mir sehr deutlich klar geworden, dass gerade Details im Schnee sehr grafisch und daher auch minimalistisch wirken können. Einige der neuen Prints fallen wieder für mich wieder in diese Kategorie der einfachen und grafischen Umsetzung.

Als ich die drei folgenden Fotografien 2017 fotografierte, war einer der ersten Kommentare die ich zu diesen drei Aufnahmen erhielt
„Wow, ein total interessantes Krixi Kraxi!“. Dieser eher umgangssprachliche Ausdruck des Krixi Karxi beschreibt diese Fotografien aber irgendwie sehr gut für mich.


Tannermoor Nr. 8, Tannermoor, Upper Austria,  Austria. 2017 - Herbert Koeppel FineArt Photography and WorkshopsTannermoor Nr. 10, Tannermoor, Upper Austria,  Austria. 2017 - Herbert Koeppel FineArt Photography and WorkshopsTannermoor Nr. 9, Tannermoor, Upper Austria,  Austria. 2017 - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops


Angelehnt an die obigen winterlichen grafischen Fotografien aus dem letzten Jahr sind die drei folgenden grafischen Reduktionen. Motive und der Untergrund, der Schnee machten es dabei nicht ganz möglich an meine ersten Aufnahmen anzuknüpfen. Trotzdem empfinde ich die drei neuen fotografischen Grafiken, als Fortsetzung der ersten Aufnahmen.


Tannermoor, Serie 2018-6, Upper Austria,Austria. 2018Tannermoor, Serie 2018-5, Upper Austria,Austria. 2018Tannermoor, Serie 2018-4, Upper Austria,Austria. 2018



Empfinde ich einige der neuen Prints eben auch wieder als grafisches Krixi Kraxi, so fällt folgende Aufnahme eindeutig unter „minimalistische“ Fotografie.


Tannermoor, Serie 2018-3, Upper Austria,Austria. 2018



Diese Aufnahme besteht im wesentlichen aus zwei Dingen, einem Grashalm der aus den Schnee ragt und gleich wieder im Schnee verschwindet und aus insgesamt vier Spuren, die ein Tier im tiefen Schnee hinterlassen hatte. Reduziert, einfach und klar - eben minimalistisch.

Folgende Aufnahmen stellen ebenfalls einfache, winterliche Motive dar, fallen dabei aber nicht in die Kategorie der Krixi Karxi - Fotografie.


Tannermoor, Serie 2018-8, Upper Austria,Austria. 2018Tannermoor, Serie 2018-7, Upper Austria,Austria. 2018

Im Gegensatz zu den Krixi Kraxi Fotografien, die eigentlich weitgehend aus Strichen bestehen, wirken diese Motive „lebendiger“ auf mich. Sind es doch Pflanzen, die Ihre gewachsenen Formen aus dem Schnee strecken und auf die nächsten wärmenden, winterlichen Sonnenstrahlen warten.

Die drei folgenden Aufnahmen sind Ansichten von Bäumen in winterlicher Landschaft. Auf zweien davon ist der Winter sehr eindeutig, ist doch auf den Ästen doch Schnee und Reif, zu sehen.

Tannermoor, Serie 2018-10, Upper Austria,Austria. 2018Tannermoor, Serie 2018-9, Upper Austria,Austria. 2018
Tannermoor, Serie 2018-11, Upper Austria,Austria. 2018



Das dritte Baumbild hat für mich etwas traumhaftes und ruhiges und müsste nicht unbedingt im Winter entstanden sein. Ich mag es sehr, wie die hinteren Birkenstämme in der Unschärfe versinken aber immer noch deutlich als Stämme von Birken erkennbar sind.

Diese Fotografien aus dem Tannenmoor stellen für mich einen gewissen Wendepunkt in der Vorstellung auf grafische und minimalistische Fotografie dar. Viele meiner nachfolgenden Aufnahmen wären ohne die Sichtweisen, sowohl im Hinblick auf die fotografische Umsetzung und die Art und Weise der digitalen Entwicklung, die mir diese Aufnahmen beschert hatten, nicht möglich gewesen.

Diese neuen Prints sind auf digitalen Wege fotografiert, entwickelt und von mir gedruckt worden. Jede dieser Fotografien ist wieder in einer limitierten Auflage von max. 26 Stück ab sofort erhältlich.

Nun, in diesem Sinne wünsche ich Euch noch viel Freude mit meinen Fotografien und natürlich auch mit Eurer eigenen Fotografie.

Gut Licht!
Herbert