Preisstaffelung bei Workshop-Wunsch-Termine

Bei vielen Workshops können sich meine Teilnehmer und Teilnehmerinnen ja nun einen Wunsch-Termin aussuchen. Anderen Personen, die eventuell auch an diesem Termin Zeit zum Besuchen dieses Workshops hätten, möchte ich nun in manchen Fällen ebenfalls die Möglichkeit geben, diesen Termin ebenfalls zu nutzen.

Dazu muss die Fotografin bzw. der Fotograf der sich den Wunsch-Termin ausgesucht hat, bei der Anmeldung sein Einverständnis geben. Als Gegenleistung reduziert sich die Workshop-Gebühr pro zusätzlich angemeldeten Teilnehmer um je € 10,-. Dadurch sinken für denjenigen, der den Wunsch-Termin zuerst gebucht hat, eventuell die Workshop-Kosten.

Ein Beispiel
Fr. Müller bucht z.B. einen Wunsch-Termin für einen Workshop an einem bestimmten Tag. Fr. Müller kann bei der Buchung angeben, ob IHR Wunsch-Termin nun ein Termin EXKLUSIV für Sie alleine sein soll oder ob IHR Wunsch-Termin auch als öffentlicher Workshop-Termin, für weitere 3 Personen, ausgeschrieben werden darf.

Möchte Fr. Müller nun den Wunsch-Termin exklusiv für sich buchen, dann liegen die Kosten bei der vollen Kursgebühr und Sie besucht den Workshop alleine.

Darf der Wunsch-Termin von Fr. Müller aber auch als öffentlicher Workshop-Termin ausgeschrieben werden, reduzieren sich für Fr. Müller pro zusätzlicher teilnehmender Person die Workshop-Kosten um € 10,- .

Nehmen also z.B. noch zusätzlich 2 Personen an diesem Termin teil, dann reduzieren sich die Workshop-Kosten für Fr. Müller um je € 10,- pro weiteren Teilnehmer. Die Teilnahmekosten für die zusätzlichen Teilnehmer reduzieren ebenfalls.


Buchung als Gruppe bis vier Personen
Falls Sie als Gruppe bis vier Personen an einem Wunsch-Termin buchen, gilt diese Preisstaffelung natürlich ebenfalls.

Teile diesen Beitrag!


blog comments powered by Disqus