Olympische Rückblende 2018.199

Tree and Cloud, Serie 2018 Nr. 6 - Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen, dp, Austria. 2018Bright, Serie 2018 Nr. 5 - Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen, dp, Austria. 2018Reed - Black and White, Serie 2018 Nr. 4 - Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen, dp, Austria. 2018


Nein, diese Rückblende hat nichts mit Olympia in Griechenland oder mit den letzten olympischen Winterspielen in Pyeongchang (Südkorea) zu tun. Es geht dabei um die Tatsache, dass ich nunmehr fast einem 1
1/2 Jahre in digitaler Hinsicht nur mehr mit einer Olympus m4/3 Kamera fotografiere. Laut Webseite von Olympus ist die Kamera für den „kreativen Enthusiasten“. Na kreativ bin ich ja auf alle Fälle, oder nicht?

Ein Blick in meine kameratechnische Vergangenheit zeigt Apple, Olympus, Minolta, Nikon und jetzt wieder Olympus. Der Kreis schliesst sich zwar nicht ganz damit, da ja Apple keine Kameras mehr produziert, aber immerhin doch fast. Man fragt sich natürlich, was bringt jemanden wie mich, dessen vorletzte Kamera eine KB-Digital (vulgo Vollformat) mit satten 36MP dazu, eine im Vergleich dazu in allen Belangen wirklich kleine Kamera mit viel weniger Pixel-Auflösung zu nutzen. Wären die 36MP nicht in jeder Hinsicht besser?

weiter Lesen
Comments

Rückblende 2018.178

Selber Drucken oder nicht? Eine gelungene Ausstellungseröffnung, der Workshop Fotografien,Drucken,Ausstellen hat an Fahrt aufgenommen, ein wenig künstlerische Architekturfotografie, Bildbesprechungen sind wichtig für die eigene Fotografie und bitte lasst Euch doch Zeit beim Fotografieren.

weiter Lesen
Comments

Neue Prints - Anton Bruckner Privat Universität Linz

Anton Bruckner Private University Linz Study Nr. 2018-20, Linz, Upper Austria, Austria. 2018Anton Bruckner Private University Linz Study Nr. 2018-19, Linz, Upper Austria, Austria. 2018Anton Bruckner Private University Linz Study Nr. 2018-18, Linz, Upper Austria, Austria. 2018Anton Bruckner Private University Linz Study Nr. 2018-17, Linz, Upper Austria, Austria. 2018Anton Bruckner Private University Linz Study Nr. 2018-16, Linz, Upper Austria, Austria. 2018Anton Bruckner Private University Linz Study Nr. 2018-15, Linz, Upper Austria, Austria. 2018Anton Bruckner Private University Linz Study Nr. 2018-14, Linz, Upper Austria, Austria. 2018Anton Bruckner Private University Linz Study Nr. 2018-13, Linz, Upper Austria, Austria. 2018


Im Print Portfolio Anton-Bruckner Privat Universität Linz findet Ihr meine in den letzten Tagen fertig gewordenen Arbeiten zum Thema "Künstlerische Architekturfotografie" mit fotografischen Interpretationen des Gebäudes der Anton-Bruckner-Universität Linz. Diese Fotografien stehen derzeit nicht zum Verkauf und können daher auch im Moment nicht erworben werden.

Comments

Workshop Schwarz-Weiss FineArt Architekturfotografie - Anton Bruckner Privat Universität Linz

Anton Bruckner Private University Linz Study Nr. 2018-23, Linz, Upper Austria, Austria. 2018Anton Bruckner Private University Linz Study Nr. 2018-18, Linz, Upper Austria, Austria. 2018Anton Bruckner Private University Linz Study Nr. 2018-2, Linz, Upper Austria, Austria. 2018Anton Bruckner Private University Linz Study Nr. 2018-6, Linz, Upper Austria, Austria. 2018


Übersicht

Spricht man von der Architekturfotografie, dann ist natürlich von der Fotografie von Gebäuden und Bauwerken die Rede. Doch die klassische Form der Architekturfotografie ist immer abgeleitet von der Arbeit des jeweiligen Architekten und aufgrund von physikalischen und optischen Fakten, stellen gerade optische Verzerrungen in der klassischen Architekturfotografie ein Problem dar. Nicht so in der künstlerischen Architekturfotografie. Hierbei geht es eher um das Hervorheben von interessanten Gebäudedetails oder um die Ästhetik einzelner architektonischer Elemente eines Bauwerks, die den Fotografen*In ansprechen. Es geht dabei also um die künstlerische Interpretation eines Bauwerkes und nicht um die perspektivisch richtige Abbildung. Dabei ist fotografisch alles erlaubt, angefangen von der extremen Froschperspektive, bis hin zur verdichteten Aufnahme mit einem Tele-Objektiv.

Dauer & Termine

Sa 14.07.2018
So 15.07.2018
Sa 01.09.2018

Weitere Informationen zum Workshop

Comments

Rückblende 2018.170


Fest der Natur 2018 - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops

Das Fest der Natur - mein persönliches, fotografisches Linzer Panoptikum, coole Teilnehmer beim SW-Workshop, ein unerwarteter Vintage-Kamera-Flashback, Ikebana ist mehr als blosses Blumenstecken, warum es mich stört auf die Ausrüstung reduziert zu werden und warum das Fotografieren von Fotografien nicht erwünscht ist.

weiter Lesen
Comments

Workshop Faszination Schwarz-Weiss - Steyr Stadt

Pyramids of Steyr, Steyr-Town Study Nr. 2018-1, Steyr, Upper Austria, Austria. 2018 - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops Architecture Study, Steyr-Town Study Nr. 2018-2, Steyr, Upper Austria, Austria. 2018 - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops Steyr-Town Study Nr. 2018-3, Steyr, Upper Austria, Austria. 2018 - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops Steps and shadows, Steyr-Town Study Nr. 2018-4, Steyr, Upper Austria, Austria. 2018 - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops


Übersicht

Die Schwarz-Weiss Fotografie fasziniert mich, so sehr, dass ich seit einigen Jahren ausschliesslich Fotografien in Schwarz-Weiss anfertige. Die Altstadt von Steyr bietet hier eine Fülle an Motivmöglichkeiten, die sich zur Umsetzung in Schwarz-Weiss bestens eigenen.

Was erwartet Dich beim Workshop
An Deinem Wunsch-Termin beschäftigen uns den ganzen Tag mit dem Thema Schwarz-Weiss-Fotografie in der Altstadt von Steyr. Wir treffen uns dazu entweder direkt in Steyr zu einer bestimmten Uhrzeit oder wir fahren gemeinsam aus St. Florian/Linz mit einem PKW in Richtung Steyr. Je nach Wetter, egal ob es sehr sonnig, bedeckt oder leicht regnerisch ist, bietet die Altstadt von Steyr genug Möglichkeiten, um sich mit der Umsetzung der Motive mittels der Schwarz-Weiss-Fotografie ausgiebigst zu beschäftigen.

Wir werden die Zeit maximal ausnutzen und uns möglichst viele Motive gemeinsam erarbeiten. Zwischendurch machen wir natürlich Pausen in einem der zahlreichen Lokale in der Altstadt von Steyr.

Während dem Workshop lernst Du dabei meine ganz persönliche Art und Weise wie ich mich der Fotografie nähere kennen und kannst dabei Dein Gefühl für Motive, Licht und Schatten, Hell und Dunkel und Kontraste im Bezug auf die Schwarz-Weiss Fotografie verbessern.

Die Workshop-Termine finden an Deinen
Wunsch-Terminen statt und können pro Termin von max. zwei Fotograf*Innen besucht werden.

Weitere Informationen zum Workshop Faszination Schwarz-Weiss - Steyr Stadt

Comments

Bildbesprechung am Heuboden - Zusätzliche Termine für 2018

Derzeit biete ich ja alle zwei Monate eine Bildbesprechung in einer kleinen gemütlichen Gruppe an. Nach längeren hin und her überlegen, möchte ich für heuer noch weitere Termine anbieten um die Bildbesprechung bis Ende des Jahres im monatlichen Rhythmus durchzuführen.

Warum? Nun, zum einen können einige Leute nicht immer nur bei den derzeit angebotenen Terminen. Manchmal habe ich das Gefühl, manche würden gerne öfter mit Ihren Fotografien zur Bildbesprechung kommen und zum anderen sprechen zusätzliche Termine eventuell auch Fotograf*Innen an, die bis dato noch nicht bei der Bildbesprechung am Heuboden mit dabei waren.

Die zusätzlichen Termine wären nun...

Do 26.07.2018 ab 18 Uhr - open End - max. 6 TN - Workshop-ID: bbspheu20180727 - NOCH 6 PLÄTZE FREI
Do 20.09.2018 ab 18 Uhr - open End - max. 6 TN - Workshop-ID: bbspheu20180920 - NOCH 6 PLÄTZE FREI
Do 15.11.2018 ab 18 Uhr - open End - max. 6 TN - Workshop-ID: bbspheu20181115 - NOCH 6 PLÄTZE FREI

Die gesamten Termine findet Ihr bei der Beschreibung der
Bildbesprechung am Heuboden
Comments

Ikebana - Die Kunst des Blumen-Weges

Ikebana Study Nr. 4 Jiyuka, Linz, dp,Austria. 2018


Die Ergebnisse des Blumen-Weges, sind Motive, mittels denen ich meine persönliche Anziehung zum fernen Osten wieder ausdrücken kann. Mir persönlich geht es dabei nicht um den eigentlichen Akt des Blumenarrangements. Dieser ist den Frauen, die diese kurzlebigen Kunstwerke in der Zeit, während Sie den Blumen-Weg üben, vorbehalten.

Meine Intension geht dahin, das Endergebnis, dass üblicherweise vergänglich ist, mittels einer ansprechenden Fotografie für mich zu erhalten. Es liegt zwar ein gewisser Widerspruch im Festhalten von etwas, dass von Anfang an, vergänglich und von kurzer Dauer ist, aber dass ist eben eines der Wunder der Fotografie, Momente, Ereignisse und eben auch die Ergebnisse des Ikebana mittels Licht und Kamera aufzuzeichnen und über den Zeitraum hinaus, in dem ein bestimmtes Ikebana-Kunstwerk existiert, festzuhalten.

Die eigentlichen Kunstwerke sind die Blumenarrangements, die diese Frauen während sie den Blumen-Weg üben, entstehen lassen. Die hier aktuell gezeigten und auch zukünftigen Fotografien des Ikebana sind meine eigenen und persönlichen Interpretationen, die ohne die vorangegangene kunstvolle Tätigkeit keine Chance auf Existenz gehabt hätten.

Wichtig ist mir hier auch darauf hinzuweisen, dass meine persönlich interpretierten Fotografien nicht zu verwechseln sind mit den realen Blumenarrangements, die, wenn sie hier auf der Webseite oder als Print betrachtet werden, eventuell noch existieren, aber mit größerem zeitlichen Abstand mit Sicherheit nicht mehr existent sind und somit als nicht wiederholbare Blumenarrangements betrachtet werden können.

Ikebana per se, das Ergebnis des Blumen-Weges, ist vergänglich. Im Prinzip ist eine Fotografie auf Papier ebenfalls vergänglich, nur dauert es im Normalfall sehr viel länger bis die Abbildung eines Ikebana-Arrangements den Weg allen irdischen geht.

Wie alle meine Fotografien auf Papier, sind auch diese Ikebana-Studies käuflich erwerbbar. Die Einnahmen, werden dabei selbstverständlich mit den jeweiligen Ikebana-Künstlerinnen geteilt. Denn ohne vorheriges Blumenarrangement gibt es auch keine Fotografien davon.

Gelegenheit, die Fotografien der Ikebana-Kunstwerke in natura zu betrachten habt Ihr am kommenden Fest der
Natur, Linz, 16.6.2018. Virtuell findet Ihr meine derzeitigen Ikebana Fotografien in der Rubrik „New Prints“ bzw. in der Rubrik „Print-Portfolio“.


Share this post!

Comments

Bildnachlese Workshop Faszination Schwarz-Weiss Fotografie im Nationalpark Gesäuse


© Michael - Workshop Faszination Schwarz-Weiss Fotografie im Nationalpark Gesäuse



Am Wochenende vom 26.5. - 27.5.2018 haben sich Andrea, Michael, Christian, Ewald und Rudolf im Nationalpark Gesäuse zusammengefunden um herauszufinden, ob die digitale Schwarz-Weiss Fotografie eine Sache ist, denen Sie in Zukunft mehr fotografische Aufmerksamkeit widmen möchten.

Für die traditionelle Landschaftsfotografie, wie unter Naturfotograf*Innen üblich, war das Wetter viel zu schön. Am ersten Tag strahlender Sonnenschein und fast keine Wolken am Himmel. Doch obwohl es für uns wirklich warm war, war das Wetter gar nicht so ungeeignet um sich der Schwarz-Weiss Fotografie zu nähern. Nachdem wir uns zunächst mit etwas Theorie rund um die die digitale Schwarz-Weiss Fotografie, so wie ich Sie betreibe im Seminarraum versorgt hatten, machten wir uns auf den Weg ins Gesäuse. Der Tag dauerte natürlich länger und somit kamen alle Teilnehmer*Innen erst im dunklen zurück in Ihre Quartiere.

Den zweiten Tag starteten wir recht zeitig und nach der fotografischen Morgensession und einem guten Frühstück zogen wir uns wieder in den Seminarraum zurück um unserer Bildergebnisse zu sichten, in Schwarz-Weiss umzuwandeln und um diese schlussendlich auch auf Papier zu bringen.

Es hat wieder sehr viel Freude und Spass gemacht, trotz der hochsommerlichen Hitze im Frühjahr, mit fünf begeisterten Fotograf*Innen im Nationalpark Gesäuse auf der Suche nach Schwarz-Weiss Motiven unterwegs zu sein.

Zur Bildnachlese Workshop Faszination Schwarz-Weiss Fotografie im Nationalpark Gesäuse

Share this post!

Comments

Ausstellung - Geschenke der Natur - Von Brigitte Neulinger

Brigitte Neulinger - Geschenke der Natur - Ausstellungeröffnung am 21.06.2018 - Galerie Medio2 - Hauptstrasse 56 - 4484 Kronstorf - ab 19:30 Uhr - Die Fotografen sind bis 15.08.2018 zu sehen.

Geschenke
der Natur


In der Natur zu sein bedeutet für mich schon immer Frei sein und Kraft schöpfen für Neues!
Wenn ich im Freien bin und Fotografiere, bin ich eins mit den Schönheiten der Natur.
Ich höre hin, beobachte die Formen und Farben, die sich auch im Kleinsten finden und fühle eine Stille und Zufriedenheit.
Dann bin ich im Hier und Jetzt, geerdet und dankbar die wunderbaren Momente und Freuden zu genießen.
Mit meinen Bildern möchte ich diese Augenblicke und Geschenke mit anderen teilen, ganz egal wo man sich befindet.
Ich möchte sensibel machen für die Schönheiten der Natur, Anreiz geben mit allen Sinnen wahrzunehmen, zur Ruhe zu kommen und einfach zu genießen.



Mit großer Freude möchte ich auf die kommende Ausstellung einer Teilnehmerin, Fr. Brigitte Neulinger, hinweisen. Die Ausstellungseröffnung findet am Do 21.06.2018 um 19:30 Uhr in der Galerie Medio2 in Kronstorf, Hauptstrasse 56, 4484 Kronstorf statt.

Die Fotografien von Brigitte Neulinger sind bis einschliesslich 15.08.2018 in der Galerie Medio2 zu sehen.

Share this post!

Comments

Digital Prints and Vintage Prints

Taunleiten - Hinter dem Haus - Serie 2018, Nr. 2 - Upper Austria, Austria. 2018 - Herbert Koeppel FineArt Photography and WorkshopsTaunleiten - Hinter dem Haus - Serie 2018, Nr. 6, VP - Upper Austria, Austria. 2018


Da ich neben der rein digitalen Arbeitsweise nun in Zukunft auch Fotografien auf reinem analogen Wege produziere, möchte ich hier für die Besucher meiner Webseite,
sowie für die Käufer meiner Fotografien, die Unterschiede zwischen einem digitalen Print und einem vintage Print, so wie ich diese für mich definiere, auflisten.

weiter Lesen
Comments

Fest der Natur 2018 in Linz - 16. Juni 2018

Fest der Natur 2018 in Linz - 16. Juni 2018

Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops am Fest der Natur 2018 Linz am 16.6.2018


In etwas weniger als einem Monat ist es wieder soweit im Volksgarten, Linz findet am Sa 16.Juni 2018 das heurige Fest der Natur wieder statt.

Wie in den vergangenen Jahren auch, bin auch heuer wieder mit einem eigenen Stand am Fest der Natur vertreten. Am Stand selbst gibt es wieder jede Menge meiner künstlerischen Schwarz-Weiss Naturfotografien zu sehen. Heuer sind auch zu ersten Mal neben meinen digitalen SW-Fotografien auch schon einige meiner
analogen SW-Arbeiten sehen. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, Fotografien die gefallen finden, auch direkt am Stand zu erwerben.

Ich freue mich schon auf die Besucher und Besucherinnen, die mit mir gemeinsam am Stand zum Gedankenaustausch über meine Fotografie, meine Workshops und über die Fotografie im Allgemeinen, zusammentreffen.

Informationen zum Fest der Natur

Share this post!

Comments

Neue vp-Prints aus der Serie Taunleiten - Hinter dem Haus

Taunleiten - Hinter dem Haus - Serie 2018, Nr. 4 VP - Upper Austria, Austria. 2018Taunleiten - Hinter dem Haus - Serie 2018, Nr. 3, VP - Upper Austria, Austria. 2018


Meine ersten und neuen vp (vintage process, vintage prints) sind fertig und auch online. Es sind zwei Fotografien, die sich in meine Serie "Taunleiten - Hinter dem Haus" einreihen und komplett analog, also chemisch entstanden sind. Die einzige digitale Berührung, die meine analogen Prints hatten und in Zukunft haben werden, ist der Flachbrett-Scanner, mit dem Sie fürs Web eingescannt werden. Ansonsten bleibt der Prozess von Anfang bis Ende analog.

Mit viel Freude beim Fotografieren und in der Dunkelkammer sind diese beiden Arbeiten entstanden. Durch die Beschäftigung mit der analogen SW-Fotografie ergeben sich für mich komplett neue Möglichkeiten, Arbeitsweisen und Einsichten.

Die beiden Prints findet Ihr im
Print Portfolio "Taunleiten - Hinter dem Haus".

Informationen zu meiner Kennzeichnung von digitalen und analogen Fotografien. (engl. Information about my labeling of digital and analogue photographs.)

Share this post!

Comments

Weitere neue dp-Prints aus der Region Mostviertel sind erhältlich

Weitere neue Prints aus der Region Mostviertel sind erhältlich

Neue dp-Prints aus der Serie "Region Mostviertel" sind erhältlich. (engl. New dp-prints from the series "Region Mostviertel" are available.)

Informationen zu meiner Kennzeichnung von digitalen und analogen Fotografien. (engl. Information about my labeling of digital and analogue photographs.)

Share this post!

Comments

Workshop Fotografieren - Drucken - Ausstellen - Naturschauplätze in Oberösterreich findet statt

Workshop Fotografieren - Drucken - Ausstellen - Naturschauplätze Oberösterreich

Mit grosser Freude möchte ich bekanntgeben, dass der Workshop „Fotografieren - Drucken - Ausstellen - Naturschauplätze in Oberösterreich“, der in einem Monat am 3.6.2018 startet, stattfinden kann. Da dieser Workshop ja 2019 in einer sechswöchigen Gemeinschaftsausstellung mündet, waren mindestens zwei Personen notwendig um auch eine „Gemeinschaftsausstellung“ zustande zu bringen. Zwei Fotografen haben sich gefunden, nun steht diesem Workshop nichts mehr im Wege.

Da der Workshop in etwa einem Monat beginnt, möchte ich darauf hinweisen, dass dieser ja insgesamt 8 Fotografen bzw. Fotografinnen offen stehen würde. Das bedeutet, eigentlich sind noch
sechs weitere Plätze bei diesem Workshop frei.

Kurz-Info zum Workshop
Während diesem Workshop werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab dem 3.6.2018 fotografisch, beginnend bei der Themenwahl, der praktischen Fotografie, der Auswahl, Entwicklung, dem Druck und der Fertigstellung der finalen Bilder für die Ausstellung intensiv betreut. Die Mitwirkenden sollen dabei lernen an einem bestimmten Thema über einen längeren Zeitraum zu arbeiten, um Ihre Arbeiten schlussendlich als Gesamtwerk in einer Ausstellung zu präsentieren.

Die Motivwelten des Ausstellungs-Thema
„Naturschauplätze in Oberösterreich“ erstrecken sich dabei von der unberührter Natur, der fotogenen Kulturlandschaft bis hin zur Landschaft im städtischen Umfeld. Alle Aufnahmen, die schlussendlich in der Ausstellung gezeigt werden, müssen dabei unter freiem Himmel, also outdoor aufgenommen worden sein.

„FOTOGRAFIEREN - DRUCKEN - AUSSTELLEN“ ist ein Workshop für Fotografinnen und Fotografen, die Ihre fotografischen Werke anderen Menschen im Zuge einer Ausstellung zugänglich machen möchten.

Weitere Informationen zum Workshop
„FOTOGRAFIEREN - DRUCKEN - AUSSTELLEN“

Teile diesen Beitrag! - Share this post!

Comments

Neue Prints aus der Region Mostviertel

Vier - Four - Serie 2018 Nr. 7 - Region Mostviertel, Austria. 2018Zwölf - Twelve - Serie 2018 Nr. 6 - Region Mostviertel, Austria. 2018Bäume am Hügel - Trees on the hill - Serie 2018 Nr. 15 - Region Mostviertel, Austria. 2018Drei Wolken - Three clouds - Serie 2018 Nr. 8 - Region Mostviertel, Austria. 2018Ein Hauch von Japan - A touch of japan-  Serie 2018 Nr. 13 - Region Mostviertel, Austria. 2018Morninglight - Morgenlicht - Serie 2018 Nr. 12 - Region Mostviertel, Austria. 2018Tiefer Schatten - Deep shadow - Serie 2018 Nr. 17 - Region Mostviertel, Austria. 2018Zehn - Ten - Serie 2018 Nr. 9 - Region Mostviertel, Austria. 2018Gebogener Ast - Curved branch - Serie 2018 Nr. 10 - Region Mostviertel, Austria. 2018herbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at-_4130034-gSonnenstern - Sun star - Serie 2018 Nr. 11 - Region Mostviertel, Austria. 2018Eine Wolke und Äste - A cloud and branches - Serie 2018 Nr. 16 - Region Mostviertel, Austria. 2018



Neue Prints aus der Serie "Region Mostviertel" sind erhältlich. (engl. New prints from the series "Region Mostviertel" are available.)

Share this post!

Comments

Bildnachlese Workshop Obstbaumblüte - Landschaftsfotografie im Mostviertel


herbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at-Obstbaumblüte_20180414 (03)-g
© Petra - Workshop Obstbaumblüte - Landschaftsfotografie im Mostviertel



Letztes Wochenende haben sich Karin, Petra, Daniela und Stephan mit mir gemeinsam in der Landschaft der Region Mostviertel auf die Suche nach fotogenen und eventuell schon blühenden Obstbäumen gemacht.

Das Wetter war bis auf einen kurzen Regenguss am ersten Abend fast schon zu schön um sich der Landschaftsfotografie und den Obstbäumen zu widmen. Von Freitag bis Sonntag hatten wir einfach nur gutes Wetter. Freitags waren wir von späteren Nachmittag bis zum Sonnenuntergang unterwegs. Der zweite Tag begann vor Sonnenaufgang und endete ebenfalls fotografisch nach Sonnenuntergang. Neben einem guten Frühstück und einem ausgiebigen Mittagessen widmeten wir uns am Samstag ausschliesslich der Landschaft des Mostviertels.

Der letzte Tag, der Sonntag begann wieder vor Sonnenaufgang und nach einem guten Frühstück in der Region machten wir uns auf nach St. Florian, auf den Heuboden um dort den Rest des Tages mit unseren digitalen Fotografien zu verbringen. Die nächsten Stunden standen dann ganz im Zeichen der digitalen Dunkelkammer. Sichten, Auswählen und Entwickeln beschäftigte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf unterschiedliche Art und Weise bis zum späteren Nachmittag.

Anschliessend hatte jeder die Möglichkeit, vier seiner besten Fotografien dieses Wochenendes auf FineArt Papier bis zum Format A2 auf Papier zu bringen. Diese Gelegenheit nutzten Alle. Es war wie immer, ein besonderes Erlebnis die fertigen Arbeiten Aller im Laufe des Nachmittags auf Papier bringen zu dürfen und anschliessend auch optisch zu geniessen.

Es hat wieder ganz besonders viel Freude gemacht mit vier sehr engagierten Fotografinnen und Fotografen unterwegs sein zu dürfen und die unterschiedlichen Zugänge zur Fotografie zu erleben.

Zwischen 23.4.2018 und 2.5.2018 haben an insgesamt 7 Terminen, maximal je zwei Fotografinnen und Fotografen, die Gelegenheit bei jeweils einem Tages-Workshop mit mir gemeinsam die Obstbaumblüte und die Landschaft der Region Mostviertel in Fotografien festzuhalten. Informationen dazu findet Ihr beim
Workshop "Obstbaumblüte - Von Früh bis Spät - Region Mostviertel".


Zur Bildnachlese des Workshops Obstbaumblüte - Landschaftsfotografie im Mostviertel

Share this post!

Comments

Neue Prints aus der Region Mostviertel

Four fruit trees - Serie 2018 Nr. 1 -Region Mostviertel Austria. 2018One fruit tree - Serie 2018 Nr. 2 -Region Mostviertel Austria. 2018Tree lane - Serie 2018 Nr. 3 -Region Mostviertel Austria. 2018Two fruit trees in a field - Serie 2018 Nr. 4 -Region Mostviertel Austria. 2018Branches of a fruit tree - Serie 2018 Nr. 5 -Region Mostviertel Austria. 2018


Die Obstbaumblüte in der Region Mostviertel ist voll in Gang. Daher möchte ich Fotografinnen und Fotografen, die Interesse haben diese Landschaft fotografisch zu erkunden an sieben Terminen in den nächsten Wochen dazu Gelegenheit geben. An einem dieser Termine starten wir so zeitig, wie es möglich ist und werden anschliessend den ganzen Tag mit der Fotografie in der Region Mostviertel verbringen. Sozusagen ein Tag voller Obstbäume.

Weitere Informationen zu diesem Tages-Workshop und zu den Terminen

Share this post!


Comments

Platz frei geworden beim Workshop Faszination Schwarz-Weiß-Fotografie - Im Nationalpark Gesäuse

The river enns - Study November 2017 , Region Nationalpark Gesäuse,  Austria.  2017 - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops Mountaintrees , Region Nationalpark Gesäuse,  Austria.  2017 - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops Trees and Fog II, Region Nationalpark Gesäuse,  Austria.  2017 - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops

Beim Ende Mai stattfindenden Workshop Faszination Schwarz-Weiß-Fotografie - Im Nationalpark Gesäuse, Sa, 26. - So, 27. Mai 2018 ist ein Platz frei geworden. Wer an diesem Wochenende Zeit und Lust hat, mit mir gemeinsam in meine Welt der Schwarz-Weiss-Fotografie einzutauchen hast somit noch die Chance mitzumachen.

Zur Anmeldung bitte diesem Link
bis 1 Woche vor Kursbeginn mittels verlinkten Formular folgen.

Share this post!







Comments

Neue Prints vom Großer Weikerlsee aus dem Europaschutzgebiet Traun- Donau Auen

Großer Weikerlsee - Serie 2018 Nr. 1 - Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen, Austria. 2018Großer Weikerlsee - Serie 2018 Nr. 2 - Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen, Austria. 2018Großer Weikerlsee - Serie 2016 Nr. 1 - Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen, Austria. 2016


Zwei neue Fotografien, die heuer entstanden sind und ein älteres Bild aus dem Jahr 2016, dass "quadriert" worden ist, sind ab heute als Print erhältlich. Weitere Fotografien, aus der Aulandschaft vor meiner Haustür folgen in der nächsten Zeit. Alle derzeit von mir erhältlichen Fotografien aus dem Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen findet Ihr im Print Portfolio Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen.

engl. Two new photographs, created this year and an older one from 2016 that has been "squared", are available as print today. More photographs from the meadowland on my doorstep will follow in the near future. All currently available photographs from the Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen can be found in the Print Portfolio Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen.

Share this post!

Comments

Workshop Fotografieren - Drucken - Ausstellen - Naturschauplätze in Oberösterreich

Workshop Fotografieren - Drucken - Ausstellen - Naturschauplätze Oberösterreich


Übersicht
8 Fotografinnen und Fotografen haben ab Mai 2019, im Rahmen des Workshop
„FOTOGRAFIEREN - DRUCKEN - AUSSTELLEN“ die Möglichkeit, während einer sechswöchigen Gemeinschafts-Ausstellung Ihre Fotografien zum Thema „Naturschauplätze in Oberösterreich“ einem breiterem Publikum zu präsentieren.

Während diesem Workshop werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab dem
3.6.2018 fotografisch, beginnend bei der Themenwahl, der praktischen Fotografie, der Auswahl, Entwicklung, dem Druck und der Fertigstellung der finalen Bilder für die Ausstellung intensiv betreut. Die Mitwirkenden sollen dabei lernen an einem bestimmten Thema über einen längeren Zeitraum zu arbeiten, um Ihre Arbeiten schlussendlich als Gesamtwerk in einer Ausstellung zu präsentieren.

Die Motivwelten des
Ausstellungs-Thema „Naturschauplätze in Oberösterreich“ erstrecken sich dabei von der unberührter Natur, der fotogenen Kulturlandschaft bis hin zur Landschaft im städtischen Umfeld. Alle Aufnahmen, die schlussendlich in der Ausstellung gezeigt werden, müssen dabei unter freiem Himmel, also outdoor aufgenommen worden sein.

„FOTOGRAFIEREN - DRUCKEN - AUSSTELLEN“ ist ein Workshop für Fotografinnen und Fotografen, die Ihre fotografischen Werke anderen Menschen im Zuge einer Ausstellung zugänglich machen möchten.

Weitere Informationen zum Workshop „FOTOGRAFIEREN - DRUCKEN - AUSSTELLEN“

Teile diesen Beitrag!

Comments

Gratulation zum Print in der Hartlauer-Galerie


Hartlauer Galerie - Schwarz auf Weiss - die Welt der Kontraste


Gratulation !

Bei der Hartlauer-Fotogalerie mitmachen ist eine Sache. Für jemanden für mich, hat das viel mehr Bedeutung, wenn man mitmacht und man die/das eigene Bild als Print dann auch in der Galerie dort an der Wand hängt. Daher möchte ich auf alle Fälle mal denjenigen, die ich persönlich kenne, dazu gratulieren, dass Sie Ihre Einsendungen auch als Print in der Galerie bewundern dürfen.

Liebe Lydia Salentin-Sauerzapf, Doris Schwarz, lieber Erich Lebherz und Christian Kneidinger Gratulation, dass Ihr es mit Euren Fotografien als Print in die Galerie geschafft habt.

Nebenbei hat es auch ein Bild von mir in die Ausstellung, als Papier-Bild geschafft. Ich denke mal, Ihr werdet das Bild in der Hartlauer-Galerie schon finden.

Das ist Fotografie für mich ...

Teile diesen Beitrag!


Comments

NEUE, alte Prints aus der Region Nationalpark Gesäuse

herbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at-naturfotoworkshop-herbert-koeppel_HNKs_104810_557_558-gherbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at-naturfotoworkshop-the-zen-of-seeing-herbert-koeppel_HNKs_113737_1959_1962-gherbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at-naturfotoworkshop-the-zen-of-seeing-herbert-koeppel_HNKs_113744_1960_1963-gherbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at-naturfotoworkshop-the-zen-of-seeing-herbert-koeppel_HNKs_119849_1869_1968-g

Immer, immer neue Motive spielt es nicht immer. Die Suche durch das eigene Bild-Archiv kann nie schaden um einen neuen Blick auf bereits fotografierte Motive zu werfen. Durch die Quadratur meiner Fotografie seit etwas mehr als einem Jahr, wollte ich meine „alten“ Bilder darauf hin durchsehen und untersuchen, ob sich darunter nicht Fotografien befinden, die sich auch im Quadrat gut machen. Fündig bin ich geworden, so gar mehr als ich mir vorgestellt hatte.

Diese NEUEN, alten Prints aus der Region Nationalpark Gesäuse sind sozusagen die ersten von einer ziemlichen Menge, die sich wunderbar quadrieren haben lassen.

Hier findet Ihr die
NEUEN, alten Prints.
Meine anderen derzeit angebotenen Prints aus der Region Gesäuse findet Ihr im Print Portfolio
Region Nationalpark Gesäuse.


Falls Ihr mal zum Fotografieren ins Gesäuse im Rahmen eines Workshops möchtet, dann findet Ihr eventuell den einen oder anderen Workshop, bei dem wir uns in der Region Nationalpark Gesäuse wiedersehen.

WORKSHOPS
TAKING vs. MAKING - FineArt Fotografie Workshop im Nationalpark Gesäuse - Frühjahr
TAKING vs. MAKING - FineArt Fotografie Workshop im Nationalpark Gesäuse - Sommer
TAKING vs. MAKING - FineArt Fotografie Workshop im Nationalpark Gesäuse - Herbst


oder Euch interessiert der ultimative Einzelworkshop im Nationalpark Gesäuse, dass
privatissimum365 im Nationalpark Gesäuse.


Viel Spass beim Ansehen, beim Kaufen der Bilder und eventuell sehen wir uns beim einem Workshop im Gesäuse wieder.

Teile diesen Beitrag!

Comments

Warum die "Kreative Kritik Session"?

Kreative Kritik Session - Herbert Koeppel FineArt Photography & Workshops - www.herbertkoeppel.com - www.naturfotoworkshop.at


In den letzten Monaten vergeht keine Woche in der nicht zwei, drei oder mehr Nachrichten bei mir reinkommen, die mit dem Wunsch versehen sind, dass ich mir „die Bilder mal ansehen soll um dazu etwas zu sagen...“. Ganz klar, ist das der Wunsch nach einer Bildkritik.

Keine Ahnung, warum das in den letzten Monaten so zugenommen hat. Ich in weder berühmt geworden, noch habe ich in irgendeinem großen Fotowettbewerb etwas gewonnen (was immer das auch aussagen sollte). Keine Frage, Bildkritik ist für die eigene fotografische Entwicklung sehr wichtig. Doch für eine Kritik, die dem Bildautor etwas bringt und weiterhilft muss man sich Zeit nehmen. Das geht nicht zwischendurch und auch nicht durch einen schnellen Klick auf den „Gefällt mir-Button“. Daher habe ich mich entschlossen, auch die
„Kreative Kritik Session“ anzubieten.

Fotografen und Fotografinnen, die wirklich eine Bildbesprechung, eine Bildkritik zu Ihrem Foto haben wollen, biete ich in Zukunft mehrere Möglichkeiten an.

Die Bildbesprechung am Heuboden

Seit nunmehr knapp drei Jahren gibt es bei mir in kleiner Runde, alle zwei Monate, eine Bildbesprechung. Jeder und Jede, die schon mal bei mir einen Workshop besucht hat, kann gerne mit einer Handvoll Bilder
kostenlos bei diesen Bildbesprechungen am Heuboden mitmachen. Diejenigen, die noch bei keinem meiner Workshop dabei waren, dürfen natürlich auch zur Bildbesprechung am Heuboden kommen, werden aber gebeten, Ihre persönliche Wertschätzung der Bildbesprechung in selbst gewählter Form, am Ende zu hinterlegen.

Die Kreative Kritik Session
Die kreative Kritik Session befasst sich mit Fragen und Herausforderungen, die viele von Euch im Bezug auf Eure Fotografie beschäftigen. Viele dieser Fragen haben mich früher auch immer wieder beschäftigt. Möglicherweise hättest Du gerne ehrliche und vor allem konstruktive Kritik mit Fokus auf Deine Bildkomposition zu Deinen Fotografien? Eventuell benötigst Du Hilfe bei der kreativen Ausarbeitung Deiner Fotografien in Lightroom um Deine Vorstellung, Deine Vision Deines Bildes auch umzusetzen. Eventuell möchtest Du Deine Fotografien auch auf FineArt Papier in gedruckter Form erleben? Diese und ein paar Fragen mehr, werden Dir bei der „Kreativen Kritik Session“ beantwortet.

Aufgrund der vielen Anfragen, die ich in letzter Zeit eben bekommen habe, erschien mir die Einführung der
„Kreativen Kritik Session“ eine gute Idee. Zumal ich damit für mich auch die Spreu vom Weizen trenne. Sprich sich dadurch bei mir nur Fotografen und Fotografinnen melden, die eine intensive und ehrliche Auseinandersetzung mit Ihren Fotografien schätzen, wirklich etwas dazulernen möchten und bei denen ich mir die Bilder nicht nur „mal schnell ansehen soll um etwas dazu zu sagen“. Somit verschafft mir die „Kreative Kritik Session“ mehr Zeit um mich intensiver mit dem einzelnen Bild eines Fotografen auseinander zu setzen.

Neu ab 2018 bei den Workshops und beim privatissimum365
Ab 2018, also ab jetzt, gibt es für meine Workshop-Teilnehmer- und Teilnehmerinnen noch eine Neuerung. Pro teilgenommenen Workshop hat jeder innerhalb von 12 Monaten, ab der Teilnahme am Workshop, die Möglichkeit
eine „Kreative Kritik Session“ in Anspruch zu nehmen. (* ausgenommen davon sind die Bildbesprechung am Heuboden und die Kreative Kritik Session). Diejenigen, die heuer schon bei einem Workshop bei mir waren, sind bereits darüber informiert worden.

Alle Teilnehmer/Teilnehmerinnen am privatissimum365 bzw. privatissimum365 im Nationalpark Gesäuse haben zusätzlich zum p365-Programm, noch die Möglichkeit mir 12x jeweils ein Bild zur „Kreativen Kritik Session“ zu senden.


Also liebe Fotografen und Fotografinnen, Ihr habt bei mir derzeit mehrere Möglichkeiten, damit ich mir Gedanken zu Euren Bildern machen kann. Entweder in einer kleinen Gruppe bei der
„Bildbesprechung am Heuboden“ oder quasi einzeln bei der „Kreativen Kritik Session“

Ich bin schon gespannt auf Eure Werke ....

Teile diesen Beitrag!

Comments

KUNST- UND DESIGNMARKT SALZBURG, Sa. 7.4. - So 8.4.2018 in der PANZERHALLE

KUNST- UND DESIGNMARKT SALZBURG, Sa. 7.4. - So 8.4.2018 in der PANZERHALLE


Kunst- und Designmarkt in der Panzerhalle Salzburg von Samstag, 07. bis Sonntag, 08. April 2017.
Der Kunst- und Designmarkt hinter den Toren der Salzburger Panzerhalle ist bereits zu einer Institution geworden. Ganz weit weg von ganz normal – gerade deshalb lassen sich hier Aussteller und Besucher gleichermaßen begeistert auf das ein, was an neuen Trends und speziellem Design zum achten Mal ein ganzes Wochenende hier einzieht.

Auch dieses Mal sind wieder über 130 impulsive Künstler, Independent Labels und junge Nachwuchstalente mit dabei. Im Gepäck eine unglaubliche Produktvielfalt – Mode, Schmuck, Lifestyle-Ware, Accessoires, Fotografie, Grafik, Kunst, Produkt- und Möbeldesign plus Leckers für Leib und Seele.
Neben dem ver- und kaufen steht vor allem aber im Vordergrund, sich mit Freunden zu treffen, zu verweilen, Musik zu lauschen und Kaffee zu schlürfen.

Herbert Koeppel FineArt Photography & Workshops
In gewohnter Weise bin ich wieder mit meinen fotografischen Arbeiten vertreten und freue mich schon auf zahlreiche Besucher und auf interessante Gespräche rund um meine Fotografie und meine zum Verkauf ausgestellten Fotografien.

Kunst- und Designmarkt SALZBURG im Überblick
Termine und Öffnungszeiten - Samstag, 07. April 2018 10:00 bis 18:00 Uhr Sonntag, 08. April 2018 10:00 bis 18:00 Uhr
Location - Panzerhalle Siezenheimerstraße 39a-d A - 5020 Salzburg

Weitere Informationen
www.kunst-designmarkt.at
www.facebook.com/kunst.designmarkt/
www.instagram.com/kunst_designmarkt
www.facebook.com/events/922456021238545/

Teile diesen Beitrag!

Comments

SELBER MACHEN - Entwickeln und Drucken

Workshop SELBER MACHEN - Entwickeln  und Drucken

Selbermachen bedeutet, dass Du mit Deinen digitalen Bilddaten zum mir kommst und Dich eine gewisse Zeit lang an die Ausarbeitung Deiner digitalen Fotografien machst. Während Du an Deinen Fotografien arbeitest, kannst Du auf meine Erfahrung, auf meine Ideen, Vorschläge und Tipps im Bereich der digitalen Ausarbeitung zurückgreifen.

Selber machen ist kein klassischer Workshop, bei dem es ein vorgegebenes Programm gibt, sondern es geht darum, dass Du an Deinen Fotografien, Deinen Kenntnissen entsprechen selbstständig arbeitest, dabei aber jederzeit mit meiner Hilfe rechnen kannst und dadurch Deine Kenntnisse, Deinen persönlichen Anforderungen entsprechend erweiterst.

Du kommst einfach mit Deinem Notebook oder Stand-PC (Mac oder Windows) und Deinen digitalen Dateien zu mir und arbeitest an deren Entwicklung. Solltest Du Fragen oder Hilfestellung während der Entwicklung Deiner Fotografien benötigen, so kannst Du jederzeit mit meiner Unterstützung rechnen. Gerade bei der Ausarbeitung Deiner Fotografien kannst Du bei Bedarf auf meine Erfahrung, meine Ideen, Tipps und Vorschläge jederzeit zurückgreifen.

Deinen mitgebrachten Computer schliessen wir dabei an einem EIZO-Wide-Gamut-Bildschirm an, diesen werden wir an Deinem Computer einmessen. Damit kannst Du Dich auf eine richtige Farbdarstellung verlassen.

Anschliessend arbeitest Du dann an Deinen digitalen Entwicklungen. Dabei kannst Du Dich jederzeit an mich wenden. Inkludiert im
„Selber machen - Entwickeln und Drucken“ sind mind. zwei FineArt Prints bis zum Format A2. Das bedeutet, Du kannst unter meiner Anleitung zwei Deiner digitalen Entwicklungen auf FineArt Papier ausdrucken. Möchtest Du mehr als zwei Prints erstellen, dann fallen für Dich die Kosten für Tinte+Papier an. Bringst Du selbst FineArt Papier mit, dann fallen nur die Kosten für die Tinte an.

Weitere Informationen zum Workshop "SELBER MACHEN - Entwickeln und Drucken"

Teile diesen Beitrag!
Comments

Taunleiten - Hinter dem Haus - Projekt wieder aufgewacht

Schlafendes Projekt
Ein Projekt. Nein, eigentlich ein schlafendes oder besser ein Projekt mit Schlafstörungen. Doch zuerst zu Taunleiten. Taunleiten - Hinter dem Haus, wo ist das überhaupt, wer weiss schon wo Taunleiten liegt! Nun, Taunleiten ist ein Teil des Gemeindegebiets der Markgemeinde St. Florian bei Linz in Oberösterreich. Laut Wikipedia ist St. Florian/Linz eine Gemeinde mit etwas mehr als 6.000 Seelen. Nicht riesig, nicht klein, einfach überschaubar. Da ich nun geklärt habe wo Taunleiten liegt, stellt sich jetzt die Frage was bedeutet „Hinter dem Haus“?

Nun, es bedeutet genau eben das - Hinter dem Haus. Genauer gesagt, ist das der Bereich hinter dem Haus, in dem ich mich mit Kamera und Stativ, manchmal auch ohne Stativ ;.-) herumtreibe. In den ersten Jahren meiner Ankunft in Oberösterreich nutzte ich die Landschaft hinter dem Haus zum Laufen oder um mit dem Hund spazieren zu gehen. Also schlicht zur Entspannung.
weiter Lesen
Comments

Besser als jedes LIKE!

Gedanken zu Teilnahme am Kunst- und Designmarkt in Linz, Tabakfabrik vom 3.3. - 4.3.2018

Jeder Fotograf möchte wahrgenommen werden. Nein, anders. Jeder Fotograf wünscht sich, dass seine Fotografien wahrgenommen werden. Als Person selbst möchte ich da gar nicht so im Mittelpunkt stehen. Eher hoffe ich, dass meine Fotografien im Zentrum des Interesses stehen. Schliesslich soll ja nicht ICH in den Wohnzimmern von anderen Menschen hängen, sondern meine Fotografien sollen dort zum Betrachten an der Wand sein.

Die Mehrzahl der Fotografien wird heute auf digitalem Wege präsentiert, echtes Interesse ist dabei selten geworden. Meist beschränkt sich dieses heute bei der Präsentation im Internet auf mehr oder weniger hohle Kommentare, „Gefällt mir“ oder einfach auf ein „Daumen-Hoch“. Keine Frage, die Bilderflut ist mittlerweile zu einem Bilder-Tsunami angestiegen. Es sind einfach zu viele Bilder, mit ein Grund, warum man heute das digitale Bild als eher entwertet empfindet und die Halbwertszeit von digitalen Fotografien eigentlich nicht allzu hoch ist.

Bilder zum Anfassen kosten Geld. Das trifft im besondern auf Fotografien auf Papier zu. Sei es nun als einzelner Print, mit Passepartout oder im Rahmen, Fotografien kosten einfach Geld. Geld ist eine Form von Energie. Menschen müssen Lebenszeit, Lebensenergie aufwänden um an Geld zu kommen. Quasi ihre eigene Energie in Geld umwandeln. Wenn ein Mensch nun bereit ist, für eines meiner Bilder Geld auszugeben, dann ist das für mich immer etwas besonderes. Geld, Lebenszeit wird gegen eine Fotografie getauscht.

Neben der finanziellen Wertschätzung, die man durch den Kauf eines seiner Bilder erfährt, ist da noch ein anderer Punkt, der mich an der Tatsache fasziniert, dass meist mir fremde Menschen, Fotografien von mir erwerben. Meine Fotografien hängen in Wohnungen und Büros, die mittlerweile über einige tausend Kilometer verteilt sind und die Menschen, die diese Bilder erworben haben, sehen diese Bilder auch tagtäglich an Ihren Wänden. Ein sehr spannender Gedanke für mich.

In den letzten Jahren ist daher eine Vermutung für mich zur Tatsache geworden. Möchte man „echte“ und „reale“ Wertschätzung seiner Fotografien erleben, dann muss man aus dem digitalen Schatten des Internets hervortreten und mit den Fotografien nach „draussen“ auf die Menschen zugehen.

Diese Wertschätzung durch einen echten Menschen, der persönlich vor einem steht und mein Bild in seinen Händen hält, ist mir mehr wert, hat mehr Tiefgang und ist für die eigene fotografische Arbeit inspirierender als jedes „LIKE“ oder „GEFÄLLT MIR.“


HINWEIS: Meine Gedanken spiegeln immer meine ganz persönlichen Erfahrungen und meine Meinung wider. Wie nirgends im Leben, gibt es so etwas wie „die einzige Wahrheit“ auch nicht in der Fotografie. Daher schreibe ich in meinem Blog über die Dinge und Gedanken, die mich im Bezug auf die Fotografie und vor allem im Bezug auf meine Fotografie beschäftigen, persönlich gefärbt und mit Sicherheit subjektiv.

Teile diesen Beitrag!
Comments

Kreative Kritik Session

Kreative Kritik Session - Herbert Koeppel FineArt Photography & Workshops - www.herbertkoeppel.com - www.naturfotoworkshop.at

Die kreative Kritik Session befasst sich mit verbreiten Fragen und Herausforderungen, die viele von Euch im Bezug auf Eure Fotografie beschäftigen. Viele dieser Fragen haben mich früher auch immer wieder beschäftigt.

Möglicherweise hättest Du gerne
ehrliche und vor allem konstruktive Kritik mit Fokus auf Deine Bildkomposition zu Deinen Fotografien? Eventuell benötigst Du Hilfe bei der kreativen Ausarbeitung Deiner Fotografien in Lightroom um Deine Vorstellung, Deine Vision Deines Bildes auch umzusetzen. Eventuell möchtest Du Deine Fotografien auch auf FineArt Papier in gedruckter Form erleben?

Diese und ein paar Fragen mehr, werden Dir bei der
„Kreativen Kritik Session“ beantwortet. Und so funktioniert das ganze...

Du schickst mir Dein ausgearbeitetes digitales Bild und Dein Original (RAW, JPEG) dazu. Von mir bekommst Du innerhalb von max. 14 Tagen Feedback zu Deiner Bildkomposition und Ausarbeitung. Zusätzlich erhält Du von mir entweder eine andere Entwicklungsvariante oder eine etwas abgeänderte Variante Deines Bildes, in die, ich meine Ideen und Gedanken zu Deinem Bild einfliessen lasse.

Ziel ist, dass Du konstruktive Kritik zu Deiner Fotografie, die den Bogen von der Bildkomposition bis hin zur Ausarbeitung spannt, erhältst und daraus etwas für Deine weiteren Kompositionen und für Deine weitere Bildentwicklung in Lightroom lernst.

Zusätzlich zur Bildkritik in schriftlicher Form erhältst meine Variante Deines Bildes im Format DNG inkl. aller Bearbeitungsschritte (auf Basis von Lightroom Classic) in elektronischer Form. Ebenfalls bekommst Du zwei Prints im Format A3 (29.7 x 42cm). Print Nr. 1 ist das von Dir ausgearbeitete Bild, Print Nr. 2 ist die, von mir ausgearbeitete Variante.

Dadurch kannst Du Dir beide Entwicklungsvarianten auf Papier nebeneinander ansehen.

Die ersten zehn Personen, die eine "Kreative Kritik Session" für eines Ihrer Bilder anfordern, erhalten einen dritten Print auf A3, Ihrer ausgearbeiteten Variante zusätzlich gratis dazu.

Weitere Informationen zur "Kreativen Kritik Session"

Teile diesen Beitrag!
Comments

KUNST- UND DESIGNMARKT LINZ, Sa. 03.03. - So 04.03.2018 in der Tabakfabrik

Kunst- und Designmarkt - 3./4. März 2018 Tabakfabrik Linz - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops - www.herbertkoeppel.com - www.naturfotoworkshop.at

Schon zum zwölften Mal findet der Kunst- und Designmarkt mit über 170 Ausstellern aus den Bereichen Mode, Schmuck, Lifestyle, Accessoires, Fotografie, Kunst, Grafik-, Produkt- und Möbeldesign in der oberösterreichischen Hauptstadt statt.

Nachdem ich im letzten Jahr auf verschiedenen anderen Kunstmärkten mit einem Stand vertreten war, freut es mich heuer besonders als Aussteller beim Kunst- und Designmarkt in der Linzer Tabakfabrik von Sa 03.03. - So 04.03.2018 dabei sein zu dürfen.

In gewohnter Weise bin ich wieder mit meinen fotografischen Arbeiten vertreten und freue mich schon auf zahlreiche Besucher und auf interessante Gespräche rund um meine Fotografie und meine zum Verkauf ausgestellten Fotografien.


Informationen zum Kunst- und Designmarkt Linz vom Sa 03.03. - So 04.03.2018

Teile diesen Beitrag!

Comments

New Prints - Dachstein Hochplateau, Tannermoor, Taugl & Taunleiten - Hinter dem Haus


Region Dachstein Hochplateau, Serie 2018-2, Austria. 2018 - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshop - www.herbertkoeppel.com - www.naturfotoworkshop.atRegion Dachstein Hochplateau, Serie 2018-1, Austria. 2018 - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshop - www.herbertkoeppel.com - www.naturfotoworkshop.atTannermoor, Serie 2018-1, Austria. 2018 - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops - www.herbertkoeppel.com - www.naturfotoworkshop.at


Neue Prints aus dem Gebieten des Dachstein Hochplateaus, der Taugl, dem Tannenmoor und aus der Serie Taunleiten - Hinter dem Haus.

Diese Prints sind bereits beim Kunst- und Designmarkt in Linz, Sa. 03.03. - So 04.03.2018 erhältlich.

Neue Prints

Teile diesen Beitrag!

Comments

KUNST- UND DESIGNMARKT LINZ, Sa. 03.03. - So 04.03.2018 in der Tabakfabrik

Tannermoor Nr. 8, Tannermoor, Upper Austria,  Austria. 2017 - Herbert Koeppel FineArt Photography and WorkshopsTannermoor Nr. 10, Tannermoor, Upper Austria,  Austria. 2017 - Herbert Koeppel FineArt Photography and WorkshopsTannermoor Nr. 9, Tannermoor, Upper Austria,  Austria. 2017 - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops


Schon zum zwölften Mal findet der Kunst- und Designmarkt mit über 170 Ausstellern aus den Bereichen Mode, Schmuck, Lifestyle, Accessoires, Fotografie, Kunst, Grafik-, Produkt- und Möbeldesign in der oberösterreichischen Hauptstadt statt.

Nachdem ich im letzten Jahr auf verschiedenen anderen Kunstmärkten mit einem Stand vertreten war, freut es mich heuer besonders als Aussteller beim Kunst- und Designmarkt in der Linzer Tabakfabrik von Sa 03.03. - So 04.03.2018 dabei sein zu dürfen.

In gewohnter Weise bin ich wieder mit meinen fotografischen Arbeiten vertreten und freue mich schon auf zahlreiche Besucher und auf interessante Gespräche rund um meine Fotografie und meine zum Verkauf ausgestellten Fotografien.


Informationen zum Kunst- und Designmarkt Linz vom Sa 03.03. - So 04.03.2018

Teile diesen Beitrag!



Comments

New Prints - Ice-Road, Region Taugl, Austria. 2018

Ice-Road, Region Taugl, Austria. 2018- Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops
Ice-Road, Region Taugl, St. Koloman, Austria. 2018


Heute mal eine andere Art von Fotografie aus der Region rund um die Taugl. Keine typische Szenerie aus dem Fluss oder aus einem der zahlreichen Seitenbäche.

Nach meinem Winter-Workshop an der Taugl letzte Woche, hatte ich den Plan, bei der Heimfahrt noch nach speziellen Motiven, die zu einem aktuellen Projekt passen könnten, die Augen offen zu halten. Neben den Motiven, nach denen ich suchte, ist mir beim Blick zurück entlang der Strasse dieses Motiv noch aufgefallen.

Die verschneite Landschaft, die Fahrspur auf der Fahrbahn und die begrenzenden Schneestecken bilden für mich die visuelle Grundlage für eine einfache, fast schon minimalistische Fotografie, die mich in Ihrer Einfachheit an eine Zeichnung erinnert.

Teile diesen Beitrag!

Comments

Veranstaltungsort verlegt beim Workshop Faszination Schwarz-Weiß-Fotografie - Im Nationalpark Gesäuse

The river enns - Study November 2017 , Region Nationalpark Gesäuse,  Austria.  2017 - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops Mountaintrees , Region Nationalpark Gesäuse,  Austria.  2017 - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops Trees and Fog II, Region Nationalpark Gesäuse,  Austria.  2017 - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops

Aus organisatorischen Gründen musste der Nationalpark Gesäuse den Veranstaltungsort des Workshops Faszination Schwarz-Weiß-Fotografie - Im Nationalpark Gesäuse verlegen.

Der aktuelle Ort der Veranstaltung ist das
Hotel Spirodom in Admont, Eichenweg 616, 8911 Admont, Tel. 03613 36600.

Derzeit sind noch 2 Plätze bei diesem Workshop frei.

Mehr Informationen zum Workshop und zur Buchung

Teile diesen Beitrag!






Comments

Fr 16.03.2018 Workshop Digitale Dunkelkammer-Praxis

Workshop - Digitale Dunkelkammer Praxis - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.at

Aufgrund eines Wunsch-Termins findet am Freitag, 16.03.2018 ab 09:00 Uhr der Workshop Digitale Dunkelkammer-Praxis statt. Zusätzlich können sich noch drei Personen für diesen Tag anmelden.

Wer bis
inkl. 28.2.2018 einen oder mehrere Termine des Workshops "Digitale Dunkelkammer-Praxis" bucht erhält auf jeden gebuchten Termin eine Preisreduktion um -20%. Das bedeutet, je ein Termin des Workshops "Digitale Dunkelkammer-Praxis" kostet statt € 189,- bei einer Buchung bis zum 28.2.2018 nur € 151,-.

Der eigentlich gebuchte Workshop-Termin kann dabei vor oder nach dem 28.2.2018 stattfinden. Der Workshop selbst findet ab einer Person statt und kann auch an einem
Wunsch-Termin abgehalten werden.

Kurzinformation zum Workshop
Tutorials die zeigen, welche Werkzeuge in den entsprechenden RAW-Konvertern was tun, findet man genug. Bei diesem Workshop dreht sich aber alles ganz konkret um Ihre eigenen Fotos. Der Workshop „Digitale Dunkelkammer-Praxis“ ist als komplett praktischer Workshop zu verstehen und soll dazu dienen Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten bei der Entwicklung und Ausarbeitung Ihrer eigenen Fotos zu verbessern. Eine Fotografie ist nur eine Fotografie, wenn das fertige Bild auch auf einem passendem Stück Papier landet. Daher werden am Ende des Workshops, die jeweils besten und interessantesten Ergebnisse auf FineArt Papier gedruckt. Am Ende gehen Sie mit handfesten Beweisen Ihrer eigenen digitalen Entwicklungen wieder nach Hause.

Mehr Informationen zum Workshop und zur Buchung

Teile diesen Beitrag!



Comments

Die Taugl im Winter- Harter Fels und weiches Wasser - 6.2. - 8.2.2018

Ice canyon,  Region Taugl,  St. Koloman,  Austria.  2017- Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops
Ice canyon, Region Taugl, St. Koloman, Austria. 2017

Für Kurzentschlossene, die unter der Woche Zeit finden vom 6.2. - 8.2.2018 (Anreise Montag 5.2.2018 Abends) gibt es noch die Möglichkeit beim Workshop Die Taugl im Winter- Harter Fels und weiches Wasser einen der drei freien Plätze zu buchen. Ein Teilnehmer hat sich diesen Termin als "Wunsch-Termin" gewünscht und auch für andere Fotografinnen und Fotografen freigeben.

Laut Wetterbericht kommt der Winter ja übers kommende Wochenende zurück und verspricht Schnee und wesentlich kühlere Temperaturen. Wetterbedingungen, die, die Taugl und Ihre Landschaft nicht nur in eine wunderschön verschneite Landschaft verzaubern, sondern durchaus auch für schöne Bedingungen zum Fotografieren von Eis in dieser Landschaft schaffen können.

Also, wer Zeit hat und den Winter an der Taugl noch nicht erlebt hat, einfach Anmelden, bzw. falls Ihr Fragen zum Workshop habt, schickt mir einfach eine E-Mail.

Informationen zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!

Comments

New Prints - Branch Tentacles - Tannermoor Nr. 11, Tannermoor, Upper Austria, Austria. 2017

Branch Tentacles - Tannermoor Nr. 11, Tannermoor, Upper Austria,  Austria. 2017 - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops - www.herbertkoeppel.com - www.naturfotoworkshop.at
Branch Tentacles - Tannermoor Nr. 11, Tannermoor, Upper Austria, Austria. 2017

Ursprünglich, zum Zeitpunkt der Aufnahme war es die Form der Buchenäste, die mich optisch angezogen und mich dazu bewogen hatten, davon eine Aufnahme anzufertigen.

Vor ein paar Tagen habe ich mich dieser Aufnahme, die Anfang Dezember 2017 im Tannermoor entstanden ist, wieder zugewendet. Heute, fast zwei Monate später habe ich für mich in der Form dieser Buchenäste, wovon die meisten davon für mich irgendwie nach oben zu streben scheinen, irgendwie Tentakel erkennen können. Jedenfalls machen die Äste für mich auf diesem ausgearbeiteten Bild einen sehr lebendigen und beweglichen Eindruck, als ob Sie sich irgendwie aus dem rechten unteren Bildeck, nach oben strecken und recken würden.

Wohin sich diese "Ast-Tentakel" strecken, nun das bleibt in weiterer Folge meiner und der Phantasie des Betrachters überlassen.

Bei allen neuen Prints, die Zukunft von mir auf der Webseite zum Verkauf angeboten werden, findet Ihr auch die Möglichkeit, Euch eine Fotografie des fertigen Prints anzusehen. Damit habt Ihr die Möglichkeit einen besseren Eindruck davon zu bekommen, wie das fertige Produkt aussieht.

Das erste Print Portfolio, dass mit solchen Bilder der Prints ausgestattet ist, ist das Print Portfolio Dachstein Hochplateau.

Zu den
New Prints.

Teile diesen Beitrag!

Comments

Fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild Nr. 12



2017-dezember-herbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at
Bild Nr. 12 Dezember - Region Mostviertel


Bild Nr. 12 Dezember - Region Mostviertel
Schnee, es gab vor Weihnachten 2017 schon Schnee, nicht zu glauben. Als Fotograf muss man echt aufpassen, bei guten fotografischen Wetterbedingungen nicht zu faul zu sein. Viel zu leicht verschiebt man eine Fototour auf den nächsten Tag. Wäre ich hier erst am nächsten Tag dorthin zum Fotografieren gefahren, dann hätte ich auf den Bäumen kein bißchen Schnee mehr gehabt. Denn so wie es sich gehört, schmolz die ganze weisse Pracht vor dem Weihnachtstag wieder komplett weg.

Die Strassenverhältnisse in den höher gelegenen Teilen des Mostviertels waren an diesem Tag nicht ungefährlich. Ziemlich glatt und teilweise auch noch verschneit. So glatt, dass man beim Aussteigen aus dem PKW aufpassen musste, nicht gleich auszurutschen und hinzufallen. Gute drei Stunden hatte ich mir bekannte und weniger bekannte Stellen aufgesucht. Eine bestimmte Baumreihe, die ich schon aus dem Frühjahr kannte, fiel mir erst am Ende meiner Tour wieder auf. Nachdem ich das Motiv zuerst ohne Kamera vom richtigen Standpunkt aus begutachtete, musste ich nochmals die rutschige Strasse und den Hügel rauf zum PKW um Kamera, Objektiv und Stativ zu holen.

Es ist eine Aufnahme, die für mich auf das wesentliche reduziert ist. Sechs kleine Obstbäume in einer noch verschneiten Landschaft. Der nach oben hin offene und weisse Raum in dieser Fotografie lässt den Obstbäumen sehr viel Platz zum Atmen. Für mich eine ruhige und ansprechende Aufnahme.

Auch, wenn die am Anfang meines fotografischen Jahresrückblicks erwähnten 5% meiner übergebliebenen Fotografien gerade mal 240 Aufnahmen im letzen Jahr ausmachten, so bin ich mit meinen fotografischen Ergebnissen 2017 doch sehr zufrieden. Es waren weitere 365 Tage in meinem fotografischen Leben, die mich wieder wachsen haben lassen und mir dadurch die Chance zur Weiterentwicklung gaben.

Diese Weiterentwicklung ist auch der Beschäftigung mit meinen Teilnehmerinnen und Teilnehmer meiner Workshops geschuldet. Viele von Ihnen versuchen, oder sind auf dem Weg interessante Fotografen zu werden. Gerade die Weitergabe von persönlichen Erfahrungen und Wissen ist eine sehr befriedigende Tätigkeit. Es ist niemals eine Einbahnstrasse, Lehrer und Schüler, sofern man diese Begriffe hier verwenden möchte, lernen immer gegenseitig voneinander. Es findet ein Austausch statt, der jeden von beiden in seiner persönlichen fotografischen Entwicklung einen Schritt weiter bringt.

In diesem Sinne wünsche ich Euch ebenfalls nur das Beste bei Eurem eigenen fotografischen Fortkommen im heurigen Jahr 2018 und freue mich schon darauf, Eure heurigen fotografischen Arbeiten zu sehen, Euch bei meinen Workshops zu begrüssen und Euch 2018 wieder ein Stück Eures fotografischen Weges zu begleiten.

Weitere Fotografien aus der Region Mostviertel findet Ihr im
Print Portfolio Region Mostviertel.

Herbert Koeppel

Gesamter fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild 1 bis Bild 12

Teile diesen Beitrag!



Comments

Fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild Nr. 11


2017-november-herbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at
Bild Nr. 11 November 2017 - Region Nationalpark Gesäuse


Bild Nr. 11 November 2017 - Region Nationalpark Gesäuse
Wieder im Gesäuse. Diesmal mit Helmut, einem meiner privaissimum-365 Teilnehmer. Diese Tage wären nicht unbedingt die wettermässigen Lieblingstage von vielen Fotografen gewesen. Denn es hat ganz schön geregnet, etwas am ersten Tag und ganz ordentlich am zweiten Tag.
Neben den üblichen Motiven, Berg im Morgenlicht oder Berg im Abendlicht bietet der Nationalpark Gesäuse reichlich Motive. Holz, bzw. Bäume als Motive gibt es auch hier jede Menge. So sind mir bei der Motivsuche mit Helmut im Johnsbach-Tal, die obigen Bäume an einem unterspülten Abschnitt des Johnsbaches aufgefallen.

Ein Blick durch den Sucher zeigte, dass ich mit meiner Einschätzung nicht so ganz daneben lag. Die dünnen Stämme wirkten einerseits irgendwie chaotisch, andererseits wirken sie auch auf eine bestimmte Art und Weise geordnet. Natürliche Ordnung und natürliches Chaos in einem Motiv, dass war es letztendlich, was mich bei diesem Bild angesprochen hatte.

Weitere Fotografien aus der Region Nationalpark Gesäue findet Ihr im
Print Portfolio Region Nationalpark Gesäuse .

Das nächste Bild und zugleich letzte Bild aus meinem fotografischen Jahresrückblick wird von mir in den nächsten Tagen online gestellt.

Gesamter fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild 1 bis Bild 11

Teile diesen Beitrag!


Comments

Fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild Nr. 10


2017-oktober-herbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at
Bild Nr. 10 Oktober 2017 - Taugl


Bild Nr. 10 Oktober 2017 - Taugl
Man kann durchaus behaupten, dass 2017 eines der Jahre war, an denen ich am häufigsten bisher an der Taugl unterwegs war. Sei es zwischen den Workshops alleine, bei Workshops oder mit meinen privatissimum-365 Teilnehmern und Teilnehmerinnen.

An diesem Ort, der von manchen meiner Teilnehmer „das Zimmer“ genannt wird, war ich in den Jahren davor schon sehr oft. Für mich persönlich ist es immer eine Herausforderung, an mir wirklich gut bekannten Stellen neue bildliche Interpretationen zu finden. An diesem Tag viel es mir aber besonders schwer. Nach zahlreichen Versuchen, an unterschiedlichen Positionen mit unterschiedlichen Objektiven fand ich dann doch endlich einen Blickwinkel, der für mich neu war und auch noch zusagte.

Diese Aufnahme ist einer meiner persönlichen Favoriten aus dem Jahr 2017. Zeigt sie doch, die in der Landschaft der Taugl so gut sichtbare Geologie und deren Kräfte, die im Erdinneren, neben anderen oberflächlichen Einfüssen unsere heute sichtbare Landschaft in der Vergangenheit formten und auch heute noch immer umformen.

Weitere Fotografien aus der Region Taugl findet Ihr im
Print Portfolio Taugl.

Sollte der Eine oder Andere von Euch, nun Interesse an diesem geologisch und fotografisch interessanten Gebiet bekommen haben, so würde es mich freuen den- oder diejenige bei einem meiner Workshops
Die Taugl - Harter Fels und weiches Wasser begrüssen zu dürfen.

Das nächste Bild, Bild Nr. 11 aus meinem fotografischen Jahresrückblick wird von mir in den nächsten Tagen online gestellt.

Gesamter fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild 1 bis Bild 10

Teile diesen Beitrag!




Comments

Fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild Nr. 9


2017-september-herbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at
Bild Nr. 9 September 2017 - Region Nationalpark Gesäuse


Bild Nr. 9 September 2017 - Region Nationalpark Gesäuse
Diese Fotografie hat mir der Besuch des Nationalpark Gesäuse mit einem meiner privatissimum-365 Teilnehmer Christian beschert. Wir hatten uns an diesem Tag bereits an zahlreichen fotogenen Plätzen im Gesäuse herumgetrieben.Viele davon sind mittlerweile schon fotografische Allgemeinplätze und daher halte ich beim Fotografien im Nationalpark Gesäuse immer Ausschau danach, persönliche und neue fotografische Interpretationen zu finden.

Im Laufe eines Tages können die Stimmungen, die vom Licht erzeugt werden an vielen Stellen entlang der Enns sehr verschieden ausfallen.
Sofern man nicht vorhat, in höher gelegene Teile des Nationalparks zu wandern, findet man entlang der Enns, zwischen Admont und Hieflau jede Menge an Motiven.

Weitere aktuelle Fotografien aus dem Nationalpark Gesäuse findet Ihr im
Print Portfolio Region Nationalpark Gesäuse.

Das nächste Bild, Bild Nr. 10 aus meinem fotografischen Jahresrückblick wird von mir in den nächsten Tagen online gestellt.

Gesamter fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild 1 bis Bild 9

Teile diesen Beitrag!


Comments

Fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild Nr. 8


2017-august-herbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at
Bild Nr. 8 August 2017 - Waldviertel


Bild Nr. 8 August 2017 - Waldviertel
An der Hitze der letzten beiden Monate (Juni, Juli 2017) hatte sich im August 2017 nicht viel verändert. An diesen Tagen war ich mit Gottfried, einem privatissimum-365 Teilnehmer im Waldviertel auf Motivsuche. Eines nachmittags waren wir unterwegs auf der Suche nach möglichen Motiven. Während dieses kleinen Road-Trips in der Nähe von Hardegg und der tschechischen Grenze fuhren wir an einem kleinen Birkenwäldchen, dass am Rand eines recht großen Badesees gelegen war vorbei.

Allzu groß war dieses Wäldchen nicht, aber es waren recht große Birken, die auch dicht beisammen standen. Das Wäldchen war bald ausgekundschaftet und die eine oder andere interessante Position für eine Aufnahme gefunden. Einer der Standpunkte war es mir dann auch Wert mein Stativ und meine Kamera darauf aufzubauen. Zunächst galt es für mich aber einen Ausschnitt zu finden, der mir gefiel, zusagte und mich bei der Wiedergabe dieses kleinen, aber netten Birkenwäldchens unterstützte.

In den letzten Jahren hat mir dabei eigentlich mehr der Blick durch meinen hölzernen Motivrahmen genützt, als der Blick durch den Sucher oder auf das hintere Display der Kamera, die ich gerade benutzte. Durch den Motivrahmen fühle ich mich freier im Auffinden eines Ausschnitts der mir zusagt.

Obwohl wir eigentlich einen sonnigen späteren Nachmittag hatten, schwebte mir letztendlich doch eine etwas verträumte Wiedergabe dieses Wäldchens vor. Durch eine Spezialbehandlung der Frontlinse meines Objektivs konnte ich mir die verträumte Stimmung für mein Birkenwäldchen schaffen und die Grundlage, das digitale Negativ, für meine fertige Fotografie auf Papier damit erzeugen.

Das nächste Bild, Bild Nr. 9 aus meinem fotografischen Jahresrückblick wird von mir in den nächsten Tagen online gestellt.

Gesamter fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild 1 bis Bild 8

Teile diesen Beitrag!

Comments

Workshop Fotografischer Sommer im Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen

Fotografischer Sommer im Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen  - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.atFotografischer Sommer im Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen  - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.atFotografischer Sommer im Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen  - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.at

Der große Weikerlsee, das Mitterwasser, dass das ökologische Rückgrat des Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen bildet, und andere interessante Plätze stehen an diesen drei Tagen auf dem fotografischen Programm. Seit 2009 fotografiere ich regelmässig die Au vor den Toren von Linz und kenne daher diese Aulandschaft im oberösterreichischen Alpenvorland fast wie meine eigene Westentasche. Im November 2012 hatte ich auch bereits Gelegenheit, im Zuge einer Ausstellung meine Aufnahmen aus den Traun-Donau Auen einem breiterem Publikum zugänglich zu machen.

Während dieser drei fotografischen Tage im Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen möchte ich Ihnen den Dschungel vor den Toren von Linz näher bringen.

Fixer Termin
Fr 20.07. - So 22.07.2018 Workshop-ID: FOTOSOMMERESGTDA2018 - mind. 1, max. 4 Personen

Dieser Workshop kann auch an IHREM WUNSCH-TERMIN stattfinden und kann entweder EXKLUSIV nur für eine Person oder in der Gruppe für maximal vier Personen gebucht werden.

Weitere Informationen zum Workshop und zur Buchung...


Fotografischer Sommer im Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen  - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.atFotografischer Sommer im Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen  - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.atFotografischer Sommer im Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen  - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.at


Teile diesen Beitrag!

Comments

Fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild Nr. 7


2017-juli-herbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at
Bild Nr. 7 Juli 2017 - Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen


Bild Nr. 7 Juli 2017 - Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen
War es im Juni 2017 heiss, so war es im Juli 2017 an dem Wochenende des Workshops in den Traun-Donauauen noch heisser. Die Workshop-Gruppe und ich waren gerade unterwegs zur Location für den späten Nachmittag und Abend. Dabei führte einem der Weg durch den dichten Auwald. Obwohl weder das vorherrschende Licht, noch die Situation, an sich etwas gespenstisches hatte, vermittelte mir dieser Aubaum aber genau dieses Gefühl. Die frühsommerliche Atmosphäre war ja alles andere als unheimlich. Aber dieses Grundgefühl, die dieser Baum für mich ausstrahlte war eindeutig für mich da. Somit habe ich bei der Entwicklung des Bildes diese Stimmung für mich umgesetzt und die leicht unheimliche und mystische Atmosphäre für mich damit im fertigen Bild widerhallen lassen.

Einige meiner Fotografien aus dem Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen könnt Ihr Euch im
Print Portfolio Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen betrachten.

Das nächste Bild, Bild Nr. 8 aus meinem fotografischen Jahresrückblick wird von mir in den nächsten Tagen online gestellt. Falls Ihr Fragen, Gedanken oder Bemerkungen zum Bild Nr. 7 Juli 2017 - Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen habt, so würde ich mich freuen Eure Gedanken dazu zu erfahren.

Gesamter fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild 1 bis Bild 7

Teile diesen Beitrag!

Comments

Fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild Nr. 6


2017-juni-herbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at
Bild Nr. 6 Juni 2017 - Region Mostviertel


Bild Nr. 6 Juni 2017 - Region Mostviertel
Heiss war es wiedermal, viel heisser als im Mai 2017. An diesem Tag war ich mit Gottfried, einem privatissimum-365 Teilnehmer in der Region Mostviertel unterwegs. Viel Sonne, blauer Himmel und wenig Wolken. So hat sich der Tag am Vormittag gezeigt. Nach einigen Irrfahrten durch das Mostviertel sind wir dann einen Güterweg entlang gefahren und dabei auf dieses Motiv gestossen. Hätte ich mich nicht vor drei Jahren auf die SW-Fotografie beschränkt, so wäre mir dieses Motiv bei diesem Licht völlig entgangen.

Dieses Bild vermittelt mir die scheinbare weite dieser Landschaft. Obwohl das sehr täuscht, ist doch das Mostviertel eher eine sehr hügelige Landschaft. Doch die aufgenommene Strasse, die von den Getreidefeldern links und rechts flankiert wird, zieht mich beim Betrachten immer wieder bis hin zum Horizont und vermittelt mir dadurch ein Gefühl von Weite und Entfernung.

Einige meiner aktuellen Fotografien aus dem Mostviertel könnt Ihr Euch im
Print Portfolio Region Mostviertel ansehen.
Informationen zu den beiden angebotenen p365 Varianten findet Ihr unter den folgenden Links:
privatissimum365 und privatissimum365 im Nationalpark Gesäuse.

Das nächste Bild, das Bild Nr. 7 aus meinem fotografischen Jahresrückblick wird von mir in den nächsten Tagen online gestellt. Falls Ihr Fragen, Gedanken oder Bemerkungen zum
Bild Nr. 6 Juni 2017 - Region Mostviertel habt, so würde ich mich freuen Eure Gedanken dazu zu erfahren.

Gesamter fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild 1 bis Bild 6

Teile diesen Beitrag!

Comments

Workshop Lightroom - Digitale Entrümpelung - Ordnung ins eigne Chaos bringen

Workshop Lightroom - Digital entrümpeln - Ordnung ins Chaos bringen - An Ihrem Wunsch-Termin - Herbert Koeppel FineArt Photography and Worshops - www.herbertkoeppel.com - www.naturfotoworkshop.at

Fast kein Workshop vergeht, an dem nicht irgendeiner der TeilnehmerInnen meint „Ach, ich hab so ein Chaos in meinem Lightroom. Ich finde schon so manche Bilder nicht mehr oder nur mehr sehr schwer...“.

Ich kann das absolut nachvollziehen. Ging oder geht es doch jedem Benutzer von Lightroom irgendwann so?! Tausende, bzw. abertausende Fotos sind in den Katalog importiert worden. Bei den meisten macht sich dann früher oder später Chaos und Unordnung breit.

- Wo liegen die Bilder jetzt eigentlich?
- Wie kann ich Ordnung in mein Chaos bringen?
- Was ist überhaupt Ordnung in der Bibliothek in Lightroom?
- Gibt es einen Trick oder Hack, der Allgemein gültig ist, um Ordnung in Lightroom zu haben?
- Was zur Hölle ist überhaupt ein Katalog?

Diese Liste könnte man endlos weiterführen....

Lightroom - Digitale Entrümpelung - Ordnung ins eigne Chaos bringen wendet sich daher an Fotografinnen und Fotografen, die mit oben beschriebenen oder ähnlichen Problemen immer wieder zu kämpfen haben. Dabei hat die Fähigkeit gute Fotografien zu machen, fotografisch zu sehen und digitale Fotografien sehr gut entwickeln zu können, damit nichts zu tun. Unabhängig davon, entwickelt sich bei vielen mit der Zeit ein scheinbar nicht zu bewältigendes Chaos in der Bibliothek von Lightroom.

Lightroom - Digitale Entrümpelung - Ordnung ins eigne Chaos, ist dabei kein LR Workshop im herkömmlichen Sinne. Sondern es ist eher, eine Art Entrümpeln und Zusammenräum-Workshop bei dem wir gemeinsam Ihren IST-Zustand in Sachen Ordnung in LR ansehen und dann im Laufe der gemeinsamen Stunden einen Weg, eine Ordnung und eine zukünftige Strategie, wie Sie dem persönlichen Lightroom-Bibliotheks-Chaos Herr werden, entwicklen. Eine Ordnung, die dabei Ihrem persönlichen Zugang entspricht.

Weitere Informationen zum Workshop und zur Buchung...

Teile diesen Beitrag!

Comments

Fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild Nr. 5


2017-mai-herbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at
Bild Nr. 5 Mai 2017 - Region Nationalpark Neusiedlersee


Bild Nr. 5 Mai 2017 - Region Nationalpark Neusiedlersee
War es bei der Aufnahme des Bildes vom April 2017 ganz schön kalt, so waren die Temperaturen im Mai völlig anders. Heiss, es war wirklich heiss. Zwei meiner privatissimum-p365 Teilnehmer (Brigitte und Engelbert) hatten sich jeweils den Neusiedlersee als fotografische Kulisse gewünscht. Vor der Ankunft der Beiden hatte ich ca. einen Tag Zeit um die Region zu erkunden.

Was einem dort auffällt sind die Tierfotografen - vornehmlich Vogelfotografen. An vielen größeren und kleineren Lacken sitzen Sie mit Ihren langen Tüten. Leicht hatten die es nicht, denn aufgrund der Hitze waren die Lacken recht geschrumpft und die begehrten Fotomotive daher noch weiter weg als üblich. Nun, da mir das Gen für die Tierfotografie tatsächlich fehlt, waren diese Probleme zum Glück nicht meine. Wobei Gelegenheit für die Vogelfotografie hätte ich genug gehabt. Da waren einerseits die wirklich zahlreichen Graugänse mit Ihren Jungen, die sehr oft die Wege querten. Dann noch die vielen Läufer und Löffler, die ich bei einer kleineren Lacke eigentlich bequem mit dem 180mm (KB) fotografieren hätte können. Sowie eine sehr imposante Begegnung mit einem Storch, sozusagen Auge in Auge auf knapp zwei Meter Entfernung. Der Versuch, diese Begegnung fotografisch festzuhalten, hätte diese Situation völlig zerstört. Alles was ich dann eventuell gehabt hätte, wäre eine Fotografie gewesen, die diesem Tier nicht im geringsten entsprochen hätte.

Bekanntermassen ist ja der Nationalpark Neusiedlersee so etwas wie das El Dorado der Vogelfotografen. Aus der Perspektive eines Landschaftsfotografen muss ich sagen, hat sich die Sache für mich wesentlich anspruchsvoller dargestellt. Die Gegend ist einfach nur flach, egal in welche Richtung man blickt, alles flach. Sofern man sich nicht in den ewigen fotografischen Wiederholungen von Sonnenauf- und Untergängen am See selbst oder an den zahlreichen Lacken ergehen möchte, muss man echt nach landschaftlich ansprechenden Motiven suchen.

Mir hatte dabei die obige Aufnahme sehr gut gefallen. Eine ruhige und stille Ansicht einer der größeren Lacken in der Nähe des Neusiedlersees. Als ich das Bild entwickelte, störten mich am unteren Bildrand so komische, unförmige schwarze und weisse Flecken. Diese Flecken entpuppten sich bei genauerem Hinsehen als diverse Vögel. Wahrscheinlich ein Frevel in den Augen von vielen Tierfotografen, aber diese Flecken (Vögel) musste ich aus dem Bild entfernen.

Einige meiner aktuellen Fotografien aus der Region Nationalpark Gesäuse könnt Ihr Euch im
Print Portfolio Region Neusiedlersee ansehen.

Informationen zu den beiden angebotenen p365 Varianten findet Ihr unter den folgenden Links:
privatissimum365 und privatissimum365 im Nationalpark Gesäuse.

Das nächste Bild, das Bild Nr. 6 aus meinem fotografischen Jahresrückblick wird von mir in den nächsten Tagen online gestellt. Falls Ihr Fragen, Gedanken oder Bemerkungen zum
Bild Nr. 5 Mai 2017 - Region Nationalpark Neusiedlersee habt, so würde ich mich freuen Eure Gedanken dazu zu erfahren.

Gesamter fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild 1 bis Bild 5


Teile diesen Beitrag!

Comments

Workshop Obstbaumblüte - Landschaftsfotografie im Mostviertel

herbert-koeppel-fineart-photography-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at-HNK_2136_4112-g


Übersicht

Fast schon könnte man das westliche Mostviertel als riesigen Garten bezeichnen und die Menschen in dieser Region haben sich ganz und gar dem Saft der Obstbäume verschrieben. Dem Obstsaft werden wir an diesem Wochenende zwar wahrscheinlich auch nicht entkommen, allerdings werden wir uns zunächst mal der Landschaft mit ihren unzähligen, blühenden und knorrigen Bäumen widmen. Die Obstbäume und die sie umgebende Landschaft im westlichen Mostviertel sind fotografisch äusserst reizvoll und bieten Motive in Hülle und Fülle.

Fixer Termin - Fr 13.04. - So 15.04.2017 -
Workshop-ID: OBSTBAUMBLÜTEFRÜHJAHR2018-04-13-15

Dieser Workshop kann auch an Ihrem Wunsch-Termin stattfinden und findet auch ab einer teilnehmenden Person statt.

Weitere Informationen zum Workshop und zur Buchung...

Teile diesen Beitrag!


Comments

Workshop Frühlingserwachen in den letzten urigen Auwäldern Österreich - Im Nationalpark Donauauen

Workshop Frühlingserwachen in den letzten urigen Auwäldern Österreich - Im Nationalpark Donauauen - 2017 Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.at

Übersicht
Der Nationalpark Donauauen, eingebettet in die Landschaft zwischen zwei Großstädten - Wien und Bratislava ist die letzte große Flussauen-Landschaft im Herzen von Europa. Die blaue Donau bildet hier die Hauptschlagader dieses Auen-Gebietes. Eine Landschaft die sicher immer wieder neu gestaltet, angetrieben durch die Hochwässer der Donau. Diese Landschaft ist so vielfältig wie es ein Dschungel mitten in Europa nur sein kann, ein einziges Fotografen-Leben würde hier nicht ausreichen um alle Tiere, Pflanzen und Landschaften, die man hier sehen kann zu erforschen oder gar zu fotografieren.

Dieser einzigartigen von Menschen behüteten Flusslandschaft gleich neben Wien widmen wir uns bei diesem Workshop. Um diese Jahreszeit ist die Au voller Leben, Frösche, Kröten, Insekten, Vögel und die erblühende Pflanzenwelt sind überall anzutreffen. Die Donau ist die Lebensader dieser Landschaft bringt das notwendige Nass, die Sonne im Frühjahr die notwendige Wärme und mit einem Mal lebt die ganze Au. Überall summt und brummt, zwitschert und quakt es. Die Natur wartet nur darauf entdeckt und fotografiert zu werden.

Im Frühjahr zeigt sich der Nationalpark Donauauen von seiner "charmantesten" Seite. Die Bäume haben frisches grün angelegt. Das Übermaß an Frühlingslicht nutzen auch die Blumen bevor das Laubdach "dicht" macht und blühen, dass das Zeug hält.

Der Workshop findet vom Do 31.5. (Feiertag) bis zum Sa 2.6.2018 statt.

Weitere Informationen zum Workshop und zur Buchung...

Comments

Fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild Nr. 4


2017-april-herbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at
Bild Nr. 4 April 2017 - Region Mostviertel


Bild Nr. 4 April 2017 - Region Mostviertel
Der April 2017, war wirklich ein Monat der seinem Namen alle Ehre machte. Mich fotografisch mit der Obstbaumblüte zu beschäftigen, ist in den letzten Jahren auch eine wiederkehrende Tätigkeit geworden. Die Obstbaumblüte hatte letztes Jahr schon zeitig eingesetzt. Daher machte mir und einigen meiner TeilnehmerInnen vor dem Beginn des Workshops die einsetzende Kälte sorgen. Würden die Bäume noch Blüten tragen beim Workshop? Die Blüten waren beim Workshop noch an den Obstbäumen, doch der Winter kam kurzfristig sehr heftig zurück und zauberte uns eine winterliche Landschaft mitten in die Obstbaumblüte.

Kurz bevor ich dieses Bild machte, setzte starker Schneefall ein. Wind und Wetter halten mich ja nicht so leicht vom Fotografieren ab und so nutzte ich die Gelegenheit um die Obstbaumblüte im winterlichen Flair zu festzuhalten.

Einige meiner aktuellen Fotografien aus der Region Mostviertel könnt Ihr Euch im
Print Portfolio Region Mostviertel ansehen.

Das nächste Bild, das Bild Nr. 5 aus meinem fotografischen Jahresrückblick wird von mir in den nächsten Tagen online gestellt. Falls Ihr Fragen, Gedanken oder Bemerkungen zum
Bild Nr. 4 April 2017 - Region Mostviertel habt, so würde ich mich freuen Eure Gedanken dazu zu erfahren.

Gesamter fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild 1 bis Bild 4


Teile diesen Beitrag!

Comments

Fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild Nr. 3


2017-maerz-herbert-koeppel-fineart-photography-and-workshops-herbertkoeppel-com-naturfotoworkshop-at
Bild Nr. 3 März 2017 - Aus der Serie Taunleiten - Hinter dem Haus


Bild Nr. 3 März 2017 - Aus der Serie Taunleiten - Hinter dem Haus
Diese Aufnahme ist ein Teil aus meiner noch immer laufenden Serie „Taunleiten - Hinter dem Haus“. Sie führt mich im Wald hinter meinem Wohnort. Immer und immer wieder auf gleichen Wegen durch, oder um den Wald. Der Zweck der Beschäftigung mit diesem relativ kleinen landschaftlichen Bereich unweit meines Wohnortes, dient dazu, mir Übung darin zu verschaffen auch in einer Landschaft, die ich gut kenne immer wieder Neues zum Fotografien zu entdecken.

Dieses Bild hat für mich immer eine gewisse Leichtigkeit. Einerseits ist es sehr hell gehalten, andererseits rahmen dunklere Teile von jüngeren und älteren Bäumen, die freundliche und helle Fläche in der Mitte des Bildes ein und lassen somit den Blick zum Licht gleiten. Ich mag diese Aufnahme sehr. Sie zeigt eigentlich nichts spezifisches, sondern vermittelt mir eher ein gewisses Gefühl von Leichtigkeit.


Das nächste Bild, das Bild Nr. 4 aus meinem fotografischen Jahresrückblick wird von mir in den nächsten Tagen online gestellt. Falls Ihr Fragen, Gedanken oder Bemerkungen zum Bild Nr. 3 März 2017 - Aus der Serie Taunleiten - Hinter dem Haus habt, so würde ich mich freuen Eure Gedanken dazu zu erfahren.

Gesamter fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild 1 bis Bild 4

Teile diesen Beitrag!

Comments

Fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild Nr. 2


Bild Nr. 2 Februar 2017 - Region Nationalpark Gesäuse - Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops - www.herbertkoeppel.com - www.naturfotoworkshop.at
Bild Nr. 2 Februar 2017 - Region Nationalpark Gesäuse


Bild Nr. 2 Februar 2017 - Region Nationalpark Gesäuse
Diese Aufnahme ist während eines zweitägigen Aufenthalts in der Region Nationalpark Gesäuse entstanden. Elisabeth, eine privatissimum-365-Teilnehmerin, wurde von mir durch die verschneite Landschaft der Region Nationalpark Gesäuse geführt. Die Landschaft zeigte sich an diesem Tag Weiss in Weiss. Verschneite Felder und Wiesen gingen Ton in Ton in den Himmel über. An diesem Morgen hatte man eine Vorstellung davon bekommen, was denn der Begriff "White out" bedeuten könnte.

Eine der Gründe, warum sich die Fotografie in Schwarz-Weiss bei mir so festgesetzt hat, ist der, dass es am Anfang eigentlich eine Einschränkung gegenüber der Farbfotografie bedeutete. Farben wegzulassen bzw. nicht darstellen zu können bedeutete für mich eine Beschränkung der Möglichkeiten. Wobei ich diese Einschränkung nicht als Mangel bezeichnen würde, sondern als neu gewonnene Freiheit in der Gestaltung. Dadurch, dass ich nicht mehr versucht habe, das von mir gesehene in den Farben aufnehmen und wiederzugeben, die mir mein Gehirn produzierte, konnte ich mich auf andere mir wichtigere Dinge beim Fotografieren konzentrieren. Im Zusammenhang mit der Fotografie liest man ja oft von "Weniger ist mehr!". Tatsächlich, konnte ich diese Erfahrung bei der Konzentration auf die Wiedergabe meiner Arbeiten in Schwarz-Weiss machen.

An diesen zwei Tagen hat für mich auch die nähere Beschäftigung mit dem Quadrat, seinen Anfang genommen. Mancher wird es wieder als Einschränkung betrachten, kein Quer- und kein Hochformat mehr. Doch mittlerweile, mehr als ein Jahr später ist diese Einschränkung wieder zu einer Befreiung, zu einer neuen gestalterischen Freiheit geworden. Für mich ein Schritt weiter in Richtung "
Weniger ist mehr!"

Der Nationalpark Gesäuse ist ebenfalls eine Landschaft in der ich heuer, 2018 nun schon zehn Jahre unterwegs bin. Sei es im Rahmen von Workshops der
FotoSchule Gesäuse, im letzten Jahr sehr oft mit meinen privatissimum-Teilnehmern oder einfach um selbst dort zu Fotografieren. Diese Region hat sich mir sehr langsam erschlossen. Die zahlreichen Workshop, die ich seit 2008 gemeinsam mit dem Fotografen Franz Kovacs für die FotoSchule Gesäuse abgehalten habe, haben dazu viel beigetragen. Diese Region ist fotografisch sehr reizvoll. Wobei man auch im Gesäuse aufpassen muss, dass man sich nicht in ewigen Wiederholungen, Postkarten- oder Kalendermotiven fotografisch verliert.

Einige meiner privatissimum365 Teilnehmer und Teilnehmerinnen hatten letztes Jahr den Wunsch, Zeit in der Landschaft des Gesäuses zu verbringen. Bei einem einmaligen und kurzen Besuch kann man natürlich nicht einen kompletten Nationalpark kennenlernen, aber man bekommt einen Eindruck von der Landschaft und ich hoffe, dass der eine oder andere wiedermal zum Fotografieren ins Gesäuse zurückkehrt.

Apropos privatissimum365. Beim p365 handelt es sich um einen ca. einjährigen Einzelworkshop. Sozusagen, der ultimative Einzelworkshop. Davon gibt es zwei Varianten. Das
privatissimum365, hier sind wir in ganz Österreich unterwegs oder das privatissimum365 im Nationalpark Gesäuse. Dabei widmen wir uns fotografisch nur dem Nationalpark Gesäuse. Falls sich jemand auf das Abenteuer Landschaftsfotografie für einen längeren Zeitraum einlassen möchtet, der findet in diesen beiden angebotenen privatissimum-Varianten eventuell genau den richtigen Workshop für sich.

Einige meiner aktuellen Fotografien aus der Region Nationalpark Gesäuse könnt Ihr Euch im
Print Portfolio Region Nationalpark Gesäuse ansehen.

Das nächste Bild, das Bild Nr. 3 aus meinem fotografischen Jahresrückblick wird von mir in den nächsten Tagen online gestellt. Falls Ihr Fragen, Gedanken oder Bemerkungen zum
Bild Nr. 2 Februar 2017 - Region Nationalpark Gesäuse habt, so würde ich mich freuen Eure Gedanken dazu zu erfahren.

Gesamter fotografischer Jahresrückblick 2017 - Bild 1 bis Bild 4

Teile diesen Beitrag!

Comments

Fotografischer Jahresrückblick 2017

In den vergangenen Jahren hatte ich immer den Wunsch, mir gegen Ende des Jahres ein Dutzend meiner Fotografien herauszusuchen und mir dazu ein paar Gedanken zu machen. Das sollte auch dem Zweck dienen, mein vergangenes fotografisches Jahr etwas zu resümieren.

Fast 100% der 2017 aufgenommenen Fotografien sind durchgesehen. Wenn ich es mal auf die schnelle so durchrechne, dann haben knapp 5% meiner 2017 fotografierten Bilder meinen Auswahl- und Entwicklungsprozess überstanden.

Eigentlich Alle, die von mir 2017 aufgenommenen Fotografien sind an Orten entstanden, an denen ich mindestens schon einmal war. Diese Orte kenne ich gut, an manchen Stellen kenne ich fast schon jeden Stein und doch finden sich an diesen Orten immer wieder neue Ansichten und Motive. In den letzten Jahren bin ich auf der Suche nach Motiven eigentlich nie im Ausland gewesen. Motive in unserem Land anzusteuern hilft mir dabei, mich besser auf einen Landstrich, eine Landschaft oder auf einen Ort zu konzentrieren und fokussierter dort an meiner Fotografie zu arbeiten. Persönlich bin ich ein Mensch, der für seine fotografisch künstlerische Betätigung immer wieder an die gleichen Orte zurückkommen muss. Diese Art und Weise schützt mich auch davor, mich zum Landschafts-Paparazzi zu entwickeln, irgendwo hinzufahren, dort alles abzufotografieren und dann eventuell nicht mehr wieder zurückzukehren.

Die Aufnahmen im fotografischen Jahresrückblick 2017 sind an der Taugl, im Region Nationalpark Gesäuse, in der Region Mostviertel, in der Region Neusiedlersee, im Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen, im Waldviertel und im Wald hinter meiner Bleibe entstanden. Die meisten dieser Regionen habe ich in den letzten Jahren immer wieder besucht und konnte diese auch 2017 wieder mehrmals besuchen.
weiter Lesen
Comments

Aktion Workshop Digitale Dunkelkammer-Praxis -20%

Workshop - Digitale Dunkelkammer Praxis - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.at

Übersicht
Tutorials die zeigen, welche Werkzeuge in den entsprechenden RAW-Konvertern was tun, findet man genug. Bei diesem Workshop dreht sich aber alles ganz konkret um Ihre eigenen Fotos. Der Workshop „Digitale Dunkelkammer-Praxis“ ist als komplett praktischer Workshop zu verstehen und soll dazu dienen Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten bei der Entwicklung und Ausarbeitung Ihrer eigenen Fotos zu verbessern. Eine Fotografie ist nur eine Fotografie, wenn das fertige Bild auch auf einem passendem Stück Papier landet. Daher werden am Ende des Workshops, die jeweils besten und interessantesten Ergebnisse auf FineArt Papier gedruckt. Am Ende gehen Sie mit handfesten Beweisen Ihrer eigenen digitalen Entwicklungen wieder nach Hause.

Wer bis
inkl. 28.2.2018 einen oder mehrere Termine des Workshops "Digitale Dunkelkammer-Praxis" bucht erhält auf jeden gebuchten Termin eine Preisreduktion um -20%. Das bedeutet, je ein Termin des Workshops "Digitale Dunkelkammer-Praxis" kostet statt € 189,- bei einer Buchung bis zum 28.2.2018 nur € 151,-.

Der eigentlich gebuchte Workshop-Termin kann dabei vor oder nach dem 28.2.2018 stattfinden. Der Workshop selbst findet ab einer Person statt und kann auch an einem
Wunsch-Termin abgehalten werden

Mehr Informationen zum Workshop und zur Buchung

Teile diesen Beitrag!

Comments

Absolute Beginners - Zeit, Blende, ISO und die Belichtung - Termin 20.02.2018

Workshop Absolute Beginners - Zeit - Blende - ISO und Belichtung - Di 20.02.2018

Am Dienstag, 20.02.2018 ab 09:00 Uhr findet wieder der Workshop Absolute Beginners - Zeit/Blende/ISO und Belichtung statt. Dieser Workshop widmet sich den absolut notwendigen Grundlagen in der Fotografie. Moderne Kameras können ja allerlei Schnickschnack und trotzdem ist das Grundverständnis und das Zusammenspiel von Zeit, Blende, ISO und Belichtung noch immer notwendiges Grundwissen auf dem Weg zur Fotografie.

Infos zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!

Comments

Dritter Winter-Termin an der Taugl - Di 6.2. - Do 8.2.2018

Ice canyon,  Region Taugl,  St. Koloman,  Austria.  2017- Herbert Koeppel FineArt Photography and Workshops
Ice canyon, Region Taugl, St. Koloman, Austria. 2017
Weitere Bilder aus dem Print-Portfolio Taugl

Aufgrund eines Wunsch-Termins eines Teilnehmers im kommenden Februar, gibt es nun zusätzlich zu den regulären zwei Terminen noch einen weiteren Winter-Termin an der Taugl. Dieser Termin findet vom Di 6.2. - Do 8.2.2018 (Anreise Mo 5.2.2018 Abends) statt. Informationen zu meinen Taugl-Workshops, zu den weiteren Terminen an der Taugl und zur Anmeldung findet Ihr hier.


Teile diesen Beitrag!



Comments