Workshop - privatissimum365

privatissimum365 - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.at

Übersicht
Sechs Tage praktisches Fotografieren und sieben Tage digitale Dunkelkammer stehen unter anderem als Hauptpunkte bei diesem zwölf Monate dauernden privatissimum365 auf dem Programm. Entdecken Sie gemeinsam mit mir das Abenteuer Fotografie. Lernen Sie dabei, wie Sie Ihre digitalen Negative zum Leben erwecken und letztendlich durch die Arbeit in der digitalen Dunkelkammer Ihre Fotografien, Ihren Vorstellungen entsprechend zu entwickeln und auch selbst auf Papier zu bringen.

Was erwartet Sie beim privatissimum365
Das privatissimum365 ist der ultimative Einzel-Workshop, bei dem Sie 12 Monate lang fotografisch in den Bereichen Landschafts/Naturfotografie und der digitalen Dunkelkammer individuell von mir betreut werden. Es ist dabei egal ob Sie gerade mit der Fotografie begonnen haben oder ob Sie schon länger fotografieren. Die Themen, die wir in diesen zwölf Monaten bearbeiten und abdecken werden, legen wir gemeinsam vor dem Beginn des privatissimum365 fest. Im Zentrum steht dabei die praktische Fotografie, die praktische Arbeit in der digitalen Dunkelkammer und das fertige Endergebnis einer Fotografie als Print.

Lernziele
-selbstständige Fotografie im Outdoor-Bereich (Motivsuche, Bildkomposition, praktische Fotografie)
-selbstständiges Arbeiten in der digitalen Dunkelkammer (Bildauswahl, kreative Bild-Entwicklung, Vorbereitung für den Druck, Drucken bzw. Aufbereiten Ihrer eigenen Bilder für einen Druckdienstleister.

Leistungen (Zusammenfassung)
- Vorab-Treffen nach Ihrer Anmeldung um Ihre Wünsche und Ziele für die kommenden Monate für Sie und mich gemeinsam abzustecken. Dauer ca. 2 - 3 Stunden
- insgesamt 6 Tage praktische Outdoor-Fotografie (Landschafts/Naturfotografie/Stadtlandschaften) in Österreich
- insgesamt 7 Tage praktisches Arbeiten mit Ihren Fotografien in der digitalen Dunkelkammer. Vom digitalen Negativ bis zum FineArt Print.
- regelmässiger Kontakt zwischen den Terminen via Chat(Skype bzw. Facebook Chat) telefonisch und per E-Mail
- zwei großformatige FineArt-Prints pro praktischen Outdoor-Termin, also insgesamt 12 Prints
- nach den ersten 6 Monaten können Sie an einem beliebigen Workshop (maximal 3 Tage) von naturfotoworkshop.at teilnehmen (exkl. Anreise, Unterkunft und Verpflegung)
- am Ende der 12 Monate erstellen wir gemeinsam ein exklusives ca. 30x30cm großes FineArt Foto-Book mit Ihren besten Aufnahmen der letzten 12 Monate

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!





privatissimum365 - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.at
Comments

Taunleiten - Hinter dem Haus Tag 7 - Neue Bilder

Taunleiten - Hinter dem Haus - Tag 7 - Neue Bilder - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.at

Seit Ende August habe ich es, aus welchen Gründen auch immer (ich tippe auf Faulheit) nicht geschafft an meinem kleinen Foto-Projekt „Taunleiten - Hinter dem Haus“ weiter zu fotografieren.

Doch jetzt um Weihnachten habe ich es endlich wieder geschafft und bin wieder mal die mehr oder weniger große Runde, die man in ca. 1,5 bis 2 Stunden gemütlich abgehen kann, zu gehen. Fotografiert man nicht, bzw. läuft man diese Strecke, dann ist man natürlich wesentlich schneller durch. Doch um Schnelligkeit, bzw. den Weg so schnell wie möglich zurückzulegen geht es ja bei diesen fotografischen Kurzwanderungen, die hinter dem Haus in dem ich in Taunleiten/St. Florian wohne, statt finden ja sowieso nicht. Denn es geht vielmehr darum auf alten ausgetretenen Wegen vorbei an Feldern und entlang von bekannten Waldwegen, mir bekannte Motive im neuen Licht zu sehen und bisher ungesehene Motive zu entdecken.

Taunleiten - Hinter dem Haus Tag 7 und alle bisherigen Tage

Teile diesen Beitrag!



Comments

Workshop - Digital Dunkelkammer-Praxis

Workshop - Digitale Dunkelkammer Praxis - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.at

Übersicht
Tutorials die zeigen, welche Werkzeuge in den entsprechenden RAW-Konvertern was tun, findet man genug. Bei diesem Workshop dreht sich aber alles ganz konkret um Ihre eigenen Fotos. Der Workshop „Digitale Dunkelkammer-Praxis“ ist als komplett praktischer Workshop zu verstehen und soll dazu dienen Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten bei der Entwicklung und Ausarbeitung Ihrer eigenen Fotos zu verbessern. Eine Fotografie ist nur eine Fotografie, wenn das fertige Bild auch auf einem passendem Stück Papier landet. Daher werden am Ende des Workshops, die jeweils besten und interessantesten Ergebnisse auf FineArt Papier gedruckt. Am Ende gehen Sie mit handfesten Beweisen Ihrer eigenen digitalen Entwicklungen wieder nach Hause.

Was erwartet Sie beim Workshop?
Nun, es erwartet Sie eine kleine Gruppe von maximal vier Teilnehmern und Teilnehmerinnen in der kleinen gemütlichen FotoSchule am Heuboden bei Kaffee, Tee, Kuchen und Snacks. Bevor wir uns über die mitgebrachten digitalen RAW-Daten in der digitalen Dunkelkammer her machen, beginnen wir mit einer Bildbesprechung von einigen Aufnahmen eines jeden Teilnehmers. Wir werden dabei in der Gruppe die einzelnen Bilder besprechen und diskutieren. Für die Gruppe ist dabei besonders interessant, was der jeweilige Fotograf selbst bei einem bestimmten Bild entwickeln und bearbeiten würde. Für den Fotografen des Bildes ist das Feedback der Gruppe wichtig um neue Wege und andere Ideen bei der Entwicklung der eigenen digitalen Negative zu beschreiten.

Nach dieser Diskussionsrunde werden dann die Teilnehmer Ihre mitgebrachten RAW-Dateien mit Unterstützung von mir entwickeln und bearbeiten. Die Ideen und Vorschläge, die sich dabei bei der Bild-Diskussion ergeben haben, können, dürfen und sollen auch in die praktische Entwicklung der eigenen Bilder einfliessen.

Im letzten Drittel des Workshop drucken wir dann jeweils eine Handvoll der Bilder in den Formaten A3 bis A2 und besprechen zum Abschluss, die fertigen auf Papier vorliegenden Bildergebnisse nochmals durch.

Egal welche Themen wir als fotografisch interessierte Menschen mit unserer Kamera festhalten, die Probleme die wir in gestalterischer und technischer Hinsicht bei der Entwicklung haben, sind sich oft sehr ähnlich. Um an seinen eigenen Bildern erfolgreich in der digitalen Dunkelkammer zu arbeiten ist, jede Menge Praxis notwendig. Nur so findet man über kurz oder lang zu seiner ganz persönlichen Arbeitsweise. Dieser Workshop soll dazu beitragen Ihre Praxis und Ihre Fertigkeiten im Bezug auf die Entwicklung durch das „Brainstorming“ während des Workshops zu verbessern und auch neue Ideen für Ihren weiteren Weg in der digitalen Dunkelkammer zu liefern.


Termine
So 17.01.2016 - 09:00 Uhr - ca. 17:30 Uhr Workshop-ID: DDPRAXIS20160117 - Anmeldeschluss Mo 11.01.2016
Sa 05.03.2016 - 09:00 Uhr - ca. 17:30 Uhr Workshop-ID:
DDPRAXIS20160312 - Anmeldeschluss Mo 29.02.2016
So 12.06.2016 - 09:00 Uhr - ca. 17:30 Uhr Workshop-ID:
DDPRAXIS20160612 - Anmeldeschluss Mo 06.06.2016
So 14.08.2016 - 09:00 Uhr - ca. 17:30 Uhr Workshop-ID:
DDPRAXIS20160814 - Anmeldeschluss Mo 08.08.2016
Sa 24.09.2016 - 09:00 Uhr - ca. 17:30 Uhr Workshop-ID:
DDPRAXIS20160924 - Anmeldeschluss Mo 19.09.2016
Sa 19.11.2016 - 09:00 Uhr - ca. 17:30 Uhr Workshop-ID:
DDPRAXIS20161119 - Anmeldeschluss Mo 14.11.2016
Sa 18.12.2016 - 09:00 Uhr - ca. 17:30 Uhr Workshop-ID:
DDPRAXIS20161218 - Anmeldeschluss Mo 12.12.2016

Umso mehr Praxis man hat, umso besser werden die Ergebnisse. Daher können Sie die Workshops auch in Serie besuchen. Die Kosten reduzieren sich dabei je nach Anzahl der besuchten Termine. Falls Sie mehrere Termine buchen möchten, geben Sie diese einfach bei der Anmeldung an. (Siehe Workshop-Kosten)

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!



Comments

Dezember-Aktion: Alle Gutscheine im Zeitraum zwischen 1.12. - 31.12.2015 -10%

Gutschein üer einen Workshop bzw. Geldbetrag - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.at

Dezember-Aktion:
Alle im Zeitraum zwischen 1.12. - 31.12.2015 bestellten Gutscheine erhalten einen Nachlass von -10% auf den angegebenen Gutschein-Wert. Achtung andere laufende Nachlass-Aktionen wie der Naturfotoworkshop-Kunden-Bonus (-5%), Frühbucher-Nachlass (-5%) und der Gutschein aus dem PHOTO+ADVENTURE WIEN 2015 GUTSCHEINHEFT ( - 20 €) sind mit der Dezember-Aktion nicht kombinierbar.

Bestellung eines Gutscheins für einen bestimmten Workshop

Bestellung eines Gutscheins über einen bestimmten Betrag. (Mind. € 25,-)

Bitte beachten Sie, dass der Gutschein erst seine Gültigkeit erlangt nachdem der Betrag über den Gutschein eingegangen ist. Bestellen Sie den Gutschein auch rechtzeitig vor dem Termin an dem Sie gedenken den Gutschein zu verschenken. Der Gutschein hat eine Gültigkeitsdauer von zwei Jahren. Sollte ein bestimmter Workshop im genannten Zeitraum nicht zustande kommen oder nicht mehr im Angebot sein, so können Sie selbstverständlich an einem gleichwertigen Workshop teilnehmen. Ausschlaggebend ist hier der Wert des zum Ausstellungsdatum ursprünglich gewählten Workshop, der auf dem Gutschein vermerkt ist. Einen Gutschein in BAR abzulösen ist ausgeschlossen.

Teile diesen Beitrag!



Comments

Print your Megapixel

herbert-koeppel-fotografie-www-naturfotoworkshop-at-newsletter-print-your-megapixel-HNK_5376-250px-kFotografieren - Drucken - Workshops und FineArt Prints - Herbert Koeppel Fotografie - Print your Megapixel - Newsletter - Bild 2Fotografieren - Drucken - Workshops und FineArt Prints - Herbert Koeppel Fotografie - Print your Megapixel - Newsletter - Bild 3

Print your Megapixel
Fotografen und Fotografinnen mit denen ich mich unterhalte und die mich noch nicht kennen, sind oft sehr überrascht, dass für mich das Endziel einer Fotografie immer der Print ist. Obwohl ich eine Webseite betreibe und auch auf FaceBook Inhalte poste, ist für mich das Endresultat einer Aufnahme immer eine Fotografie auf Papier. Elektronisch gepostete Fotos, so finde ich, sind ganz nett, aber nicht wirklich von Dauer und äusserst kurzlebig. Die Halbwertszeit von Beiträgen, die via FaceBook veröffentlicht werden, soll ja so bei ca. 2 Stunden liegen.

Sicherlich, der Aufwand um einen Print zu erstellen ist um einiges höher als einfach einen Button zu klicken und das Bild in die digitale Wildnis des Internet zu entlassen. Obwohl es länger dauert und mehr Energie kostet, ist es das „Handwerk“ am Drucken, dass mich dabei immer fasziniert hat.

Den Gedanken von Ansel Adams,
dass das Negativ die Partitur sei und der Print dann die Aufführung ist, beschreibt für mich perfekt den Gedanken, der dazu führt, dass man seine eigenen Werke zu Papier bringt. Zu Drucken gibt mir auch die Möglichkeit mein Selbstverständnis als Fotograf zu verbessern und es gibt mir die Möglichkeit, meine Fotografien, die ansonsten immer nur „unangreifbar“ in digitaler Form vorliegen würden, für mich und andere „begreifbar zu machen.

Nun hat aber nicht jeder der gerne fotografiert die Zeit und Musse sich mit der gesamten Thematik des Druckens zu beschäftigen, ausserdem sind auch einige Gerätschaften wie ein Drucker, ein Monitor, ein Monitormessgerät, Software und schlussendlich Tinte und die entsprechenden Papiere anzuschaffen. Selbstverständlich muss man dabei auch noch die Zeit bedenken, die man benötigt bis man mit den aufgezählten Dingen auch klarkommt.

Für mich persönlich gab es jedenfalls, seit ich mit der digitalen Fotografie in Berührung gekommen bin, keine alternative als die Sache immer selbst in die Hand zu nehmen und selbst „Druck“ zu machen.

FineArt Print Service für TeilnehmerInnen
Durch die zahlreichen Kontakte während und auch ausserhalb der Workshops zu meinen Teilnehmer und Teilnehmerinnen weiss ich genau, dass in den Bild-Archiven dieser FotografInnen wunderbare Motive nur darauf warten, aus der digitalen Foto-Stasis durch einen Print zum Leben erweckt zu werden. Ich drucke für EUCH, bringt mir Eure digitalen Dateien vorbei, bzw. schickt mir auf digitalem Wege Euer Bild und Ihr bekommt es von mir gedruckt retour. Ihr könnt dabei zwischen den Formaten A3+ und A2 wählen. Wenn der Print fertig ist, könnt Ihr diesen entweder selbst bei mir abholen oder ich lasse Euch den Print dann auf postalischem Wege zukommen. Mehr Informationen zu diesem Service

FineArt Print Tauschbörse
Einige von Euch sind schon im Besitz von schönen Prints der eigenen Bilder, einige Drucken ja auch schon selber. Auch wenn Ihr bis jetzt den Druck nicht selbst in die Hand genommen habt und Eure Bilder über einen anderen Service Ihren Weg aufs Papier gefunden haben, möchte ich Euch gerne zu folgender Veranstaltung einladen.
Frei nach dem Motto“ Dir gefällt mein Bild, mir gefällt Dein Bild , dann tauschen wir doch“. Nehmt Eure Prints am Sa 19.12.2015 ab 14 Uhr mit und tauschen wir unsere schönen Aufnahmen untereinander. Auch wenn Ihr selbst nichts druckt, kommt vorbei und seht Euch die Fotografien auf Papier an. Mehr Infos zu Veranstaltung

Digital FineArt Printing Workshops 2016
Falls Ihr schon mit dem Virus „ich drucke selber“ angesteckt seit und es genau wissen möchtet, was so alles da auf einem zukommt und wie man von der Aufnahme bis hin zum eigenen Print kommt, dann sind eventuell die bereits fixierten Termine der Digital FineArt Printing Workshops für Euch interessant.

Die Workshops rund um das Thema Drucken finden nächstes Jahr in Oberösterreich, Mauerbach/Wien und im Nationalpark Gesäuse statt.
-
Digital FineArt Print Workshops in Oberösterreich
-
Digital FineArt Print Workshop in Mauerbach/Wien
-
Digital FineArt Print Workshop im Nationalpark Gesäuse


Gut Licht und Print your Megapixel
Herbert Koeppel



Herbert Koeppel Fotografie - Workshops auf dem Land und in der Stadt - Entdecken - Sehen - Fotografieren - Drucken
A-4490 St. Florian - Taunleiten 26 @:
herbert.koeppel@naturfotoworkshop.at tel: 0043 676 420 74 69

Fotografieren - Drucken - Workshops und FineArt Prints - Herbert Koeppel Fotografie - Print your Megapixel - Newsletter - Bild 4Fotografieren - Drucken - Workshops und FineArt Prints - Herbert Koeppel Fotografie - Print your Megapixel - Newsletter - Bild 5Fotografieren - Drucken - Workshops und FineArt Prints - Herbert Koeppel Fotografie - Print your Megapixel - Newsletter - Bild 6

Teile diesen Beitrag!



Comments

Bildnachlese Workshop - Fototage an der wilden Bachlandschaft am Tauglbach im Herbst

www-naturfotoworkshop-at-max-workshop-Fototage-an-der-wilden-Bachlandschaft-am-Tauglbach-im-Herbst-DSE2434-g
© Max

Sechs sehr unterschiedliche Fotografen hatten sich heuer zu meiner Workshop-Woche
"Fototage an der wilden Bachlandschaft im Herbst" im Laufe der gesamten Woche eingefunden. Anfangs hatte uns das Wetter noch mit etwas untypisch warmen Herbstwetter beglückt, im Laufe Tage ist das Wetter langsam aber sicher immer herbstlicher und feuchter geworden. Hans, Max, Torsten, Leopold, Stefan und Alexander hat es dabei aber nicht davon abhalten, mit mir, die immer wieder spannenden Motive dieser wilden Bachlandschaft aufzusuchen und Ihre Eindrücke dieser Landschaft festzuhalten.

Zur Bildnachlese des Workshops Fototage an der wilden Bachlandschaft am Tauglbach im Herbst

Teile diesen Beitrag!



Comments

Visuelle Kreativität - Blumen- u. Pflanzenfotografie im Botanischen Garten Linz

Workshop Visuelle Kreativität - Blumen- u. Pflanzenfotografie im Botanischen Garten Linz - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.at - Orchidee Nr 2Workshop Visuelle Kreativität - Blumen- u. Pflanzenfotografie im Botanischen Garten Linz - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.at - BlütenWorkshop Visuelle Kreativität - Blumen- u. Pflanzenfotografie im Botanischen Garten Linz - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.at - Orchidee Nr 1

Übersicht

Blumen haben im Laufe der Erdgeschichte das Antlitz der Erde nachhaltig verändert und geprägt. Ohne Blumen würde eine Welt, so wie wir sie heute kennen nicht einmal existieren. Blumen haben die Menschheit schon immer beeinflusst, ganz besonders die Künste - angefangen bei der Malerei bis hin zur Fotografie. Man findet Abbildungen von Blumen in gemalten Bildern, in der Architektur und in vielen kulturellen menschlichen Hinterlassenschaften rund um den Erdball. Die Fotografie, ist hier eigentlich ein junges Medium und doch haben Blumen hier gerade seit der Farbfotografie einen fixen Bestandteil in der Kunst der Fotografie gefunden.

Was erwartet Sie beim Workshop?
Der Workshop Visuelle Kreativität - Blumen- u. Pflanzenfotografie im Botanischen Garten Linz soll die Teilnehmer dazu führen visuelle Interpretationen von Blumen zu zaubern, die den Betrachter ähnlich einer Biene, die von der Blume angezogen wird, in den Bahn ziehen. Während dem Workshop werden uns darin üben Blumen abstrakt, verführerisch, impressionistisch und durchtränkt mit Farben oder reduziert auf die Tonwerte zwischen Schwarz und Weiss fotografisch festzuhalten. Alle Teilnehmer sollen einen freien, fast schon hemmungslosen Tag bei der Fotografie von Blumen verbringen und dabei die Grenzen zur realistischen Abbildung von Blumen weit überschreiten. Der Workshop ist als optisches Blumen- und Gartenfest gedacht und soll dabei die strenge Abbildung und den Wunsch nach durchgehender Schärfe abstreifen.

Termin
So 24.07.2016 - 08:30 Uhr - 18:30 Uhr - Workshop-ID: VISKREABOTGLINZ20160724 - Anmeldeschluss Mo 11.07.2016

Die beiden Workshops kleines ganz GROSS - Makrofotografie für Einsteiger und Visuelle Kreativität können auch im Paket gebucht werden. Der Paketpreis für beide Workshops beträgt € 320,-. Bitte geben Sie bei der Buchung einfach die beiden Workshop-IDs der beiden Workshops an.

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!



Comments

kleines ganz GROSS - Makrofotografie für Einsteiger im Botanischen Garten Linz

herbert-koeppel-fotografie-www-naturfotoworkshop-at-workshop-kleines-ganz-gross-makrofotografie-fuer-einsteiger-im-botanischen-garten-linz-_MG_5821-250px-kWorkshop -kleines ganz GROSS - Makrofotografie für Einsteiger im Botanischen Garten Linz - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.at - Rote BlüteWorkshop -kleines ganz GROSS - Makrofotografie für Einsteiger im Botanischen Garten Linz - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.at - Blaue Blüte

Übersicht
Anfang Juli bietet sich der Botanische Garten Linz an, einen praxisorientierte und fundierten Einstieg in die Makrofotografie zu machen. Die Makrofotografie ist eines der interessantesten Gebiete in der Fotografie. Jedoch entsprechende Grundkenntnisse sind erforderlich - sind diese aber mal vorhanden, lassen die ersten bildlichen Erfolge nicht lange auf sich warten.

Termin
So 03.07.2016 - 08:30 Uhr - 18:30 Uhr - Workshop-ID: KLGROSSBOTGLINZ20160703 - Anmeldeschluss Mo 20.06.2016

Wo
Botanischer Garten Linz, Seminarraum

Die beiden Workshops kleines ganz GROSS - Makrofotografie für Einsteiger und Visuelle Kreativität können auch im Paket gebucht werden. Der Paketpreis für beide Workshops beträgt € 320,-. Bitte geben Sie bei der Buchung einfach die beiden Workshop-IDs der beiden Workshops an.

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!




Comments

HDR Fotografie in der Stiftsbibliothek Admont Workshop-Termine 2016

Stiftsbibliothek Admont - Blick von der Galerie - Workshop HDR Fotografie in der Stiftsbibliothek Admont - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.atStiftsbibliothek Admont - Blick von der Galerie (andere Seite) - Workshop HDR Fotografie in der Stiftsbibliothek Admont - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.atStiftsbibliothek Admont - Bücher in der Stiftsbibliothek Admont - Workshop HDR Fotografie in der Stiftsbibliothek Admont - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.at

Übersicht
Immer schon wollten Fotografen die Welt so fotografieren, wie Sie diese mit Ihren eignen Augen sehen. Bei vielen Motiven funktioniert das auch sehr gut. Es gibt aber Szenerien, bei denen versagen auch die besten heutigen Sensoren im Kontrastumfang. Fotografiert man diese Eindrücke doch auf konventionelle Weise, so fallen die Ergebnisse oft sehr ernüchternd und wirken eher etwas fad.

Die HDR-Technologie hat den Fotografen ein beeindruckendes Werkzeug zu Kontrolle gewaltiger Kontrastumfänge zur Verfügung gestellt. HDR steht für "High Dynamic Range" und bedeutet, dass ein Bild meist aus mindestens 3 einzelnen Aufnahmen in der Bildbearbeitung zusammen gerechnet wird. Mit ein wenig Nachbearbeitung erhält man somit ein Bild das in allen Helligkeitsbereichen eine sehr ausgeglichene Belichtung zeigt. Feine Details kommen dabei sehr oft sehr gut zu Geltung und sehr helle Lichtquellen überstrahlen nicht mehr so intensiv am fertigen Bild, als wie bei einzelnen Aufnahmen.


Termine
Sa 12.03. 17 Uhr - So 13.03.2016 ca. 18 Uhr - Workshop-ID: HDRSTIFTADMONT2016031213 - Anmeldeschluss 31.12.2015
Sa 03.12. 17 Uhr - So 04.12.2016 ca. 18 Uhr - Workshop-ID: HDRSTIFTADMONT2016120304 - Anmeldeschluss 31.08.2016

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!




Comments

Weitere Workshop-Termine Lightroom Bilder verwalten und kreative Entwicklung

Workshop Lightroom Bilder verwalten - Kleine FotoSchule am Heuboden - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.atWorkshop Lightroom Kreative Entwicklung - Kleine FotoSchule am Heuboden - Herbert Koeppel Fotografie - www.naturfotoworkshop.at

Workshop Lightroom - Bilder verwalten und Workshop Kreative Entwicklung
Zu diesen beiden Workshops gibt es im DEZEMBER 2015 und JÄNNER 2016 wieder weitere Termine in der Kleinen FotoSchule am Heuboden in St. Florian/Linz. Die Workshops werden im gemütlichen Rahmen mit max. vier TeilnehmerInnen abhalten und und dauern knapp vier Stunden von 18:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr.

Lightroom Bilder verwalten - Termine
Mi 09.12.2015 - Workshop-ID: LRBILDV-09122015 - Anmeldeschluss Mo 07.12.2015 - noch 4 Plätze frei
Mi 16.12.2015 - Workshop-ID: LRBILDV-16122015 - Anmeldeschluss Mo 14.12.2015 - noch 4 Plätze frei

Mi 13.01.2016 - Workshop-ID:
LRBILDV-13012016 - Anmeldeschluss Mo 11.01.2016 - noch 4 Plätze frei
Di 26.01.2016 - Workshop-ID: LRBILDV-26012016 - Anmeldeschluss So 14.01.2016 - noch 4 Plätze frei

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung

Lightroom Kreative Entwicklung Termine
Do 10.12.2015 - Workshop-ID: KREATIVLR-10122015 - Anmeldeschluss Mo 07.12.2015 - noch 4 Plätze frei
Do 17.12.2015 - Workshop-ID: KREATIVLR-17122015 - Anmeldeschluss Mo 14.12.2015 - noch 4 Plätze frei

Do 14.01.2016 - Workshop-ID:
KREATIVLR-14012016 - Anmeldeschluss Mo 11.01.2016 - noch 4 Plätze frei
Mi 27.01.2016 - Workshop-ID: KREATIVLR-27012016 - Anmeldeschluss Mo 25.01.2016 - noch 4 Plätze frei


Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung


Teile diesen Beitrag!
Comments

Programm 2016 der Fotoschule Gesäuse

Programm der FotoSchule Gesäuse 2016

„Nichts berührt uns wie das Unberührte“.

Die Kursteilnehmer/innen der Fotoschule Gesäuse erwartet nicht nur wirklich unberührte Natur, sondern auch Gleichgesinnte und Leidenschaft für die Natur- und Landschaftsfotografie. Wildes Wasser & Steiler Fels, Urwald, die Pracht von Orchideen, Auerhühner oder der dunkelste Sternenhimmel Österreichs...

Phantastische Motive sind – genauso wie die Begleitung durch sympathische Profis – nur einige der Rahmenbedingungen in der Begegnung von Fotografie und Natur im Nationalpark Gesäuse. Es sind viele Zutaten, welche die Fotokurse in unserem Nationalpark zu etwas Besonderem machen. Im Grunde wird es aber vor allem die unberührte Natur sein“, meint Ihr Martin Hartmann


Das neue Programm der FotoSchule Gesäuse ist seit einigen Tagen online. 36 verschiedene Workshops werden im kommenden Jahr wieder im einzigen Nationalpark der Steiermark, im Nationalpark Gesäuse angeboten.

Zum Programm 2016 der FotoSchule Gesäuse



*Martin Hartmann ist Leiter der Fotoschule Gesäuse, Mitarbeiter im Nationalpark und Vorstandsmitglied im VTNÖ (Verein für Tier- und Naturfotografie Österreich). Die Liebe zur Fotografie hat er zwar nicht mit der Muttermilch aufgesogen, aber vom Vater geerbt.


Teile diesen Beitrag!



Comments

FineArt Print Service für TeilnehmerInnen von naturfotoworkshop.at

FineArt Print Service für Teilnehmer u. Teilnehmerinnen von naturfotoworkshop.at - Herbert Koeppel Fotografie

Nicht jeder möchte sich einen Fotodrucker anschaffen, nicht jeder hat die Zeit und die Energie sich mit der Materie des Druckens auseinanderzusetzen. Doch weiss ich genau, dass in den Bild-Archiven meiner TeilnehmerInnen wunderbare Motive nur darauf warten, aus der digitalen Foto-Stasis durch einen Print zum Leben erweckt zu werden. Eine Fotografie ist eben erst eine Fotografie, wenn das Bild den Weg aufs Papier gefunden hat.

Aus diesem Grund gibt es das
FineArt Print Service für meine TeilnehmerInnen. Bringt mir Eure digitalen Dateien vorbei, bzw. schickt mir auf digitalem Wege Eurer Bild und Ihr bekommt es von mir auf A3+/A2 FineArt Papier gedruckt. Ihr könnt es entweder selbst bei mir abholen oder ich lasse Euch den Print dann auf postalischem Wege zukommen.

Weitere Informationen zum Thema FineArt Print Service für TeilnehmerInnen von naturfotoworkshop.at

Teile diesen Beitrag!



Comments

UNTERWEGS MIT DER NIKON D750 - Ein Erfahrungsbericht von Herbert Köppel

Ort: Urfahraner Markt/Linz


EIN LEICHTES GEHÄUSE MIT NEIGBAREM DISPLAY

Eine Sache, die einem sofort auffällt, ist die angenehme Leichtigkeit, die der Body der D750 mit sich bringt. Der ganz große Unterschied zu den anderen FX-Gehäusen, die Nikon bis dato im Programm hat, ist das neigbare Display. Immer wenn ich eine Kamera mit einem Display in die Hände bekomme, dass sich entweder neigen oder schwenken lässt, freue ich mich ganz besonders. So ein „verdrehtes“ Display ermöglicht einem doch wesentlich bequemer Fotos aus früher sehr ungemütlichen Positionen aufzunehmen.

Wie bereits erwähnt, ist der Body der D750 überraschend leicht. Wenn man also eine leichtgewichtige und auch für größere Hände gut proportionierte DSLR mit einem Sensor im FX-Format von Nikon sucht, ist man mit diesem Modell bestens beraten.



DER PERFEKTE ALLROUNDER - ROBUST | SCHNELL | VIELSEITIG

Auch der Robustheit hat diese leichtere Bauweise der D750 keinesfalls geschadet. Als Fotograf, der sich vorwiegend „Outdoor“ bewegt, ist es immer beruhigend zu wissen, dass eine Kamera widerstandsfähig ist. Selbst bei ordentlichem Regen traut man sich mit der D750 aus dem Haus, denn die Anschlüsse sind gut abgedichtet und halten wahrscheinlich mehr dem Regen stand, als so mancher Fotograf oder Fotografin. In der Zeit, in der ich mit der D750 unterwegs gewesen bin, war die Kamera, Schnee, Regen, Staub und Kälte ausgesetzt. Wie erwartet, hat die D750 diese Strapazen vollkommen klaglos überstanden. Mit Sicherheit war mir dabei kälter als der D750 :-)

Ist man die Akkus von Nikon aus der D2/D3 und D4 Serie gewöhnt - oder besser - ist man verwöhnt, wird es im Vergleich ein wenig schwierig für alle anderen Akkus. Da ich ein Fotograf bin, der ausschließlich mit dem LiveView arbeitet, habe ich die im Internet angegebenen 1.200 Aufnahmen pro Akku habe mit der D750 nicht ganz geschafft. Mit Sicherheit erreicht man diese Anzahl von Bildern aber bei einem etwas geringeren Einsatzes des LiveView, d.h. wenn man traditionell mehr den optischen Sucher verwendet. In jener Zeit, in der ich mit der D750 unterwegs war, musste ich nur einmal bei einer längeren Tagestour den Akku wechseln. Ein zweiter Akku ist ja sowieso empfehlenswert, wenn nicht sogar Pflicht. Nichts ist unangenehmer als wenn beim Fotografieren direkt vor einem Motiv die Akkulaufzeit zu Ende geht. Mit einem zweiten Akku kommt man dann aber auch wunderbar über einen ganzen Tag, selbst wenn man ständig mit LiveView arbeitet, und kann sich in aller Ruhe den Motiven nähern. Der optische Sucher der D750 ist groß und hell. Außerdem bietet er 100% Abdeckung. Fotografiert man viel aus der Hand, wird man sicherlich sehr viel Freude an dem großen und hellen Sucher der D750 haben.

Weiter zum Erfahrungsbericht...




fotokuecherdigitalwelt_kleinnikon-flagship-store-in-linz-entdeckennikon_grad_4c

Teile diesen Beitrag!



Comments

1. und 2. Platz in der Kategorie Komposition und Form - VTNÖ Wettbewerb 2015

Nach einem arbeitsreichen Wochenende bei einem Workshop kommt wirklich große Freude auf, wenn man bemerkt, dass man beim diesjährigen Fotowettbewerb 'Naturfotograf des Jahres 2015' des VTNÖ in einer Kategorie sowohl Platz 1 also auch Platz 2 zugesprochen bekommen hat.

Vielen Dank an Alle, die diesen Wettbewerb wieder möglich gemacht haben.

herbert-koeppel-fotografie-HNK_0176_3621-g
1. Platz - Aus dem Schnee - Kategorie Kompostion und Form



herbert-koeppel-fotografie-HNK_0888_3853-g
2. Platz - Abstrakt - Kategorie Kompostion und Form





vtnoe


Teile diesen Beitrag!



Comments

Drucken lernen am Rand von Wien - Workshop Digital FineArt Printing in Mauerbach

Einstieg in das digitale FineArt Printing

Übersicht

Nehmen Sie Teil an einem intensiven Workshop-Tag, der sich rund um das Thema „Digital FineArt Printing“ dreht. An diesem Tag werden wir alle wichtigen Grundlagen abdecken, die Sie wissen müssen um mit dem eigenen Druck Ihrer eigenen Bilder beginnen zu können. Lernen Sie an diesem Tag das notwendige Handwerkszeug um Ihre eigenen Aufnahmen zu ansprechenden und vor allem begreifbaren Prints zu machen. Dieser Workshop ist auf max. 6 Teilnehmer beschränkt, somit haben wir genug Zeit und die Möglichkeit während dem Workshop mitgebrachten Aufnahmen zu entwickeln und auch zu drucken.

Was erwartet Sie beim Workshop?
Einrichten einer Farb-Managment Umgebung, Entwicklung in Lightroom, Verwendung von ICC Profilen, Soft-Proofing um die Druckergebnisse zu verbessern, Papiermöglichkeiten und deren Auswahl, Entwickelte Bilder für den Druck vorbereiten, Papiergrundlagen, Entwicklung und Drucken von mitgebrachten Bildmaterial der TeilnehmerInnen.

Termin
Sa 05.03.2016 08:30 Uhr - 18:00 Uhr Workshop-ID: DFARTPRINT05032016 - Anmeldeschluss Fr 07.01.2016

Weitere Infos zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!



Comments

Weitere Workshop-Termine S/W und Lightroom

Shades of Grey - In der digitalen S/W - DunkelkammerShades of Grey - In der digitalen S/W - DunkelkammerShades of Grey - In der digitalen S/W - Dunkelkammer

Workshop Shades of Grey - In der digitalen S/W Dunkelkammer
Im Dezember gibt es wieder einen Workshop rund um das Thema digitale Schwarz-Weiss Fotografie. Dieser Workshop-Tag dreht sich zunächst um das S/W-Werkzeug meiner Wahl, um SilverEfex Pro in Zusammenarbeit mit Lightroom. Der Nachmittag ist den mitgebrachten Bildern der TeilnehmerInnen gewidmet. Während der Nachmittagsstunden werden wir gemeinsam
Ihre mitgebrachten digitalen Negative in ansprechende S/W Fotografien verwandeln. Schwarz-Weiss Fotografie ohne die eigenen Werke in Papierform in der Hand zu halten ist nur eine halbe Sache. Zum Abschluss des S/W-Tages hat jeder die Möglichkeit, zwei seiner besten am Nachmittag entstandenen S/W-Fotografien zu Papier zu bringen.

Termin: So 13.12.2015 9:00 Uhr - 17:30 Uhr
Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung




Lightroom - Bilder verwaltenLightroom - Kreative Entwicklung

Workshop Lightroom - Bilder verwalten und Workshop Kreative Entwicklung
Zu diesen beiden Workshops gibt es im November noch zusätzliche Termine.

Lightroom Bilder verwalten
Termin:
Fr 06.11.2015 u. Fr 24.11.2015 (Abends 18 Uhr - 22 Uhr)
Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung

Lightroom Kreative Entwicklung
Termin:
Do 12.11.2015 (Abends 18 Uhr - 22 Uhr)
Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!



Comments

Einladung zur Fotoausstellung von Christian Kneidinger

Ausstellung Christian Kneidinger

Liebe Besucher und BesucherInnen von naturfotoworkshop,

Christian Kneidinger, einer meiner Workshopteilnehmer möchte Euch gerne zu seiner Fotoausstellung einladen.

Die Ausstellung wird am Freitag 16.10.2015 um 17:00 Uhr mit einer Vernissage eröffnet, am Samstag 17.10.2015 um 18:00 Uhr gibt es dann noch einen zweiten Termin.
Die schönen Bilder von Christian Kneidinger findet Ihr in der Unionstrasse 3, Beauty & Vital Center Linz ausgestellt. Die Ausstellung ist vom 16.10.2015 bis 29.01.2016 zu sehen.
weiter Lesen
Comments

Welche Kameraeinstellungen hast Du da verwendet?

Etwas, dass mir noch nie so ganz in den Kopf wollte sind die Belichtungsinformationen die mittlerweile sogar bei Ausstellungen neben, unter oder auf den Bildern zu finden sind. Seit ich fotografiere hatte ich immer schon das Gefühl, dass mich diese Daten (heute nennt man das ja Metadaten) bei einer Fotografie eines anderen Fotografen nicht wirklich weiterhelfen.

Die Kameraeinstellungen wie Zeit, Blende, ISO waren für mich eigentlich immer mehr als nutzlos. Gerade bei den eigenen Fotografien werde ich oft gefragt "Was hast Du da für Kameraeinstellungen gewählt?".

Kürzlich hatte ich einen netten Vergleich, der meine Verwunderung zu diesem Thema sehr gut zum Ausdruck bringt gelesen.

Man stelle sich vor man ist in einem Restaurant und lässt den Koch wissen, dass einem das Essen sehr gut geschmeckt hat und man fragt den Koch dann auf welche Temperatur der Ofen, in dem die Nachspeise zubereitet wurde eingestellt war. Wenn man dann in der heimischen Küche angekommen ist, versucht man dann diese köstliche Nachspeise aus dem Restaurant ohne Rezept und ohne weitere Informationen, bis eben auf die erfragte Temperatur, zu kochen. Hat man nur die Information über die Temperatur, dann wird man mit ziemlicher Sicherheit sehr frustriert sein mit der nachgekochten Nachspeise.

Das klingt doch irgendwie bekannt, oder? weiter Lesen
Comments

Neue Bilder - Bildersammlung 2015 - Region Schlatenkees

Region Schlatenkees - Gletscher, Eis, Schnee und Gebirge - Bildersammlung 2015

Tief unter den Gletscher ging es dieses mal am Schlatenkees Gletscher, ein höchst vergängliches kurzlebiges Tor zur eisigen Unterwelt hat mir einen Blick unter den Gletscher erlaubt. Es ist etwas besonderes, tief unter dem Eis eines Gletschers zu stehen. Keine Ahnung, wie viele Jahre an Eis da oberhalb von mir aufgetürmt waren. Das Gefühl dort zu stehen und dieses Naturschauspiel zu beobachten war geradezu überwältigend. Momente, in denen man die Strapazen des Aufstiegs einfach vergisst und alle Anstrengung wie weggeblasen ist.

Hier geht es zu den Bildern...

INFOS zum nächsten Workshop: FineArt Fotografie am Berg - Am Schlatenkees Gletscher

Teile dieses Foto!



Comments

Workshop - Zentralfriedhof – Die morbiden Seiten Wien´s in Schwarz-Weiss im Rahmen der Photo+Adventure 2015 Wien

Workshop - Zentralfriedhof – Die morbiden Seiten Wien´s in Schwarz-Weiss im Rahmen der Photo+Adventure 2015 Wien

Der 140 Jahre alte Wiener Zentralfriedhof mit seinen über 3 Millionen Gräbern wird fotografisch erkundet. Die Schwarz-Weiss Fotografie eröffnet die Möglichkeit, die unheimliche Friedhofs-Landschaft mit ihrer gespenstischen Stimmung einzufangen. Herbert Köppel zeigt Ihnen Bildbeispiele und Kameraeinstellungen und wie mit Hilfe des Histogramms digitale Negative für die Weiterverarbeitung im digitalen Schwarz-Weiss-Entwicklungs-Prozess erstellt werden. Das Histogramm, die manuelle Belichtung, die Spot-Messung und eventuell die HDR-Technik (Stativ notwendig) werden für die digitale Belichtung behilflich sein. Herbert Köppel bietet auch die Möglichkeit ein bis zwei ausgearbeitete Schwarz/Weiss-Bilder als digitale Dateien an ihn zu senden und einen Print (max. A3+) zu erhalten.

Der Workshop findet bei nahezu jedem Wetter statt, d.h. bitte unbedingt für ausreichenden Regen-, Wind- und Wetterschutz sorgen.
Beginn ist Freitag 20.11.2015 um 12:30 Uhr bis max. 18 Uhr. Treffpunkt ist ab 12:00 Uhr am Johann-Hatzl-Platz, beim Tor 2 des Zentralfriedhofs, im elften Bezirk. (Straßenbahn-Linien 6, 71, Haltestellen direkt beim Treffpunkt)

Sollte das Wetter derart gegen das Abhalten des Workshops sprechen, stehen als Ersatztermin der Sa 21.11. und der So 22.11. (gleiche Uhrzeit, gleicher Ort) zur Verfügung.

Details
Datum:Fr, 20. Nov.
Zeit:12:00 - 18:00
Eintritt: 100 €

Veranstaltungsort: Zentralfriedhof, Simmeringer Hauptstrasse, Zentralfriedhof Tor 1 , Wien, 1110 Österreich
Veranstalter: Photo+Adventure
Weitere Angaben

Referent: Herbert Koeppel
Max. Teilnehmerzahl: 12 -
AUSGEBUCHT

Anmeldung zum Workshop


photo+adventure - wien 2015

Teile diesen Beitrag!



Comments

FineArt Print TAUSCHBÖRSE bei naturfotoworkshop

herbert-koeppel-fotografie-HNK_4034-248-249-250-kherbert-koeppel-fotografie-HNK_4034-248-249-250-254-kherbert-koeppel-fotografie-HNK_4034-248-249-250-251-k

Blickt man auf die Insel Grossbritannien und über den Großen Teich in die USA, dann hat man durchaus das Gefühl, dass dem selbstgedruckten Bild - vulgo FineArt Print - wesentlich mehr Beachtung und Bedeutung unter den FotografInnen und der restlichen Bevölkerung geschenkt wird. Woran das liegt, kann man nicht so genau festmachen bei uns hierzulande. Wahrscheinlich ist hier ein wenig die „Geiz ist Geil“ Mentalität der Grossflächen-Märkte mitbeteiligt und wahrscheinlich ist es auch, die etwas „deutsch-typische“ Art zu Denken „Das kann ich selber auch, da brauch ich mir keinen Print zu kaufen!“ der Grund dafür.

Nun, probieren wir es mal auf einem anderem Wege, zumindest wir FotografenInnen. Tauschen wir doch untereinander unsere Bildwerke aus.

Frei nach dem Motto“ Dir gefällt mein Bild, mir gefällt Dein Bild , dann tauschen wir doch“.

Um mal den Versuch zu wagen, ob wir nicht doch unsere Bilder unters Volk, zumindest unter das fotografische Volk bringen zu können, seit Ihr herzlich eingeladen, am
Sa 19.12.2015, ab 14 Uhr mit Euren Fotografien auf Papier zu mir in die Kleine FotoSchule am Heuboden zu kommen. Wir werden sehen, ob wir nicht unserer Werke untereinander erfolgreich tauschen können.

Selbstverständlich sind auch diejenigen eingeladen, die keine eigenen Prints bis jetzt produziert haben. Schaut vorbei, eventuell gefällt Euch der eine oder andere Print und Ihr werdet Euch mit der Fotografin oder dem Fotografen über den Preis einig.

Für Kaffee, Kuchen und eine warme Stube wird von meiner Seite aus gesorgt. Bringt Eure Prints mit und kommt vorbei.

In aller Kürze ...

FineArt Print TAUSCHBÖRSE bei naturfotoworkshop
Zeit: Sa, 19.12.2015, ab 14 Uhr
Ort: Kleine FotoSchule am Heuboden, Taunleiten 26, A-4490 St. Florian
Zweck: Drucke untereinander tauschen (kaufen ist natürlich auch nicht verboten)

Stand der Anmeldungen (09.11.2015): 2

Falls jemand von weiter weg kommt und über Nacht bleiben möchte, dann kann ich den ca. 600m zu Fuss von der Kleinen FotoSchule am Heuboden entfernt gelegenen, sehr netten Gasthof Pfistermüller empfehlen.

Um Anmeldung per Mail wird gebeten.


Teile diesen Beitrag!




Comments

Letzter Aufruf: Workshop Frühherbst im schönsten Talschluss der Ostalpen - Im Gschlöss-Tal

Workshop Frühherbst im schönsten Talschluss der Ostalpen - Im Gschlöss-TalWorkshop Frühherbst im schönsten Talschluss der Ostalpen - Im Gschlöss-TalWorkshop Frühherbst im schönsten Talschluss der Ostalpen - Im Gschlöss-Tal

Nächste Woche, am Mi 23.09.2015 startet der Workshop Frühherbst im schönsten Talschluss der Ostalpen - Im Gschlöss-Tal in der Region Schlatenkees. Drei total unterschiedliche Lokations, stehen an drei Tagen auf dem Programm. Der letzte Tag, der Sonntag steht dann ganz im Zeichen der Bildbesprechung, Bildauswahl, Bildentwicklung und dem Print einzelner ausgewählter Aufnahmen der TeilnehmerInnen.

Nach dem lauen Winter und dem warmen Sommer erwarten uns sicherlich einige neue Ansichten im Bereich der beiden Gletscher. Es stehen wieder jede Menge Höhenmeter an, die es zu überwinden gilt. Aber mit Sicherheit, werden wir wieder mit schönen Aufnahmen dieser sich im Wandel befindlichen Landschaft belohnt. Wer noch Lust hat mitzumachen, bzw. wer spätentschlossen ist, hat noch die Möglichkeit sich bis
Sonntag 20.09.2015 anzumelden.

Mehr Infos zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!



Comments

FineArt Fotografie Workshops - Taugl 2016

Die Taugl - Fine Art Fotografie - Workshop Felsen und Wasser erzählen die Geschichte der Zeit - Herbert Koeppel - FotografieDie Taugl - Fine Art Fotografie - Workshop Felsen und Wasser erzählen die Geschichte der Zeit - Herbert Koeppel - FotografieDie Taugl - Fine Art Fotografie - Workshop Felsen und Wasser erzählen die Geschichte der Zeit - Herbert Koeppel - Fotografie

Was erwartet Sie beim Workshop?
Dieser Workshop richtet sich an FotografInnen, egal ob Sie nun Amateur, Profifotograf, analog oder digital, schwarz-weiß oder in Farbe fotografieren. Ziel Ihrer Teilnahme ist es, Ihre fotografischen Kenntnisse, sowie Fertigkeiten und Ihr Gefühl für Motive, Licht und Komposition weiter zu entwickeln. Wir werden dabei intensiv gemeinsam fotografieren und gemeinsam Ihre eigene Sichtweise, Technik und persönliche Vision beim jeweiligen Motiv herausarbeiten. Je nach Witterung werden wir uns dabei soviel wie möglich unter freien Himmel aufhalten und uns den Motiven an der Taugl ausgiebigst und so lange wie möglich widmen. Dadurch haben Sie die Möglichkeit Ihre eigene Sichtweise und persönliche Interpretation dieser Landschaft in Ihren Bildern festzuhalten.

Fotografisches Sehen, sowie die Visualisierung des fertigen Bildes stehen dabei im Vordergrund. Die jeweiligen Workshop-Tage beginnen früh und enden meist spät Abends.
Dadurch ist gewährleistet, dass wir ausreichend Zeit für
intensives fotografisches Arbeiten und genug Zeit für die Sichtung, Ausarbeitung und den Druck Ihrer persönlichen Bild-Highlights, sowie für intensive Gespräche über Ihre mitgebrachten eigenen Arbeiten haben.

Bei diesem Workshop geht es
nicht primär darum, die bekannten Motive dieser Landschaft einfach abzulichten, sondern darum, dass Sie Ihren eigenen fotografischen Ausdruck beim Fotografieren zunächst fotografisch und anschliessend in der digitalen Dunkelkammer herausarbeiten. Pro Workshop-Tag sind maximal vier TeilnehmerInnen gemeinsam mit mir unterwegs, somit haben wir genug Zeit zur Verfügung um uns der Fotografie zu widmen.

Wenn Sie gerne mehr über die Motiv-Möglichkeiten, dieser für mich einzigartigen Landschaft in Erfahrung bringen möchten, darf ich Sie einladen, einen Blick auf meine seit 2008 wachsende
Bildersammlung über die Taugl zu werfen.

Termine
Sa 06.02. - So 14.02.2016
Sa 21.05. - So 29.05.2016

Sa 22.10. - So 30.10.2016
5% Frühbucher-Bonus bei Buchung bis 31.12.2015. TeilnehmerInnen, die bereits einen Workshops bei naturfotoworkshop.at besucht haben, erhalten zusätzlich 5% Rabatt auf die Workshop-Kosten.

Highlights
- unterwegs in der wilden Bachlandschaft der Taugl
- (weiter)Entwicklung Ihrer fotografischen Kenntnisse, Fertigkeiten und Ihr Gefühl für Motive
, Licht und Komposition
- intensives fotografisches Arbeiten, Sichtung, Ausarbeitung und Druck Ihr Fotografien
- Unterstützung und Herausarbeitung Ihres eigenen fotografischen Ausdrucks, sowohl bei der Fotografie, als auch in der digitalen Dunkelkammer
- intensive Gespräche über Ihre mitgebrachten eigenen fotografischen Arbeiten

- max. 4 TeilnehmerInnen pro Workshop-Tag, Workshop findet ab 1 Person statt
- FineArt Prints Ihrer am Workshop entstandenen Fotografieren


Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!




Die Taugl - Fine Art Fotografie - Workshop Felsen und Wasser erzählen die Geschichte der Zeit - Herbert Koeppel - FotografieDie Taugl - Fine Art Fotografie - Workshop Felsen und Wasser erzählen die Geschichte der Zeit - Herbert Koeppel - Fotografie Die Taugl - Fine Art Fotografie - Workshop Felsen und Wasser erzählen die Geschichte der Zeit - Herbert Koeppel - FotografieDie Taugl - Fine Art Fotografie - Workshop Felsen und Wasser erzählen die Geschichte der Zeit - Herbert Koeppel - Fotografie
Comments

FineArt Print Service für Teilnehmer u. Teilnehmerinnen von naturfotoworkshop.at

FineArt Print Service für Teilnehmer u. Teilnehmerinnen von naturfotoworkshop.at - Herbert Koeppel Fotografie


Nicht jeder möchte sich einen Fotodrucker anschaffen, nicht jeder hat die Zeit und die Energie sich mit der Materie des Druckens auseinanderzusetzen. Doch weiss ich genau, dass in den Bild-Archiven meiner TeilnehmerInnen wunderbare Motive nur darauf warten, aus der digitalen Foto-Stasis durch einen Print zum Leben erweckt zu werden. Eine Fotografie ist eben erst eine Fotografie, wenn das Bild den Weg aufs Papier gefunden hat.

Aus diesem Grund gibt es das
FineArt Print Service für meine TeilnehmerInnen. Bringt mir Eure digitalen Dateien vorbei, bzw. schickt mir auf digitalem Wege Eurer Bild und Ihr bekommt es von mir auf A3+ FineArt Papier gedruckt. Ihr könnt es entweder selbst bei mir abholen oder ich lasse Euch den Print dann auf postalischem Wege zukommen.

mehr Informationen zum FineArt Print Service für Teilnehmer- und Teilnehmerinnen von naturfotoworkshop.at

Teile diesen Beitrag!



Comments

Workshop - Langzeitbelichtung und Feuerwerksfotografie am Urfahraner Markt

Langzeitbelichtung und Feuerwerksfotografie am Urfahraner Mark - Herbert Koeppel - FotografieLangzeitbelichtung und Feuerwerksfotografie am Urfahraner Mark - Herbert Koeppel - Fotografieherbert-koeppel-fotografie-naturfotoworkshop-the-zen-of-Langzeitbelichtung und Feuerwerksfotografie am Urfahraner Mark - Herbert Koeppel - Fotografie-herbert-koeppel_HNKs_115641-k
Übersicht
Der Urfahraner Mark, der mehrmals im Jahr statt findende Markt in Linz bietet die ideale Kulisse um sich mit der Langzeitbelichtung und der Aufnahme von Feuerwerken zu widmen. Die zahlreichen beleuchteten und bewegten Attraktionen des Markts zaubern mittels der Langzeitbelichtung äusserst interessante und überraschende Motive. Das Riesenrad und das Autodrom sind hier nur die bekanntesten Motive um sich im wahrsten Sinne des Wortes in der Lichtmalerei zu üben. Alles, was man dazu benötigt ist ein wenig Vorstellungskraft, eine Kamera und ein Stativ und schon können wir uns an diesem Abend der ursprünglichen Bedeutung des Wortes Photographie - Malen mit Licht widmen.

Was erwartet Sie beim Workshop?
Wir treffen uns lange genug vor dem Beginn des Feuerwerks am Urfahraner Markt. In der kleinen Runde werden wir uns die notwendigen Grundlagen für die Langzeitbelichtung und die passenden Einstellungen der jeweiligen Kameraa genauer ansehen. Vor dem Beginn des Feuerwerks widmen wir uns den Fahrgeschäften des Linzer Urfahraner Marktes und werden deren Bewegungen mit langen Belichtungszeiten einfangen und uns von den oft unerwarteten Bildergebnissen überraschen lassen. Rechtzeitig vor dem Beginn des Feuerwerks werden wir dann Position beziehen und die kurze Lichtershow, die uns das Feuerwerk liefert mit unseren Kameras festhalten.

Optional haben Sie dann eine Woche darauf die Möglichkeit mit Ihren Aufnahmen zu mir in die KleineFotoSchule am Heuboden zu kommen. Wir werden uns dann die Bildergebnisse genauer ansehen und gemeinsam verschiedenen Langzeitbelichtungen mit dem RAW-Konverter ausarbeiten. Bitte geben Sie bei der Buchung an, wenn Sie beim optionalen Termin eine Woche darauf ebenfalls dabei sein möchten.

Termin
Do 01.10.2015 18:30 Uhr - 22:30 Uhr - Workshop-ID: LZFW01102015 - Anmeldeschluss Mo 28.09.2015
optionaler Termin Do 08.10.2015 ab 18:00 Uhr - max. 21:00 Uhr - Workshop-ID: LZFW08102015ENT

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!



Comments

Am Weg zum persönlichen Ausdruck

Am Weg zum persönlichen Stil - Herbert Koeppel Fotografie
Altes Haus in Salzburg


Jeder Fotograf, zumindest liest man das immer und immer wieder, hat den Wunsch irgendwann "seinen persönlichen Stil" zu finden. Ein Wunsch der mit Sicherheit in vielen, vielen Fotografen und Ihren Köpfen herumschwirrt. Nun, es ist tatsächlich so - zumindest kann ich das aus eigner Erfahrung bestätigen. Doch wie dieser Wunsch tatsächlich bei mir entstanden ist, nun das kann ich mit Sicherheit nicht sagen. Tatsache ist auch, dass es keine einfache "Rezept-Antwort" auf diese Frage gibt. Ich denke nicht, dass man in künstlerischer Hinsicht sich einfach ans Reissbrett setzt und seinen eigenen persönlichen Stil entwickelt. Ich habe das bis jetzt eher als Reise, als langen fotografischen Weg empfunden.

weiter Lesen
Comments

Informations-Abend Tauglbach-Workshops

Informations-Abend Tauglbach-WorkshopsInformations-Abend Tauglbach-WorkshopsInformations-Abend Tauglbach-Workshops

Sie haben vom Tauglbach schon gehört und haben schon Bilder von mir, bzw. von anderen Fotografen von dieser faszinierenden Landschaft gesehen und möchten diese Landschaft ebenfalls im Zuge eines Workshops erleben, erkunden und fotografieren oder Sie würden gerne erfahren, welche Ausrüstung und Voraussetzungen Sie für eine fotografisch erfolgreiche Teilnahme benötigen würden.

Während dieses ca. zwei bis drei stündigen kostenlosen Informations-Abends über meine Workshops an der Taugl, klären wir Fragen wie die oben angeführten und Ihre ganz speziellen Fragen zu diesen Workshops. Im Zuge dieses Abends werde ich Ihnen Aufnahmen sowohl in digitaler Form, als auch im Form von Prints zeigen, um Ihnen die Landschaft im und um den wilden Bach näher zu bringen.

Wenn Sie also gerne in kompakter Form mehr über meine Workshop-Wochen an der Taugl erfahren möchten, dann lade ich Sie herzlich zum Besuch dieses Informations-Abends über die Taugl ein.


Informations-Abend Tauglbach-WorkshopsInformations-Abend Tauglbach-WorkshopsInformations-Abend Tauglbach-Workshops

Termin & Ort

- Fr 02.10.2015, ab 18:30 Uhr
- Kleine FotoSchule am Heuboden, Taunleiten 26, 4490 St. Florian

Da der Platz natürlich begrenzt ist, wird um Anmeldung bis zum 30.09.2015, entweder per
Mail, über das Kontakt-Formular bzw. durch ein einfaches SMS unter der Tel-Nr. 0043 676 420 74 69, gebeten.

Falls Sie an diesem Tag keine Zeit haben, dann können Sie sich gerne meine
Bildersammlung der letzten 8 Jahre von der Taugl ansehen, beziehungsweise die Workshop-Ausschreibung für die herbstliche Tauglbach-Foto-Woche nachlesen.

Informations-Abend Tauglbach-WorkshopsInformations-Abend Tauglbach-WorkshopsInformations-Abend Tauglbach-Workshops

Teile diesen Beitrag!




Comments

Neue Bilder - FineArt Galerie

Fine Art Galerie - Neue Bilder

Während zwei Workshops hatte ich Anfang August etwas Zeit um einen kurzen Abstecher in den Wienerwald zu machen, um eine mir gut bekannte Lokation unweit von einem Häuschen, in dem ich mal wohnte zu besuchen. Dabei ist das Bild "Licht im Wald" entstanden. Die anderen beiden Aufnahmen "Kreuz und Quer", sowie "Schriftzeichen" entstanden während zwei Workshop-Terminen mitten in Wien in der extremen Hitze dieses Sommers..

Neue Bilder - FineArt Galerie

Teile diesen Beitrag.



Comments

Workshop Schluchtenwege .... Stille und Natur in der Steyrschlucht im Frühjahr

herbert-koeppel-fotografie-naturfotoworkshop-the-zen-of-seeing-herbert-koeppel_HNKs_117350_2391_2392-kherbert-koeppel-fotografie-naturfotoworkshop-the-zen-of-seeing-herbert-koeppel_HNKs_117477-kherbert-koeppel-fotografie-naturfotoworkshop-the-zen-of-seeing-herbert-koeppel_HNKs_117492_2429-k

Übersicht
Die Schluchtenwege führen uns bei diesem Workshop in die bis zu 40m tiefe Schlucht, die der Fluss Steyr im Laufe der Zeit zwischen dem Konglomeratgesteinen gegraben hat. Vorbei an den naturnahen Schluchtenwäldern zwischen Linde, Ahorn, Ulme, Kiefer und Esche und den Überbleibseln der Eiszeiten, dem Konglomeratgestein und den imposanten daraus gebildeten Felsen führen uns, unsere fotografischen Wege bis hin zum Naturdenkmal der Rinnenden Mauer.

Was erwartet Sie beim Workshop?
Zunächst erwartet Sie beim Workshop, beim Fotografieren die Stille und die Natur der Steyrschlucht. Die smaragdgrüne Schlucht ist dabei unser Wegweiser durch diese in den Eiszeiten entstandene Landschaft. Wir nehmen uns dabei fast zwei Tage Zeit, um uns genug Gelegenheiten in der Natur zum Fotografieren zu verschaffen.

Den
ersten Tag verbringen wir quasi ganz in der Steyrschlucht. Wir werden die Schlucht ungefähr zur Mittagszeit für eine Pause bis zum frühen Nachmittag verlassen und uns bei Speis und Trank erholen. Am frühen Nachmittag werden wir dann wieder zur Steyr in die Schlucht wandern und die restliche Zeit des Tages fotografisch in der Stille der Schlucht nutzen. Der erste Tag beginnt um 06:00 Uhr in der Nähe der Schlucht und endet ca. um 18 Uhr am Ausgangspunkt.

Am
zweiten Tag werden wir die Schluchtenwege bis Mittag fotografisch erkunden. Im Anschluss daran kehren wir zum Mittagessen in einem Gasthof in der Nähe der Kleinen FotoSchule am Heuboden ein. Den Nachmittag verbringen wir dann in der Kleinen FotoSchule am Heuboden und widmen uns, unserem aufgenommenen Bildmaterial in der digitalen Dunkelkammer. Hier werden wir dann gemeinsam unter Verwendung von Lightroom & Co unserer aufgenommen Bilder aufbereiten und schlussendlich hat jeder Teilnehmer anschliessend die Möglichkeit, sich drei seiner ansprechensten Fotografien dieser zwei Tage auf Papier bringen zu lassen. Der zweite Tag beginnt ebenfalls um 06:00 Uhr in der Nähe der Schlucht und endet ca. um 17 Uhr in der Kleinen FotoSchule am Heuboden.

Termine
Sa 14.05.2016 - So 15.05.2016 Workshop-ID: SCHLWEGEMAI2016 - Anmeldeschluss So 01.05.2016 - Noch 4 Plätze frei
Naturfotoworkshop-Kunden Bonus Minus 5% bzw. Minus 5% Frühbucher-Bonus bei einer Buchung bis zum 31.12.2015.

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!





Comments

Lightroom - Workshops - Bilder verwalten u. Kreative Entwicklung - Termine September - November 2015

Der richtige Umgang mit den Modulen "Bibliothek" und "Entwickeln" ist essentiell für jeden ambitionierten (Amateur)Fotografen der mit Lightroom arbeitet. Welche Möglichkeiten das "Bibliotheks-Modul" bietet und welche kreativen Möglichkeiten im "Entwicklen-Modul" von Lightroom stecken, ist Gegenstand dieser Workshop--Termine. Um genug Zeit für diese beiden wichtigen Module während dem Workshop zu haben, ist dem "Bibliothek-Modul" sowie dem "Entwicklen-Modul" jeweils ein Abend-Termin (18 Uhr - 22 Uhr) gewidmet. Die Teilnehmeranzahl ist pro Workshop auf 4 TeilnehmerInnen beschränkt und die Workshop-Abende finden in der "Kleinen FotoSchule am Heuboden" in St. Florian bei Linz statt.

Termine - Workshop "Lightroom - Bilder verwalten"
Mi 16.09.2015 - Workshop-ID: LRBILDV-16092015 - Anmeldeschluss Mo 14.09.2015
Mo 05.10.2015 - Workshop-ID: LRBILDV-05102015 - Anmeldeschluss Sa 03.10.2015
Mo 19.10.2015 - Workshop-ID: LRBILDV-19102015 - Anmeldeschluss Sa 17.10.2015
weitere Informationen zu den Terminen


Termine - Workshop "Lightroom - Kreative Entwicklung"
Fr 11.09.2015 - Workshop-ID: KREATIVLR-11092015 - Anmeldeschluss Mo 07.09.2015
Mi 07.10.2015 - Workshop-ID: KREATIVLR-07102015 - Anmeldeschluss Mo 05.10.2015
Mi 21.10.2015 - Workshop-ID: KREATIVLR-21102015 - Anmeldeschluss Mo 19.10.2015
Fr 27.11.2015 - Workshop-ID:
KREATIVLR-27112015 - WORKSHOP FINDET STATT
weitere Informationen zu den Terminen


Teile diesen Beitrag!



Comments

9 Jahre Fotografie am Berg - Region Schlatenkees

Region Schlatenkees - 9 Jahre Fotografie am Berg - Herbert Koeppel Fotografie

Um den vergletscherten Gebirgsstock des Venedigers gibt es viele Geschichten, viele davon ranken sich um den Goldabbau, leitet sich der Name Schlatenkees doch auch vom slawischen "Zlato", dass wiederum Gold bedeutet, ab. Der Schlatenkees Gletscher bedeckt die Ostflanke des Großvenedigers und ist mit ca. 9 km2 der zweitgrößte Gletscher der Venedigergruppe.

Gold hatte ich bei meinen Besuchen seit 2006 noch nicht gefunden am Schlatenkees Gletscher. Zumindest nicht Gold im Sinne des edlen und seltenen Metalls. Doch bin ich auf fotografisches Gold gestossen. Eine Landschaft mitten in Österreich, mitten im Hochgebirge, die mich nun mehr seit 9 Jahren jedes mal immer und immer wieder in ihren Bahn zieht und fasziniert.

In dieser Landschaft ist mir auch ein anderer Aspekt unserer Zeit sehr anschaulich vor Augen geführt worden - die Erwärmung unserer Umgebung. Die Landschaft rund um den Schlatenkees-Gletscher und Ihre Veränderungen in den letzten 9 Jahren, hat mir durch das Abschmelzen des ewigen Eises die Klimaerwärmung sehr deutlich vor Augen geführt.

Die Bildersammlung zeigt meine Fotografien aus den Jahren 2014 - 2006, meine Sichtweise auf den Schlatenkees-Gletscher und auf die dem Gletscher umgebende Landschaft, sowie meine eigene Entwicklung im Sehen und Fotografieren in den letzten 9 Jahren.

Ich wünsche Euch viel Vergnügen, beim Rundgang durch 9 Jahre Fotografie.

Teile diesen Beitrag!



Comments

Gewinne einen Platz beim Workshop! Wo findet dieser Workshop im Mai 2016 statt?

Wo wird dieser Workshop im Mai 2016 stattfinden?

Gewinne eine Platz beim Workshop! Wo findet dieser Workshop im Mai 2016 statt?

Schickt mir Eure Antwort entweder per Mail an info(at)naturfotoworkshop.at oder über das Kontakt-Formular (Betreff "Gewinne einen Platz beim Workshop! Wo findet dieser Workshop im Mai 2016 statt?") bis Montag 31.08.2015 00:00 Uhr und eventuell gewinnt Ihr die Teilnahme an diesem Workshop. Der Gewinn beinhaltet nicht die Kosten für die Anreise, Verpflegung oder Unterkunft.

Die Gewinnerin oder der Gewinner wird unter den Zusendungen ausgelost und per Mail informiert. (Die gewonnene Teilnahme gilt nur für diesen Workshop, kann nicht in BAR eingelöst werden und auch nicht gegen die Teilnahme bei einem anderem Workshop eingetauscht werden.)

Hier ein paar Infos zum Workshop
Termin 14.5. - 15.5.2016
Teilnehmer: max. 5 Personen, der Workshop findet ab zweiTeilnehmern statt.
Land: Österreich

Viel Spass beim Raten ....

Teile diesen Beitrag!



Comments

Warum eigentlich Workshops besuchen?

Warum eigentlich Workshops besuchen?

Nein, keine Sorge Ihr habt kein Deja vu. Ich stellte die Frage einfach noch ein zweites mal!

Workshops gibt es wie Sand am Meer, mittlerweile könnte man auch meinen es ist eine vollkommen unüberschaubare Menge an Angeboten im Internet verfügbar.

Da ich mir gerade zu dem Thema "
Warum eigentlich Workshops besuchen?" selbst sehr viele Gedanken mache, würde es mich interessieren aus welchen Antrieb, welchen Wünschen und Erwartungen Ihr eigentlich Workshops besucht oder besucht habt. (Damit meine ich natürlich nicht nur Workshops bei mir!)

Mich würde mit dieser kleinen Umfrage einfach interessieren, warum Ihr eigentlich gerne Workshops besucht? Warum es Euch persönlich nicht unbedingt reicht sich via Internet, Bücher und Videos über das Thema das Euch interessiert schlau zu machen.

Alle die Mitmachen bei der Umfrage "
Warum eigentlich Workshops besuchen?" erhalten von mir als kleines Dankeschön für Deren Auskunft einen Gutschein-Code über € 10,- per E-Mail. Diesen Gutschein könnt Ihr bei einem beliebigen Workshop von mir einlösen. Ich könnt mir gerne über das Formular, im Blog oder über das Posting in Facebook antworten.

Warum eigentlich Workshops besuchen?

Teile diesen Beitrag!



Comments

Bereich „Teilnehmer/innen-Fotos" schliessen ??? - Eure Meinung dazu !!! -

Morgentau 1 -© Melanie JöbstHerbst am Almsee © Gottfried HolzingerBewegtes Laub © Julia Schein

Nun, manchmal wird es Zeit bestimmte Dinge zu beenden. Nach längerem Nachdenken darüber bin ich versucht den Bereich
„Teilnehmer/innen-Besucher-Fotos“ zu schliessen.

Im Laufe der Zeit haben sich immerhin knapp 31 Personen gefunden die Bilder hier eingestellt, bzw. mir zum Einstellen geschickt haben. Es war ein buntes Allerlei mit Bilder nicht nur aus dem Bereich der Naturfotografie. Doch die Art und Weise ist mir ganz ehrlich gesagt zuviel Aufwand geworden. Zuviel Aufwand und zuwenig Kommunikation über die Webseite zwischen den Personen die Bilder eingestellt haben und auch natürlich mein Zeitmangel in den letzten eineinhalb bis zwei Jahren an der Sache haben mich zu dem Schluss gebracht, es nicht mehr in dieser Form weiter zu betreiben.

Doch wenn ich so einen geistigen Rundblick über die Arbeiten der TeilnehmerInnen der letzten Jahre mache, finde ich es doch irgendwie schade, dass die Verlinkung von
naturfotoworkshop.at zu einigen wirklich schönen Fotoarbeiten mit dem Schliessen des Bereichs „Teilnehmer/innen-Besucher-Fotos“ verloren gehen würde.

Man merkt wahrscheinlich schon, so ganz möchte ich mich von dieser Art der Vernetzung nicht trennen, auch wenn die Vernetzung bisher eher sehr gering war. Eine einfache Möglichkeit wäre die Gründung einer Facebook Gruppe zu diesem Thema, die ausschliesslich TeilnehmerInnen von
naturfotoworkshop.at vorbehalten ist. Das wäre eine Idee! Doch auch wenn so mancher es nicht Glauben kann, aber es gibt tatsächlich Menschen, darunter natürlich auch FotografInnen, die gar kein Konto bei Facebook haben und ergo würde ich diese TeilnehmerInnen ausschliessen.

Es sollte aber auch keine Galerie in dem Sinne wie z.B. meine
FineArt Galerie werden, sondern einfach eine Möglichkeit anderen TeilnehmerInnen von naturfotoworkshop.at mehr oder weniger regelmässig eine eigene Arbeit (Fotografie) zu zeigen und sich darüber etwas zu unterhalten und online darüber zu diskutieren.

Bevor ich mich jetzt entschliesse, eine Facebook-Gruppe ausschliesslich für TeilnehmerInnen von
naturfotoworkshop.at und/oder einen ganz einfach Blog mit Euren (neuen) Bildern zu machen, dachte ich mir - ich frage Euch mal ganz einfach!

- Würde Euch eine Facebook-Gruppe bzw. ein einfacher Blog zu diesem Thema überhaupt interessieren?
- Würdet Ihr dort auch mehr oder weniger regelmässig reinschauen, Eure Meinung zu einem Bild posten und natürlich auch selbst hin und wieder ein Bild posten?
- Würdet Ihr Alles so lassen wie es ist (
„Teilnehmer/innen-Besucher-Fotos“), aber alle Beteiligten verstärken die Kommunikation darüber wieder mehr?
- Oder wäre es einfach genug eine Seite mit den Links zu den Webseiten und FaceBook-Konten der TeilnehmerInnen auf
naturfotoworkshop.at einzurichten?

Es ist jetzt Ende August, ich werde jetzt ganz einfach mal bis Ende September warten ob jemand von Euch überhaupt Interesse an einer solchen Art der Kommunikation hätte.
Bitte seit so nett, wenn Ihr Zeit findet, schickt mir einfach eine Email, antwortet auf diesen Blog-Eintrag bzw. auf das FaceBook-Posting mit Eurer Meinung dazu.

Vielen Dank im Voraus

Herbert Koeppel

PS: Die Bilder hier sind von
Melanie Jöbstl, Gottfried Holzinger, Julia Schein, Christian Rebl, Gabriele Hubich und Petra Pillesberger.
PS PS: Ihr könnt im Blog auch auch ohne Disqus-Konto (temporär), mit einem Disqus-Konto oder z.B. mit Eurem Facebook, Google+ oder Twitter-Konto antworten...

Tausendzeh  © Christian Rebl© Gabriele Hubich Das duftet © Petra Pillesberger

Teile diesen Beitrag!



Comments

The Zen of Seeing - 2015 - Serie 2 - Bildersammlung

herbert-koeppel-fotografie-HNK_3816-kherbert-koeppel-fotografie-HNK_3820-178-k
The Zen of Seeing bedeutet für mich die zuerst die Übung im Zazen um dann anschliessend mit der Kamera, einem Objektiv und ohne Stativ loszugehen. Ganz offen zu sein für das was ich sehe und es einfach mit der Kamera festzuhalten, es nicht einordnen und nicht bewerten zu wollen. Es bedeutet für mich einfach ein Motiv zu sehen und mit der Kamera ganz spontan darauf reagieren zu können - ganz ohne großen Plan und ohne Ziel. Nicht die mir mögliche technische Perfektion ist hier das Ziel, weder exakte Schärfe noch perfekte Belichtung sind dabei wichtig. Einzig das Sehen und meine Reaktion darauf mit der Kamera in der Hand sind in diesen Augenblicken wichtig. Um beim Bildbetrachter ebenfalls eine spontane Reaktion bei den Bildern zu erzielen, haben diese Aufnahmen auch keine Bildtitel, damit möchte ich eine Zu- und Einordnung der Bilder durch einen Titel bei der ersten Betrachtung vermeiden.

Hier gehts zu den Bildern der The Zen of Seeing - 2015 - Serie 2 Bildersammlung.

Teile diesen Beitrag!



Comments

Workshop - Einstieg ins FineArt Printing - Neuer Termin im Dezember 2015

Einstieg in das digitale FineArt Printing

Übersicht
Nehmen Sie Teil an einem intensiven Workshop-Tag, der sich rund um das Thema „Digital FineArt Printing“ dreht. An diesem Tag werden wir alle wichtigen Grundlagen abdecken, die Sie wissen müssen um mit dem eigenen Druck Ihrer eigenen Bilder beginnen zu können. Lernen Sie an diesem intensiven Tag das notwendige Handwerkszeug um Ihre eigenen Aufnahmen zu ansprechenden und vor allem begreifbaren Prints zu machen. Dieser Workshop ist auf max. 4 Teilnehmer beschränkt, somit hat jeder genug Zeit und die Möglichkeit während dem Workshop die eigenen Aufnahmen zu entwickeln und auch zu drucken. Wir werden dabei eine Kombination aus Adobe Photoshop Lightroom, Photoshop, Epson und verschiedenen Fine Art Papieren zum Einsatz bringen.

Was erwartet Sie beim Workshop?
Einrichten einer Farb-Managment Umgebung, Entwicklung in Lightroom, Kreative Entwicklung in Lightroom und mit anderen Werkzeugen (Photoshop, Nik Google - Kollektion)
Verwendung von ICC Profilen, Soft-Proofing um die Druckergebnisse zu verbessern, Papiermöglichkeiten und deren Auswahl, Entwickelte Bilder für den Druck vorbereiten, Papiergrundlagen , Aufziehen und Rahmung von Bildmaterial, Entwicklung und Drucken von mitgebrachten Bildmaterial der TeilnehmerInnen

Termine
Sa 12.12.2015 08:30 Uhr - 18:00 Uhr Workshop-ID: EFARTPRINT12122015 - Anmeldeschluss Sa 29.11.2015

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!



Comments

Inspiration finden - Vor(Bilder) - Workshop

A Storm in the Rocky Mountains - Albert Bierstadt - 1866 © Public DomainEl Capitan, Yosemite Valley Albert Bierstadt - 1875 © Public DomainStorm in the Mountains Albert Bierstadt - circa 1870 © Public Domain

Übersicht
Vor(Bilder) inspirieren und regen zum Nachdenken über die eigene Fotos und die eigene Fotografie an und bringen uns immer wieder zum Fotografieren. Vor(Bilder) und Inspiration sind ungemein wichtig - nicht nur zu Beginn als Anfänger sondern auch später als ambitionierter bzw. besonders als Profi-Fotograf.

Was erwartet Sie bei Inspiration finden - Vor(Bilder)?
Wer weiss schon, was uns an diesem Abend erwartet, welche Bilder oder Fotografien wir sehen werden? Werden wir Fotos, Zeichnungen oder sogar Malerei zu sehen bekommen? Auf jeden Fall wird es ein Abend voller Inspiration und interessanten Gesprächen rund um die Abbildungen, die einige von uns, und damit unsere Fotografie auf neue Ideen, Wege und zu neuen Ansichten führen.

Termine

Fr. 18.09.2015 ab 18:30 Uhr - Open End - Workshop-ID: INSPIRATION18092015 - Anmeldeschluss Mo 14.09.2015

Workshop-Kosten
Dieser Gedankenaustausch findet in den Räumlichkeiten der „Kleinen FotoSchule am Heuboden“ statt. Für einfache Getränke, Kaffee/Tee und Snacks wird gesorgt. Die Workshop-Kosten sind als
Dana zu verstehen (Informationen zum Thema Dana)

Anzahl der TeilnehmerInnen
min 2 TN, max. 6 TN

Unterbringung
Falls Sie nicht aus der Umgebung kommen, so können Sie ca. 600m zu Fuss entfernt von der Kleinen FotoSchule am Heuboden, sehr nett im Gasthof Pfistermüller übernachten. Wenn Sie das möchten, dann geben Sie das bitte bei der Anmeldung an und ich kümmere mich um Ihr Quartier.

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!



Comments

Bildersammlungen keine Galerien


Tauglbach - Bildersammlung 2008 - bis heuteBiosphärenpark Nockberge BildersammlungBildersammlung Dachstein Hochplateau

Landschaften und Motive, die mich einmal in Ihren Bann gezogen haben, muss ich immer und immer wieder besuchen. Nicht nur unterschiedliche Wetter- und Lichtverhältnisse, auch unterschiedliche fotografische Ausrüstungen und natürlich die eigene fotografische Entwicklung haben mir dabei immer wieder neue und andere Ansichten auf bereits bekannte Landschaften und Details verschafft. Meine Leidenschaft Bekanntes immer wieder fotografisch zu Ergründen hat mir im Laufe der Jahre sehr oft mehr als nur eine handvoller Aufnahmen beschert und vor allem hatte ich an diesen Orten auch für mich unvergessliche Momente.

Auf vermeintlich bekannten Terrain unterwegs zu sein, überrascht mich sehr oft selbst immer wieder aufs Neue. Es ist für mich ein faszinierender Prozess mit frischen Geist, neue Dinge dort zu Entdecken, wo man selbst keine mehr vermuten würde. Es verschafft mir die Möglichkeit mich tiefer mit einer bestimmten Landschaft oder einem Thema zu beschäftigen. An einem selbst dabei zu beobachten, wie sich die eigene Sehweise und die Art und Weise wie man Motive in ein Foto transformiert verändert, ist ein faszinierendes Erlebnis.

Das ist auch der Grund warum ich meine Fotografien nicht wie in anderen Galerien in herkömmliche Kategorien einteilen kann. Orte, die mich fotografisch Ansprechen immer wieder aufzusuchen hat für mich etwas mit dem Sammeln von Momenten zu tun.

Bildersammlungen befriedigen für mich dabei das Bedürfnis, unterschiedliche Motivwelten immer wieder zu besuchen ohne dabei einen fotografischen Endpunkt zu erreichen. Örtlichkeiten immer wieder fotografisch festzuhalten, bedeutet für mich auch die Veränderung des jeweiligen Motivs und die Veränderungen meiner Person festzuhalten. Weder die Natur, noch die eigene Person ist ja von Dauerhaftigkeit geprägt. Die Veränderung liegt uns überall vor Augen und somit ist die Fotografie für mich die Möglichkeit, dem universellem Prinzip der Veränderung durch eine Aufnahme zumindest eine gewisse zeitlang Dauerhaftigkeit zu verleihen.


Derzeit verfügbare Bildersammlungen die Taugl, Biosphärenpark Nockberge, Dachstein Hochplateau, Region Schlatenkees, Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen, Taunleiten - Hinter dem Haus und The Zen of Seeing - Fotografie als Meditation

Teile diesen Beitrag!



Comments

Bildersammlung - Taugl - Aufnahmen vom Winter 2015

herbert-koeppel-fotografie-HNK_0918_3870-kherbert-koeppel-fotografie-HNK_0947_3872-kherbert-koeppel-fotografie-HNK_0780_3815_3816-k

Der letzte Winter ist zwar schon ein wenig her, aber letztendlich haben es nun doch ein gutes Dutzend meiner Aufnahmen vom letzten Besuch der winterlichen Landschaft an der Taugl in die Bildersammlung geschafft. Der Besuch im Winter ist mein nunmehr
Siebzehnter an dieser für mich immer noch ungebrochen faszinierenten Landschaft der Taugl und hat mir wieder einmal bestätigt, dass sich nicht nur die Landschaft, sondern auch das Innenleben eines Fotografen sich im Laufe der Zeit sehr verändern kann. Das wiederum schlägt sich in der Sichtweise auf die Motive und letztendlich auch in der Ausarbeitung der aufgenommenen Bilder nieder.

Kälte und Schnee haben die Landschaft wieder einmal verzaubert und die fotografischen Exkursionen in dieser von Wasser und Felsen geprägten Landschaft äusserst lohnenswert gemacht.

Viel Spass und ein wenig
"frösteln" beim Anschauen der Bilder aus der kalten Jahreszeit.

Zur Bildersammlung - Tauglbach - Winter 2015
Zur Bildersammlung - Tauglbach 2015 - 2008

INFOS zum nächsten Workshop: Fototage an der wilden Bachlandschaft am Tauglbach im Herbst

Teile diesen Beitrag!



Comments

Shades of Grey - In der digitalen S/W - Dunkelkammer- Workshop

Shades of Grey - In der digitalen S/W - DunkelkammerShades of Grey - In der digitalen S/W - DunkelkammerShades of Grey - In der digitalen S/W - Dunkelkammer

Übersicht
In der digitalen Dunkelkammer unterscheidet sich so manches von der Arbeit und Vorgehensweise in der guten alten analogen Dunkelkammer. Das bei Bedarf familiäre Bad, zur Dunkelkammer umgebaut, ist bei der digitalen Schwarz/Weiss Entwicklung und Umwandlung dem Computer-Arbeitsplatz gewichen.

Die verschiedenen Wege, Möglichkeiten und Meinungen wie man am „besten“ seine digitalen Negative in ansprechende Schwarz/Weiss-Bilder umwandelt sind äusserst vielfältig. Bei diesem Tages-Workshops stehen allerdings nicht die vielfältigen umschiedlichen Möglichkeiten der digitalen Schwarz/Weiss-Umwandlung am Programm, sondern nur eine der vielen Möglichkeiten.


Was erwartet Sie beim Workshop?
Im Fokus des schwarz/weissen Vormittags steht eine fundierte und ausführliche Einführung in das digitale Dunkelkammer Werkzeug meiner Wahl „Silver Efex Pro“. Während dieser Einführung zeige ich den TeilnehmerInnen wie ich einige meiner Schwarz/Weiss-Arbeiten über die Entwicklung in Lightroom und der anschliessenden Schwarz/Weiss-Umwandlung in „Silver Efex Pro“ in für mich ansprechende S/W-Fotos umwandle.

Nach der Pause steht der schwarz/weisse Nachmittag dann ganz im Zeichen der Fotografien der TeilnehmerInnen. Wir werden dabei einzeln oder in der Gruppe jeweils
vier bis acht von jedem Teilnehmer und jeder Teilnehmerin mitgebrachte digitale Negative in Schwarz/Weiss Fotografien umwandeln.

Da in der analogen Dunkelkammer am Ende des Prozesses bei der S/W Fotografie eigentlich immer ein Abzug stand, besteht dann die Möglichkeit für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer, zwei der am Nachmittag entstandenen Schwarz/Weiss Fotos als Print (max. A3+) auszudrucken und mitzunehmen.


Termin
Sa 19.09.2015 9:00 Uhr - 17:00 Uhr Workshop-ID: SHOG-19092015 - Anmeldeschluss Sa 12.09.2015

Workshop-Kosten
€ 129,- inkl. 2 FineArt Prints S/W Prints
Naturfotoworkshop-Kunden Bonus Minus 5%.

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!



Comments

Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen - Workshop

Europaschutzgebiet Traun-Donau AuenEuropaschutzgebiet Traun-Donau AuenEuropaschutzgebiet Traun-Donau Auen

Übersicht
Der große Weikerlsee, das Mitterwasser, dass das ökologische Rückgrat des Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen bildet, und andere interessante Plätze stehen an diesen beiden Tagen auf dem fotografischen Programm. Seit 2009 fotografiere ich regelmässig die Au vor den Toren von Linz und kenne daher diese Aulandschaft im oberösterreichischen Alpenvorland wie meine eigene Westentasche. Im November 2012 hatte ich auch bereits Gelegenheit im Zuge einer Ausstellung meine Aufnahmen aus den Traun-Donau Auen einem breiterem Publikum zugänglich zu machen. Während dieser zwei fotografischen Tage im Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen möchte ich Ihnen den Dschungel vor den Toren von Linz näher bringen. Einen Auszug aus meiner Bildersammlung zum Thema Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen können finden Sie hier.

Was erwartet Sie beim Workshop?
Zwei intensive Fototage erwarten Sie an diesen Wochenende im Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen. Die urwaldartige Landschaft vor den Toren Linz, das Land am Wasser - die Au wird uns an diesen Tagen fotografisch beschäftigen. Den ersten Tag werden wir nach einem Zusammentreffen in der kleinen FotoSchule am Heuboden, mit der fotografischen Erkundung der Traun-Donau Auen beginnen. Anschliessend werden wir uns bis ca. 21 Uhr die Ergebnisse des ersten Tages gemeinsam in der kleinen FotoSchule am Heuboden begutachten. Den zweiten Tag beginne wir recht zeitig, vor Sonnenaufgang an einer Lokation in den Traun-Donau Auen. Wir werden uns dann bis ca. Mittag in der Au aufhalten und anschliessend nach einem gemütlichen Mittagessen in die kleine FotoSchule am Heuboden zurückkehren und uns den Ergebnissen unserer fotografischen Unternehmungen widmen. Gemeinsames Sichten, Aussuchen, Entwickeln und Drucken werden uns dann bis zum Ende des Workshops, ungefähr gegen 18 Uhr, beschäftigen.

Termin
Sa 14.11. (ab 08:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr) - So 15.11.2015 (Sonnenaufgang bis ca. 18 Uhr) Workshop-ID: ESGTDA-1415112015 - Anmeldeschluss So 01.11.2015

Workshop-Kosten
€ 199,- inkl. 3 FineArt Prints
Minus 5% Frühbucher-Bonus bei einer Buchung bis zum 30.09.215

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!



Comments

Kreative Entwicklung mit Lightroom - Workshop

Kreative Entwicklung mit LightroomKreative Entwicklung mit LightroomKreative Entwicklung mit LightroomKreative Entwicklung mit Lightroom

Übersicht
Nach der Aufnahme, die Motive sind im Kasten,
was passiert nun mit den digitalen Negativen? Ein einfacher Ausschnitt hier, kurz mal hier die Belichtung korrigiert, den Weiss-Abgleich angepasst - meistens war es das schon! Zumindest ist das oft die Erfahrung, die ich bei meinen Workshops mache, wenn TeilnehmerInnen Ihre aufgenommenen Bilder in Lightroom bearbeiten. Die kreative Entwicklung der fotografierten RAW-Daten ist für mich jedoch ein wichtiger Eckpfeiler bei meiner Fotografie. Den kreativen Umgang mit dem "Entwicklungs-Modul", der digitalen Dunkelkammer von Lightroom, zu lernen und anzuwenden ist für mich ein unverzichtbarer Teil der fotografischen Arbeit. Jeder Fotograf, jede Fotografin die mit Lightroom arbeitet, sollte diese kreativen Möglichkeiten nutzen und bei der Entwicklung seiner/Ihrer Bilder einsetzen.

Was erwartet Sie beim Workshop?
Zuerst werden wir uns den einzelnen Werkzeugen im "Entwicklungs-Modul" zuwenden. Schritt für Schritt erhalten Sie im ersten Abschnitt eine Einführung und Beschreibung der unterschiedlichen Werkzeuge beim Entwickeln. Im zweiten Abschnitt möchte ich Ihnen dann anhand von einer Handvoll Bild-Beispielen meinen Ansatz der kreativen Entwicklung in Lightroom näher bringen. Im dritten Abschnitt werden wir dann Ihre mitgebrachten Aufnahmen gemeinsam entwickeln und dabei die verschiedenen kreativen Möglichkeiten bei Ihren Aufnahmen ausloten. Der Workshop richtet sich an FotografInnen, die sich nach dem Fotografieren fragen "Was mache ich nun mit meiner RAW-Datei" und an FotografInnen, die einen Einblick in die vielfältigen kreativen Möglichkeiten der Entwicklung mit Lightroom haben möchten.

Termine
Fr 11.09.2015 - Workshop-ID: KREATIVLR-11092015 - Anmeldeschluss Mo 07.09.2015
Fr 27.11.2015 - Workshop-ID:
KREATIVLR-27112015 - Anmeldeschluss Mo 23.11.2015

Workshop-Kosten
Abends (18 Uhr - 22 Uhr) - € 89,- /TN (Snacks, Getränke, Tee(Kaffee) sind inbegriffen.

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!



Comments

FineArt Galerie u. Prints - Neue Bilder - Garnitzenklamm

GarnitzenklammGarnitzenklammGarnitzenklamm

Durch den Besuch bei einem befreundeten Fotografen aus Kärntner ergab sich die Gelegenheit mal einen Abstecher in die Garnitzenklamm zu unternehmen.
Eine Klamm, die schon von einigen FotografInnen bearbeitet und fotografiert wurde und es einem dadurch nicht leicht macht, für sich persönlich andere Standpunkte und Sichtweisen auf diese oft fotografierte Klamm zu finden. Trotzdem habe ich es versucht, eine alte Gewohnheit immer viel Wasser auf den Bildern zu zeigen, fotografisch zum umgehen. Die Ergebnisse dieses Besuchs könnt Ihr Euch in den
Neuen Bildern ansehen.

Teile diesen Beitrag!



Comments

FineArt Galerie u. Prints - Neue Bilder - Naturpark Sölktäler

herbert-koeppel-fotografie-HNK_3592-153-kherbert-koeppel-fotografie-HNK_3555-143-kherbert-koeppel-fotografie-HNK_3668-149-k

Stille Landschaft zwischen dem Enns-Tal und dem Mur-Tal
Angeregt durch die Initiative eines befreundeten Fotografen konnten ich einige Tage in der schönen Landschaft des Naturparks Sölktäler (Steiermark) verbringen, somit hatte die Chance, einen für mich ersten Blick auf dieses fotografisch interessante Gebiet zu werfen. Einige Trips an unterschiedliche Lokations in den Sölktälern haben mir die Ruhe dieser Täler und deren fotografischen Möglichkeiten näher gebracht. Die Favoriten meiner Bilder, die beim ersten Besuch in den Sölktälern entstanden sind, könnt Ihr Euch in den
Neuen Bildern ansehen.

Teile diesen Beitrag!



Comments

Bildersammlung: The Zen of Seeing - Fotografie als Meditation

Landschaften und Details sind meine Leidenschaft bei meinen fotografischen Arbeiten. Die Landschaften dabei werden von mir zu Fuss ergangen, erkundet und nach Ihren fotografischen Möglichkeiten abgeklopft . Die Motive werden analysiert, genau besehen und meist vor der Aufnahme mit dem Motivrahmen begutachtet, ob sich eine Aufnahme für mich überhaupt auszahlt. Kurz gesagt ich gebe mir Mühe meine Bilder auf der Grundlage von Überlegungen und einer guten Komposition für mich interessant und sehenswert zu gestalten.

Gänzlich anders verhält es sich, wenn ich die Fotografie für mich ganz bewusst als Meditation betreibe. The Zen of Seeing ist für mich eine Art visueller Meditation, es bedeutet für mich mein Motiv nicht mehr zu analysieren, nicht mehr zu zerlegen und ganz besonders wichtig dabei ist für mich die Haltung eben auch
nichts erreichen zu wollen. Weder ein perfektes Foto, noch muss die Aufnahme anderen Personen gefallen.

Die Fotografie als Meditation ist für mich die
persönliche Verbindung meiner eigenen Meditationspraxis des Zazen und der Fotografie. Die digitalen Negative, die Aufnahmen, die bei mir durch das Zusammenspiel der Meditation und der Fotografie entstehen, sind für mich Momentaufnahmen aus dem Augenblick. Die Aufnahmen entstehen aus dem jeweiligen Moment und aus dem Bauch heraus.

The Zen of Seeing bedeutet für mich die
zuerst die Übung im Zazen um dann anschliessend mit der Kamera, einem Objektiv und ohne Stativ loszugehen. Ganz offen zu sein für das was ich sehe und es einfach mit der Kamera festzuhalten, es nicht einordnen und nicht bewerten zu wollen. Es bedeutet für mich einfach ein Motiv zu sehen und mit der Kamera ganz spontan darauf reagieren zu können - ganz ohne großen Plan und ohne Ziel. Nicht die mir mögliche technische Perfektion ist hier das Ziel, weder exakte Schärfe noch perfekte Belichtung sind dabei wichtig. Einzig das Sehen und meine Reaktion darauf mit der Kamera in der Hand sind in diesen Augenblicken wichtig. Um beim Bildbetrachter ebenfalls eine spontane Reaktion bei den Bildern zu erzielen, haben diese Aufnahmen auch keine Bildtitel, damit möchte ich eine Zu- und Einordnung der Bilder durch einen Titel bei der ersten Betrachtung vermeiden.

The Zen of Seeing - 2015 - Serie 1The Zen of Seeing - 2014 - Serie 1The Zen of Seeing 2013 - Serie 1

Die dabei entstandenen digitalen Negative, werden anschliessend in ähnlicher Art und Weise, wie beim Fotografieren, spontan und ohne viel Getue in der digitalen Dunkelkammer entwickelt und anschliessend per Inkjet-Print zu Papier gebracht. (Aufnahmen vor 2015 sind meist noch in Farbe, aber die 2015 entstandenen Aufnahmen sind ausschliesslich in Schwarz-Weiss gehalten)

Die Motive aus dieser Bildersammlung sind als Prints im Passepartout (Passepartout-Abmessungen 30x40cm) und gedruckt auf unterschiedlichen FineArt Papieren erhältlich. Die Kosten pro Print betragen Dana + € 25,- (Herstellungskosten exkl. Versand). Da diese Bilder für mich sehr eng mit meiner Meditationspraxis verbunden sind, möchte ich auch hier das Prinzip "Dana, als freiwillige Gabe nach eigener Einschätzung" anwenden. (Infos zu Dana)

Zur Bildersammlung The Zen of Seeing - Fotografie als Meditation

Teile diesen Beitrag!



Comments

Bildersammlung: Biosphärenpark Nockberge - Land zwischen Tal und Berg

Bildersammlung Biosphärenpark Nockberge
FineArt Print-ID: NOCKBERGE2015-05 - FineArt Print bestellen - Informationen zu den FineArt Prints

Sechs Jahre ist es nun her, dass ich fotografisch in den Nockbergen unterwegs war. Daher hat es mich ganz besonders gefreut, dass ich heuer wieder die Gelegenheit hatte in den Kärntner Nockbergen unterwegs sein zu können. Vor ca. 11 Jahren bin ich das erste Mal in dieser sanften Berglandschaft auf Motivsuche gewesen. Damals wie heute, haben sich die Berge und Almen mir als fotografisches Eldorado präsentiert. Mit gänzlich anderem Wissen, Erfahrungen und Hintergrund hat sich die mir doch sehr vertraute Landschaft in gänzlich neuem Licht gezeigt. Wolken, Licht und Schatten haben mich sehr dabei unterstützt einen Teil der Landschaft des Biosphärenpark Nockberge, in für mich ansprechende Schwarz-Weiss Fotografien umzusetzen.

Zur Bildersammlung Biosphärenpark Nockberge

Teile diesen Beitrag!



Comments

Workshop: Schwarz-Weiss Landschaftsfotografie im Biosphärenpark Nockberge

Schwarz-Weiss Landschaftsfotografie im Biosphärenpark NockbergeSchwarz-Weiss Landschaftsfotografie im Biosphärenpark NockbergeSchwarz-Weiss Landschaftsfotografie im Biosphärenpark Nockberge

- Di 29.09.2015 ab Mittag bis Fr 02.10.2015 nach Mittag - mind. 3 TN, max. 6 TN - noch 6 Plätze frei - WS15051 - Anmeldeschluss 08.09.2015
- Treffpunkt: Priesshütte, Biosphärenpark Nockberge, Anreise bis Mittag
-
Kosten € 369,- /TN inkl. Übernachtung im Lager und Frühstück und 4 Prints pro TeilnehmerIn

Im Süden Österreichs, im südlichen Bundesland Kärnten erstreckt sich der Biosphärenpark Nockberge. Diese Landschaft bildet unsere fotografische Kulisse während der drei Workshoptage in den Nockbergen. Der Fokus dieses Workshop liegt dabei auf der digitalen Schwarz/Weiss Fotografie, beginnend mit den Gedankengängen vor der Aufnahme, während der Aufnahme und bei der Entwicklung der digitalen Negative, um diese dann anschliessend auf Papier zu bringen.

Weitere Information zum Workshop und zur Anmeldung

Schwarz-Weiss Landschaftsfotografie im Biosphärenpark NockbergeSchwarz-Weiss Landschaftsfotografie im Biosphärenpark NockbergeSchwarz-Weiss Landschaftsfotografie im Biosphärenpark Nockberge

Teile diesen Beitrag!



Comments

Bildnachlese: Mit dem Knipserklub im Biosphärenpark Nockberge

Doppelregenbogen im Biosphärenpark Nockberge

Bereits zum fünften Mal fand heuer ein Naturfotografie-Workshop mit Herbert Köppel von Naturfotoworkshop statt. Nachdem wir im letzten Jahr einen etwas gemütlicherer Workshop in Wien hatten, hat es uns diesmal wieder in die Berge verschlagen. Bereits im Herbst wurden Lokation und Termin fixiert – Nationalpark Nockberge im Juli. Innerhalb kürzester Zeit waren alle verfügbaren Plätze vergeben. Ein paar Wochen vor dem Start wurde noch der Donnerstag als Anreisetag gewählt, um etwas mehr Zeit für den Workshop zu haben.

Den gesamten Bericht und Fotos vom Workshop findet Ihr auf der Webseite vom Knipserklub

Teile diesen Beitrag!



Comments

Fest der Natur: Linz - 2015

Fest der Natur - 2015

Am 27.06.2015 fand wieder das Fest der Natur im Linzer Volksgarten statt. Zwischen 10 Uhr und 18 Uhr konnten sich an der Natur interessierte Besucher des Festes über ein breites Spektrum an Ausstellern freuen. Auch bei diesem Fest der Natur bin ich wieder mit einem Stand vertreten gewesen. Zahlreiche interessante und kurzweilige Gespräche mit vielen Interessierten haben die Zeit am Stand wie im Flug vergehen lassen. Ganz besonders hat es mich gefreut, dass in der kurzen Zeit bis die Natur das Fest der Natur mit einem heftigen Regen, Wind und Gewitter für mich beendet hatte, einige Besucher wirklich gefallen an meinen ausgestellten Aufnahmen hatten und diese prompt auch käuflich erworben haben. Eines der Bilder hat dabei auch die Reise ins Ausland angetreten. Absolut toll fand ich dabei, dass die überwiegende Mehrzahl der erworbenen Bilder S/W-Fotografien waren.

Trotz des abrupten Endes durch das Wetter hat es wieder großen Spass gemacht am Fest der Natur in Linz mitzuwirken und daher möchte ich mich ganz herzlich bei den Organisatoren dieses Festes bedanken.


Teile diesen Beitrag!



Comments

Workshop: Bildbesprechung am Untersberg am Freitag 14.08.2015

- Fr 14.08.2015 ab 18:00 Uhr - bis ca. 22 Uhr - max. 6 TN - WS15050 - Anmeldeschluss 10.08.2015

- Treffpunkt: Hotel Untersberg, Dr. Friedrich Ödlweg , A-5083 St. Leonhard/Grödig
-
Kosten: KOSTENLOS für alle TeilnehmerInnen von naturfotoworkshop.at bzw. Dana für neue TeilnehmerInnen

Bildbesprechung und Bildkritik wird oft in einen Topf geworfen und daraus entsteht oft eine negative Haltung von Fotografinnen und Fotografen gegenüber der Bildbesprechung. Eine Bildbesprechung sollte niemals als Kritik oder etwas Destruktives verstanden werden, da man immer Impulse und Ideen für die eigene Fotografie von Anderen erhält und Nutzen daraus zieht.

Die Bildbesprechung soll nicht der Bildkritik dienen, sondern ist fü
r alle gemeinsam als "Ideenfindung" aufgrund der Betrachtung der Fotografien, der anderen TeilnehmerInnen gedacht

Weitere Information zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!




Comments

Kleine Bildersammlung: Dachstein - Hochplateau

kleine-bildersammlung

Zu den Bildern der kleinen Bildersammlung "Dachstein-Hochplateau"

Jedes dieser Bilder kann als FineArt Print (Limited Edition) erworben werden. Informationen über die FineArt Prints können Sie hier nachlesen.

Teile diesen Beitrag!



Comments

Bildersammlung: Tag 5 - Taunleiten - Hinter dem Haus

Taunleiten - Hinter dem Haus - Tag 5Taunleiten - Hinter dem Haus - Tag 5
Taunleiten - Hinter dem Haus - Tag 5Taunleiten - Hinter dem Haus - Tag 5

Zurück zur Bildersammlung Taunleiten - Hinter dem Haus


Teile diesen Beitrag!



Comments

Fest der Natur - Stand am Fest der Natur in Linz am 27.6.2015

_DSC7225-ga

Am 27.06.2015 von 10:00 bis 18:00 Uhr präsentieren sich zahlreiche Organisationen und verwandeln den Volksgarten in Linz in einen Ort, an dem man die Natur mit allen Sinnen erleben kann. Ein interessantes Kinderprogramm sowie viel Musik und Künstler machen den Besuch des Festes so richtig spannend und bietet der ganzen Familie lehr- und erlebnisreiche Stunden.

Auch ich freue mich schon wieder darauf, heuer wieder mit einem Stand am diesjährigen Fest der Natur vertreten sein zu dürfen und möchte nun auf diesem Wege meine Workshop-Teilnehmer und Teilnehmerinnen, Besucher von
Naturfotoworkshop.at, Freunde und Bekannte zum Fest der Natur und zu einem Besuch bei mir am Stand einladen.

Es wird bei mir am Stand wieder jede Menge Fotos zu sehen geben und natürlich steht einem ausführlichen Plausch rund um das Thema Fotografie, das Leben und dem ganzen Rest nichts im Wege.

Auf Euer Kommen freut sich

Herbert Koeppel

PS: Am Fest der Natur 2015 findet auch ein Gewinnspiel statt, bei diesem Gewinnspiel gibt es auch etwas von Naturfotoworkshop.at zu gewinnen. Ihr müsst nur am Fest der Natur vorbeikommen und beim Gewinnspiel mitmachen.


Fest der Natur 2015


Teile diesen Beitrag!



Comments

FineArt Galerie u. Prints Neue Bilder

Neue Bilder in der FineArt Galerie und Prints

Neue Bilder in der
FineArt Galerie und Prints

Teile diesen Beitrag!



Comments

Bildnachlese Bildnachlese Fotowochenende im Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen - Frühjahr

esg-traun-donau-auen

Im Dschungel ist es meist feucht und nass. Nun, das Wetter wurde an diesem Workshop-Wochenende dem Linzer-Dschungel, dem Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen vollkommen gerecht. Bis auf wenige Momente hat es an diesem Wochenende eigentlich immer geregnet. Trotzdem haben sich die beiden Teilnehmerinnen nicht vom Wetter abhalten lassen und sind mit mir auf unterschiedlichen Wegen durch die grüne Hölle vor den Toren von Linz unterwegs gewesen. Bewaffnet mit Regenschirm, wasserdichter Kleidung und einer großen Portion Zuversicht haben wir uns von Freitag Nachmittag bis Sonntag Mittag auf die Suche nach Motiven im Dschungel bei Linz gemacht. Wie man an den Bildergebnissen ersehen kann, hat sich das verlassen der trockenen fotografischen Komfort-Zone motivtechnisch durchaus bezahlt gemacht.

Bildnachlese Fotowochenende im Europaschutzgebiet Traun-Donau Auen - Frühjahr

Teile diesen Beitrag!



Comments

Bildnachlese Die Kunst der digitalen Naturfotografie - Fotografieren lernen im Nationalpark Gesäuse - Modul 2

Die Kunst der digitalen Naturfotografie - Fotografieren lernen im Nationalpark Gesäuse - Modul 2
© Gottfried Holzinger

Bildnachlese - Die Kunst der digitalen Naturfotografie - Fotografieren lernen im Nationalpark Gesäuse - Modul 2

Teile diesen Beitrag!



Comments

FineArt Galerie u. Prints Neue Bilder

_DSC0113-8-k_DSC0215-29-k_DSC0126-13-k


Neue Bilder in der
FineArt Galerie und Prints

Teile diesen Beitrag!




Comments

FineArt Prints des Monat Mai 2015: Baum und Wolke - Tree and Cloud- FineArt Prints des Monats Mai 2015

Baum und Wolke - Tree and Cloud - FAPU-MAI-2015- FineArt Print des Monats 2015-05
Baum und Wolke - Tree and Cloud - FAPU-MAI-2015


FineArt Prints des Monats Mai 2015

Teile diesen Beitrag!



Comments

Workshop: The Zen of Seeing - Fotografie als Meditation im Botanischen Garten Linz

naturfotoworkshop-thezenofseeing-herbert-koeppel_HNKs_111366_1622naturfotoworkshop-thezenofseeing-herbert-koeppel_HNKs_111370_1610_1625The Zen of Seeing - Fotografie als Meditation im Hofgarten des Stifes Seitenstetten

Termine Linz
- Sa 06.06.2015 16:00 - 19:00 Uhr - Botanischer Garten Linz - Anmeldeschluss 04.6.2015 - WS15042
- Sa 11.07.2015 16:00 - 19:00 Uhr - Botanischer Garten Linz -
Anmeldeschluss 09.7.2015 - WS15043
- Sa 01.08.2015 16:00 - 19:00 Uhr - Botanischer Garten Linz -
Anmeldeschluss 30.7.2015 - WS15044

- Treffpunkt:
15min vor Beginn im Eingangsbereich des Botanischen Garten Linz
- Kosten: Dana - (freiwillige Gabe nach eigener Einschätzung) - (exkl. Eintritt in den Botanischen Garten Linz € 3,-)
- mind. 1 Teilnehmer, max. 6 Teilnehmer

Kontemplation bedeutet nicht die Reflexion über die Vergangenheit oder das Denken an die Zukunft. Es ist eine Qualität des Sehens die uns hilft, das Leben und all die Dinge die uns umgeben so zu sehen wie diese in dem Moment sind. Dabei entsteht ein tiefes Gefühl der Verbundenheit und der gegenseitigen Abhängigkeit von Allem.

Für die meisten Fotografen ist es nicht unbedingt die normale Art zu Denken oder die normale Art zu Fotografieren. Man braucht Übung - Praxis - die uns hilft ruhiger zu werden, langsamer zu werden um diese Art und Weise des Sehens zu entwickeln. Die Kamera ist dabei nur ein Werkzeug um uns dabei zu helfen diese Praxis zu lernen und zu kultivieren.

In diesen etwas mehr als drei Stunden versuchen wir einen Hinweis auf uns selbst und die Dinge die uns Umgeben zu erhaschen und dabei die Kamera einsetzen um die ersten Schritte vom Schauen zum Sehen zu machen - um die Dinge die uns umgeben mit Neugier, Offenheit und ohne Beurteilungen zu entdecken.

Weitere Information zum Workshop und zur Anmeldung Linz

Teile diesen Beitrag!



Comments

Bildersammlung: Tag 1 bis Tag 3 - Taunleiten - Hinter dem Haus

Taunleiten - Hinter dem Haus - Tag 1tag2Taunleiten - Hinter dem Haus - Tag 3

Innerhalb der letzten Woche bin ich drei mal auf der kurzen Strecke hinter dem Haus unterwegs gewesen. Es ist schon interessant wie sich meine Wahrnehmung verändert hat, alleine nur durch das Wissen, dass ich wieder auf der selben Strecke und am gleichem Weg unterwegs bin.

Die Aufnahmen des ersten Tages sind zwischen 18 Uhr und ca. 19:15 Uhr entstanden. Wind und Wolkenstimmungen haben mir hier zu interessanten Aufnahmen verholfen. Auch ein Zaun, der eine Pferde-Koppel umzäunt ist mir bei diesem Spaziergang mit der Kamera aufgefallen. An einer alten Scheune, an der ich schon viele Male vorbei gegangen und gelaufen bin, ist mir ein eigentlich nicht zu übersehendes Detail in Form eines riesigen A zum ersten Mal ins Auge gesprungen.

Die Aufnahmen des zweiten Tages sind etwas später als die Fotografien des ersten Tages entstanden, so zwischen 19 Uhr und 20:00 Uhr. Durch die tief stehende Sonne ist mir hier ebenfalls ein etwas weiter entferntes Motiv aufgefallen, dem ich bis zu diesem Zeitpunkt in der Vergangenheit keinerlei Beachtung geschenkt hatte. Der Weg durch den kleinen Buchenwald bevor es von der Anhöhe wieder nach unten in Richtung Haus geht, einige Meter weiter, war zu diesem Zeitpunkt in wunderschönes Gegenlicht getaucht.

Der fotografische dritte Tag war eigentlich kein richtiger alleiniger Spaziergang mit der Kamera. Ich war gerade mit meiner kleinen Tochter Elena aus Wien gekommen und nach der langen Fahrt wollte ich einen kurzen Spaziergang mit Ihr hinter dem Haus machen. Die Aufnahmen entstanden dabei zwischen 15 Uhr und 16:00 Uhr.

Zur Bildersammlung - Taunleiten - Hinter dem Haus

Teile diesen Beitrag!




Comments

Bildersammlung: Taunleiten - Hinter dem Haus

Obwohl Bildersammlungen für mich etwas nicht unbedingt abgeschlossenes sein müssen, möchte ich mit der Serie Taunleiten - Hinter dem Haus für mich eine Bildersammlung starten, die eben auch ein Ende haben wird.

Diese Serie hat für mich den persönlichen Zweck sich bei insgesamt 31 Gelegenheit mit dem Gedanken
ist ja schon fotografiert, kenne ich ja“ auseinanderzusetzen. Bei vielen Fotografen und Fotografinnen stehen die in unmittelbarer Nähe und leicht erreichbaren Motivmöglichkeiten ja nicht unbedingt sehr hoch im Kurs. Meine eigenen Erfahrungen in den letzten Jahren haben mich persönlich hier eines besseren belehrt.

Nicht das es hier in Taunleiten/St. Florian vor lauter Fotografen und Fotografinnen nur so wimmelt. Nein, zum Glück nicht. Die Strecke, die ich in nächster Zeit 31 mal fotografisch erforschen möchte, liegt direkt hinter dem Haus in dem ich wohne. In den letzten Jahren bin ich schon sehr oft diesen Weg gegangen - sei es zum einfachen spazieren gehen, zum Laufen oder um mit dem Hund eine Runde zu drehen. Auch mit der Kamera war ich schon öfters auf diesem knapp 2,5 km langen Stück Weg, der entlang von Feldern und durch Waldbereiche führt, unterwegs.

Bei diesen 31 Besuchen wird mich auch jeweils immer nur eine Optik begleiten, welche das jeweils sein wird werde ich immer ganz spontan und ohne besonderen Grund entscheiden. Erstens möchte ich leicht und unbeschwert, d.h. ohne Fotorucksack, unterwegs sein und zweitens möchte ich wissen, wie sich einzelne Optiken und Brennweiten auf meine Art des Sehens auf einem Wegstück, dass ich schon öfter gegangen bin, auswirken.

Mit dieser Serie möchte ich versuchen für mich herauszufinden, ob es auch auf einem relativ kleinem Stück Land möglich ist über einen längeren Zeit und bei mehreren fotografischen Besuchen, Altes im neuen Licht und mir bis dato vollkommen Entgangenes festzuhalten.

Taunleiten - Hinter dem Haus - Tag 1

Zur Bildersammlung - Taunleiten - Hinter dem Haus

Teile diesen Beitrag!




Comments

Bildnachlese: Obstbaumblüte - Landschaftsfotografie im Mostviertel - 24.04.- 26.04.2015

Bildnachlese---Obstbaumblüte---Landschaftsfotografie-im-Mostviertel---24.04.--26.04.2015


Bildnachlese - Obstbaumblüte - Landschaftsfotografie im Mostviertel - 24.04.- 26.04.2015

Teile diesen Beitrag!



Comments

FineArt Galerie u. Prints: Neue Bilder

FAPU-MIRRORED-SERIE1-BILD5v5
FAPU-MIRRORED-SERIE1-BILD5v5 - Erhältlich als unlimitierter FineArt Print

Neue Bilder in der
FineArt Galerie und Prints

Hinweis - Experiment S/W - Ein Jahr in der Grauzone

Teile diesen Beitrag!



Comments

Fototage an der wilden Bachlandschaft am Tauglbach im Frühjahr

tauglbach-aufgenommen-frühjahr-2011a

Die nächste Woche steht für mich wieder im Zeichen eines ganz besonderen Workshops. Von Montag (27.4.2015) bis Sonntag (3.5.2015) finden wieder die Fototage an der wilden Bachlandschaft am Tauglbach im Frühjahr statt. Eine Landschaft, die mich seit 2008 in Ihren Bann gezogen hat und mich immer wieder dazu bringt, das Wasser, die Felsen und die sichtbar gewordene geologische Vergangenheit des Tennengaus mit der Kamera festzuhalten.

Ich freue mich schon darauf die unterschiedlichen Sichtweisen und fotografischen Ergebnisse der TeilnehmerInnen im Laufe der Woche kennenzulernen und mit Ihnen gemeinsam an deren persönlichen Interpretationen dieser bestaunenswerten Landschaft zu arbeiten.

Gerade das verlängerte Wochenende rund um den 1.Mai, würde sich für eine Teilnahme an den Fototagen am Tauglbach im Frühjahr geradezu anbieten. Derzeit sind auch noch Plätze
frei.

Felsen und Wasser erzählen die Geschichte der Zeit - Die Taugl -Bildersammlung Tauglbach

Informationen und Anmeldung zum Workshop

Teile diesen Beitrag!





Comments

Workshop: Raus in den Frühling und Ab in die Au - Europaschutzgebiet-Traun-Donau Auen

Raus in den Frühling und Ab in die Au - Europaschutzgebiet-Traun-Donau AuenRaus in den Frühling und Ab in die Au - Europaschutzgebiet-Traun-Donau Auennaturfotoworkshop-thezenofseeing-Raus in den Frühling und Ab in die Au - Europaschutzgebiet-Traun-Donau Auen-koeppel_HNKs_111501_1636_1649_1652_1654-k
  • Sa 18.04.2015 16.00 Uhr - 20:30 Uhr u. So 19.04.2015 6:00 Uhr - 10:00 Uhr - Gemeinsames Fotografieren - Anmeldeschluss Fr. 17.04.2015 - WS15043
  • Bild Entwicklung/Besprechung Sonntag bis ca. 15:00 Uhr Uhr in St.Florian/Oberösterreich
  • Treffpunkt: Sa 19.04.2015 ab ab 14:30 Uhr, St. Florian/Linz - Übernachtungsmöglichkeit in St.Florian/Linz
  • € 119,- /TN mind. 1 TN - max. 2 TN - noch zwei Plätze - exkl. Verpflegung und Anreise
  • (Naturfotoworkshop-WiederholungstäterInnen erhalten -10%, bitte bei der Anmeldung angeben!)
Der Frühling ist da, es ist bereits wärmer geworden. Die Natur erwacht an allen Ecken und Enden. Angrenzend an das Linzer Stadtgebiet erstreckt sich das Europa- bzw. Naturschutzgebiet Traun-Donau Auen - der Dschungel der Linzer könnte man auch sagen. Dieser Auwald, ein weitgehend geschlossenes Auwaldgebiet (Eschen- und Grauerlen) und erstreckt sich teilweise im Stadtgebiet von Linz, zwischen der Umfahrung Ebelsberg im Westen und dem Ausee im Osten.

Weitere Information zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!



Comments

Workshop: Frühlingserwachen in den letzten urigen Auwäldern Österreich - Im Nationalpark Donauauen

Frühlingserwachen im Nationalpark Donauauen © Franz KovacsFrühlingserwachen im Nationalpark Donauauen © Franz KovacsFrühlingserwachen im Nationalpark Donauauen © Franz Kovacs
- Fr 8.5.2015 17:00 Uhr - So 10.5.2015 - WS15042 (Offizielles Programmangebot des NP Donauauen)
- min. 6 TN, max. 12 Teilnehmer - Anmeldeschluss 1.5.2015
- Treffpunkt: Fr 17:00 Uhr Nationalpark-Camp Meierhof, A-2305 Eckartsau, Schloss
- Workshopleitung:
Franz Kovacs(Zertifizierter Nationalpark Ranger und Fotograf), Herbert Koeppel(Fotograf)
- € 299,- /TN exkl
. Anreise, Unterkunft und Verpflegung (Unterkünfte in Eckartsau und Ort/Donau), inkl. Fahrräder

Der Nationalpark Donauauen, eingebettet in die Landschaft zwischen zwei Großstädten - Wien und Bratislava ist die letzte große Flussauen-Landschaft im Herzen von Europa. Die blaue Donau bildet hier die Hauptschlagader dieses Auen-Gebietes.

Eine Landschaft die sicher immer wieder neu gestaltet, angetrieben durch die Hochwässer der Donau. Diese Landschaft ist so vielfältig wie es ein Dschungel mitten in Europa nur sein kann, ein einziges Fotografen-Leben würde hier nicht ausreichen um alle Tiere, Pflanzen und Landschaften, die man hier sehen kann zu erforschen oder gar zu fotografieren.

Weitere Information zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!



Comments

Find your Vision - Was immer das auch bedeutet?

Find your Vision - Was immer das auch bedeutet?


Angeregt durch einer meiner Teilnehmer habe ich mir vor einiger Zeit ein mehr als zweistündiges Video von Joel Tjintjelaar angesehen, dabei ging es um die Entwicklung von S/W Aufnahmen mit einer von Joel angewandten Methode (iSGM2.0). Nun, jeden dem das interessiert kann sich gerne das Video ansehen. Aus dem Video kann man als S/W Fotograf die eine oder andere Anregung mitnehmen, doch darum geht es mir im Moment überhaupt nicht.

Etwas über das man gerade wenn man sich intensiv mit S/W Fotografie beschäftigt ist die Vision, zu deutsch die Vorstellung. Allzu oft findet man bei vielen Fotografen die Aussage „Find your Vision“, doch was soll das eigentlich genau bedeuten?

weiter Lesen
Comments

Workshop: Einstieg in das digitale FineArt Printing

Einstieg in das digitale FineArt Printing
- Sa 5.9.2015 - 08:30 Uhr - 18:00 Uhr - mind. 1 TN, max. 4 TN - WS15041 - Anmeldeschluss 20.08.2015
- Ort: St. Florian/Linz -
Übernachtungsmöglichkeit in St.Florian/Linz
- Kosten: € 199,-/TN -
(Naturfotoworkshop-WiederholungstäterInnen erhalten -10%, bitte bei der Anmeldung angeben!)

Inhalt
Nehmen Sie Teil an einem intensiven Workshop-Tag, der sich rund um das Thema „Digital FineArt Printing“ dreht. An diesem Tag werden wir alle wichtigen Grundlagen abdecken, die Sie wissen müssen um mit dem eigenen Druck Ihrer eigenen Bilder beginnen zu können. Lernen Sie an diesem intensiven Tag das notwendige Handwerkszeug um Ihre eigenen Aufnahmen zu ansprechenden und vor allem begreifbaren Fotografien- Prints - zu machen.

Weitere Information zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!



Comments

Arbeitsfotos: Power-Napping am Tauglbach

Ein kurzes Nickerchen ...
Foto: Christian Rebl

Die TeilnehmerInnen sind fleissig am Fotografieren, die nächste Lokation ist schon ausgekundschaftet, da bleibt Zeit für Power-Napping am Tauglbach.

Weitere Bilder in der Galerie Arbeitsfotos - Was man so alles tut beim Fotografieren...

Teile diesen Beitrag!



Comments

FOTOSCHULE GESÄUSE - Leidenschaft für die Natur! Lernen von den Profis!

Natur im Überfluss und Kurse mit ausgewiesenen Profis aus der Natur- und Landschaftsfotografie: die Zutaten für perfekte Aufnahmen stehen für Sie bereit!

Inmitten einer großartigen Gebirgslandschaft sind die dominierenden Elemente „Wildes Wasser – Steiler Fels", zudem findet sich in den zum Teil unberührten Wäldern und blumenreichen Almwiesen eine schier endlose Motiv-Vielfalt, die das Herz jeder Fotografin und jedes Fotografen höher schlagen lässt.

Die Themenvielfalt reicht von Alpinfotografie, über Porträt und Makro bis zu Wildtierfotografie. Nicht zuletzt bietet einer der dunkelsten Nachthimmel Mitteleuropas die perfekte Voraussetzung für Lowlight-, Startrail- und Timelapse-Aufnahmen.

Manche Seminare richten sich an Anfänger, viele an Fortgeschrittene mit solider Grundkenntnis. Wenn Sie einmal Filter oder andere Profi-Ausrüstung ausprobieren möchten, Leihausrüstung können wir zur Verfügung stellen. Schön ist das Gesäuse das ganze Jahr über, Kurse gibt es also zu allen Jahreszeiten. Das aktuelle Programm finden Sie
hier oder als PDF Download.

Bei mehrtägigen Veranstaltungen ist übrigens der Kursleiter auch am Abend dabei. So bleibt viel Zeit für die Nachbearbeitung und Bildbesprechung!

Die Workshops von
naturfotoworkshop.at im Rahmen der FOTOSCHULEGESÄUSE finden Sie hier.

Herbert Koeppel u. die FOTOSCHULEGESÄUSE freuen sich auf Ihren Besuch & Gut Licht!

fotoschule-logo_600

Teile diesen Beitrag!



Comments

FineArt Galerie u. Prints: Tauglbach - Bildersammlung 2008 - 2014 (Herbst) online

auglbach-Bildersammlung - Herbst 2014_HNKs_52103Tauglbach-Bildersammlung - Frühjahr 2013

Liebe BesucherInnen meiner Workshops, InteressentInnen meiner Workshops und BesucherInnen von naturfotoworkshop.at,

Wie viele von Euch wissen ist mir die Landschaft rund und an der Taugl fotografisch seit 2008 sehr ans Herz gewachsen, aus diesem Grund wollte ich schon länger mal eine Übersicht über jede Aufnahmen, die mir persönlich am meisten zusagen aus diesen Jahren via Webseite den BesucherInnen von naturfotoworkshop.at zugänglich machen. 

Nun habe ich es endlich geschafft meine Aufnahmen beginnend mit denen aus dem Frühjahr 2008 bis zum Herbst 2014 online zu stellen.  Falls Ihr Zeit, Lust und Laune habt, lade ich Euch gerne ein, meine 
Bildersammlung Taugl 2008 - Herbst 2014 anzusehen. 

Teile diesen Beitrag!



Comments

Workshop: Bildbesprechung im Cafe Traxlmayr (Linz) - die weiteren Termine 2015

- Do 21.05.2015 ab 18:00 Uhr - WS15037 - Anmeldeschluss Mi 20.05.2015
- Fr 24.07.2015 ab 18:00 Uhr - WS15038 - Anmeldeschluss Do 23.07.2015
- Fr 04.09.2015 ab 18:00 Uhr - WS15039 - Anmeldeschluss Do 03.09.2015
- Fr 13.11.2015 ab 18:00 Uhr - WS15040 - Anmeldeschluss Do 12.11.2015

-
Treffpunkt: Cafe Traxlmayr, Promenade 16, 4020 Linz
-
Kosten: KOSTENLOS für alle TeilnehmerInnen von naturfotoworkshop.at bzw. € 15,- Kostenbeitrag für neue TeilnehmerInnen

Bildbesprechung im Ambiente des Cafe Traxlmayr, dem einzigen Cafe im Altwiener-Cafehaus Stil in Oberösterreich. Bildbesprechung und Bildkritik wird oft in einen Topf geworfen und daraus entsteht oft eine negative Haltung von Fotografinnen und Fotografen gegenüber der Bildbesprechung. Eine Bildbesprechung sollte niemals als Kritik oder etwas Destruktives verstanden werden, da man immer Impulse und Ideen für die eigene Fotografie von Anderen erhält und Nutzen daraus zieht.

Weitere Information zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!



Comments

FineArt Galerie u. Prints: Bildersammlungen

Irgendwann hat es sich ergeben, dass wenn ich auf eine für mich interessante fotografische Möglichkeit gestossen bin, diese mehr als nur einmal besucht habe und über einen längeren Zeitraum hinweg immer wieder dort fotografieren war. Diese Motive habe ich zu unterschiedlichen Zeiten, Wetter- und Lichtverhältnissen und auch manchmal mit unterschiedlicher fotografischer Ausrüstung immer wieder besucht. Manche fotografischen Möglichkeiten und deren Motive animieren mich zu mehr als einem Besuch und zu wesentlich mehr als nur einer handvoll Aufnahmen im Laufe der Zeit.

Die häufige Wiederkehr zu bereits von mir fotografierten Motiven bringt mir auch meistens neue Gelegenheiten. Dabei bin ich nicht nur einmal selbst überrascht gewesen, welche neue Dinge und Sichtweisen ich bei einem neuerlichen Besuch entdeckt habe. Natur- und deren Landschaften oder andere Motive immer wieder zu besuchen ist für mich ein faszinierender Prozess. Immer wieder dort zu fotografieren, wo ich schon einmal mit der Kamera unterwegs war, bedeutet für mich sich tiefer in ein bestimmtes Thema hineinzubegeben. Auch merkt man bei bereits bekannten Landschaften wie sich im Laufe der Zeit die eigene Sehweise und die eigene Art und Weise wie man Motive in ein Foto transformiert verändert.

Man könnte diese immer wieder besuchten Motivwelten auch als Projekte bezeichnen. Wobei der Begriff Projekt ja auch immer den Beigeschmack eines Endes hat. Versteht man doch im allgemeinen, dass Projekte einen Anfang und ein Ende haben. Für mich bedeutet es aber nicht immer zwangsläufig, dass Projekte ein Ende haben müssen. Nach genauerem Nachdenken darüber, bezeichne ich diese "Projekte" für mich als Bildersammlungen. Bildersammlungen verstehe ich für mich persönlich als nicht begrenzt.

Ohne einer persönlichen Anteilnahme an einem Motiv entstehen für mich keine guten Aufnahmen. Meine Art und Weise bestimmte Motivbereiche immer wieder zu besuchen, bedeutet für mich eine Beziehung zu den Motiven aufzubauen und dabei meinen Blick auf einen bestimmten Teil meiner fotografischen Welt zu intensivieren.

Österreich hat knapp 94.000 km2, auch wenn vieles davon Kulturland ist und manche Teile davon auch sehr dicht besiedelt worden sind, finden sich doch gerade hier für mich immer wieder erstaunliche und fotografisch interessante Motive und somit entstehen, die meisten meiner Bildersammlungen innerhalb von Österreich.

Die Bildersammlungen starten nun mit einem Teil der Bilder die ich zwischen Herbst 2014 und Sommer 2011 am Tauglbach gemacht habe.


Tauglbach - Bildersammlung 2008 - bis heute

Teile diesen Beitrag!



Comments

Bilere´s Blog und Gedanken zu einem Ihrer Artikel

BILERE'S BLOG - Es lebe die Fotografie! , dahinter steckt die Teilnehmerin Kati. Kati hat bei mir vor längerer Zeit einige Workshops in Wien besucht. Seit Februar 2013 betreibt Kati den schönen Blog "BILERE'S BLOG - Es lebe die Fotografie!". Dabei dreht es sich in Ihrem Blog um Ihrer Fotografie und Sie verfasst auch Artikel zu verschiedenen fotografischen Themen.

Interessant ist für mich dabei auch zu sehen, wie sich jemand in Sachen Fotografie entwickelt, wie sich die Gedankenwelt einer Fotografin entwickelt und wie sich deren Bilder entwickeln.

Kati´s letzter Blog-Eintrag dreht sich um das Thema Landschaftsfotografie und sie gibt dabei einige Tipps rund um das Thema. Daher wollte ich auf diesem Wege den Teilnehmerinnen und Teilnehmern und den BesuchernInnen von naturfotoworkshop.at einfach mal diesen Blog näher bringen und zu Ihrem letzten Artikel "Landschaftsfotografie auf einen Blick" auch einige meiner Gedanken zu Ihren Ausführungen für Euch online stellen.

Den Link zu Kati´s Blog und auch zum Ihrem Artikel findet Ihr
hier. Anschliessend findet Ihr meine Gedanken zu Kati´s letzten Artikel "Landschaftsfotografie auf einen Blick".weiter Lesen
Comments

Bildnachlese-Workshop:Gruppen-Workshop (13.3. - 15.3.2015)

Bildnachlese---Bildnachlese---Gruppen-Workshops-13.3.---15.3.2015


Bildnachlese - Bildnachlese - Gruppen-Workshops (13.3. - 15.3.2015)

Teile diesen Beitrag!



Comments

Im dritten Monat - Shades of Grey

Im dritten Monat - Shades of GreyIm dritten Monat - Shades of GreyIm dritten Monat - Shades of Grey

Nein, schwanger bin ich nicht. Oder doch etwa? Na zumindest bin ich mit jeder Menge Ideen und auch Motiven gedanklich schwanger. Der März 2015 ist nun schon einige Tage alt und ich bin mit meinem schwarz/weissen Experiment sozusagen im dritten Monat.

Wenn ich schon bei den Zahlen bin. So richtig auf Dauerfeuer bin ich ja in den letzten Jahren ganz und gar nicht beim Fotografieren gewesen. Rückblickend kann ich durchaus sagen, dass die von mir gemachten Fotos pro fotografischer Exkursion in den letzten Jahren immer mehr zurückgegangen ist. Mit dem Entschluss heuer nur Schwarz/Weiss Fotografien zu produzieren hat sich die Anzahl der aufgenommenen Fotos nochmals sehr stark reduziert.

Um mal für Jänner und Februar Zahlen zu nennen, so waren es im Jänner 211 aufgenommene Fotos, 50 davon haben den Auswahl/Entwicklungsprozess überstanden. Im Februar sind 536 Aufnahmen entstanden, 53 davon sind Schwarz/Weiss unter uns geblieben.

Nun, daran dass die Bilder letztendlich in der digitalen Dunkelkammer auf S/W umgewandelt werden liegt es nicht, dass sich für mich die Anzahl der Aufnahmen total überschaubar hält. Es liegt eher an der Entscheidung nur S/W zu machen und die damit einhergehende wesentlich genauere Beobachtungs- und Visualisierungssphase während dem Fotografieren. Ich kann für mich also beobachten, dass ich noch kritischer und sorgsamer in der Auswahl meiner Motive vor dem Fotografieren bin und das hängt jetzt nicht mit der S/W-Umwandlung wie gesagt zusammen, sondern mit der Entscheidung nur S/W im Endergebnis zuzulassen.

Einher damit ist die Verwendung eines Hilfsmittel der alten Meister gegangen - der Motivrahmen. Den hatte ich vor Jahren schon mal beim Fotografieren zur besseren Visualisierung verwendet. Die Motivation wider einen Motivrahmen zu verwenden hat die Lektüre eines alten Buches von Andreas Feininger geliefert. Wenn man nicht gerade in der Action-Fotografie zuhause ist, ist der Motivrahmen ein hervorragendes Mittel zur Prävisualisierung beim Fotografieren und bremst dabei die eigene Fotografie um den idealen Ausschnitt am Motiv zu finden.

Eine weitere Entscheidung, die für mich in den ersten Monat meines S/W Jahres gefallen ist, ist die, dass ich meine Fotografien nur mehr als fertigen Print bzw. genereller gesagt in gedruckter Form und über das Internet - also Webseite (etc.) präsentiere. Die ersten zwei Monate S/W haben meinen Standpunkt im Bezug auf das gedruckte Bild nur noch mehr verfestigt, für mich ist ein Foto eben nur ein Foto wenn es aus der digitalen Welt den Schritt in die Wirklichkeit zum Anfassen gemacht hat und das gilt ganz besonders für Abbildungen in S/W. Damit das jetzt niemand falsch versteht, Beamer-Shows, iPad, Fernseher und Co sind gute und praktische Möglichkeiten der Bildpräsentation, nur eben nicht für mich.

Im dritten Monat - Shades of GreyIm dritten Monat - Shades of GreyIm dritten Monat - Shades of GreyIm dritten Monat - Shades of Grey

Jetzt da der Winter langsam seinem Ende zugeht, denke ich rückblickend mit dieser Jahreszeit für mich genau den idealen Zeitpunkt um sich ganz und gar der digitalen Schwarz-Weiss-Fotografie verschrieben zu haben, getroffen. Glück hatte ich auch noch, denn es gab ja in diesem Winter auch tatsächlich Schnee. Wenn die Landschaft schon in farblosen Tonwerten gehalten ist, dann fällt die Fokussierung darauf gleich doppelt so einfach.

Meine Motive lagen auch, wie ja meistens, praktisch vor der österreichischen Haustür - also in Österreich und spannten sich von Niederösterreich, Wien, Oberösterreich, Steiermark und auch nach Salzburg. Das ermöglichte mir kurze Anfahrtswege und dadurch mehr Zeit mit der eigentlichen Fotografie zu verbringen. Ein wichtiger gedanklicher Schritt im Zug des Schwarz-Weissen Jahres ist für mich auch, aus meinem quasi mir selbst auferlegten naturfotografischen Gefängnis nun endgültig auszubrechen. Für mich bedeutet dass, aus dem Korsett die Natur so abzubilden wie sie uns scheint zu sein, zu entkommen und mich mehr mit dem Gedanken der persönlichen fotografischen Interpretation eines Motivs auseinander zusetzen. Überhaupt hat für mich die Beschäftigung mit den grauen Tonwerten bei mir das Tor zu einer intensiveren künstlerischen Interpretation eines für mich interessanten Motives geführt.

Ganz besonders viel Freude macht es die entwickelten Motive gedruckt vor sich liegen zu haben, gerade die bis dato während dieses Selbstversuches entstandenen Fotografien stellen für mich etwas ganz besonderes dar.

Nun, der fotografische Selbstversuch geht weiter, keine Frage - aber das war mir nach den ersten Aufnahmen und den ersten S/W-Entwicklungen Anfang dieses Jahres bereits bewusst.

Workshop-Hinweise
- 2015-05-30 In der digitalen Dunkelkammer - Shades of Grey (OÖ) - NEU -
- 2015-06-19-21
Faszination Schwarz-Weiß-Fotografie - Im Nationalpark Gesäuse (STMK)


FineArt Galerie und Prints
- FineArt Galerie - Neue Bilder
- FineArt Galerie - Schwarz u. Weiss

Teile diesen Beitrag!





Im dritten Monat - Shades of GreyIm dritten Monat - Shades of GreyIm dritten Monat - Shades of Grey

Comments

Workshop: In der digitalen Dunkelkammer - Shades of Grey

In der digitalen Dunkelkammer - Shades of GreyIn der digitalen Dunkelkammer - Shades of GreyIn der digitalen Dunkelkammer - Shades of Grey
- Sa 30.5.2015 - 09:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr - mind. 1 TN, max. 4 TN - noch 4 Plätze frei - WS15036 - Anmeldeschluss 15.05.2015
-
Ort: St. Florian/Linz
-
Kosten: € 129,- (Naturfotoworkshop-WiederholungstäterInnen erhalten -10%)

In der
digitalen Dunkelkammer unterscheidet sich so manches von der Arbeit und Vorgehensweise in der guten alten analogen Dunkelkammer. Das bei Bedarf familiäre Bad, zur Dunkelkammer umgebaut, ist bei der digitalen Schwarz/Weiss Entwicklung und Umwandlung dem Computer-Arbeitsplatz gewichen.

Die verschiedenen Wege, Möglichkeiten und Meinungen wie man am
„besten“ seine digitalen Negative in ansprechende Schwarz/Weiss-Bilder umwandelt sind äusserst vielfältig. Bei diesem Tages-Workshops stehen allerdings nicht die vielfältigen umschiedlichen Möglichkeiten der digitalen Schwarz/Weiss-Umwandlung am Programm, sondern nur eine der vielen Möglichkeiten.

Weitere Information zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!



Comments

Workshop: Der Weg zum eigenen fotografischen Ausdruck

Naturfotoworkshops 2013 in Wien - Der Weg zum eigenen fotografischen AusdruckNaturfotoworkshops 2013 in Wien - Der Weg zum eigenen fotografischen AusdruckNaturfotoworkshops 2013 in Wien - Der Weg zum eigenen fotografischen Ausdruck

Sa 03.10.2015 - Sa 16.01.2016 - WS15035
- insgesamt fast 5 ganze Tage lang Diskussion, Dialog und Gedankenaustausch, sowie Theorie zur Fotografie - jeweils 09:30 Uhr - 16:30 Uhr
- insgesamt
2 ganze Tage praktische Fotografie in Linz-Umgebung (jeweils Vormittag oder Nachmittags)

- mind.
2 TN - max. 6 TN - noch 6 Plätze frei - Anmeldeschluss Do 01.09.2015

Die Fotografie ist für viele nicht nur einfach ein Hobby, ein Zeitvertrieb oder einfach nur technische Spielerei. Mit der Zeit wird die Beschäftigung mit der Fotografie zur Passion.

Beim Nachdenken über die eigene Fotografie stösst man hier oft an Grenzen und stellt sich Fragen wie z.B.

"Was möchte ich eigentlich Fotografieren?", "Was ist mit meinen Bildern?", "Kann ich noch bessere Bilder machen?", "Kann ich mit meinen Bildern kommunizieren?", "Welche Themen interessieren mich?", "Fotografie ich die richtigen Themen für mich?"

und viele andere Fragen in dieser Richtung beschäftigen nicht nur den Hobby-Fotografen, der nun schon länger gern zu Kamera greift, sondern sehr oft schon bald den fotografischen Neuling. Denn dank der digitalen Möglichkeiten können oft sehr schnell große Fortschritte in der eigenen fotografischen Entwicklung gemacht werden - vor allem im Bezug auf die Technik.

Weitere Information zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!




Naturfotoworkshops 2013 in Wien - Der Weg zum eigenen fotografischen AusdruckNaturfotoworkshops 2013 in Wien - Der Weg zum eigenen fotografischen AusdruckNaturfotoworkshops 2013 in Wien - Der Weg zum eigenen fotografischen Ausdruck
Comments

Workshop: Herbst in den letzten urigen Auwäldern Österreichs - Im Nationalpark Donauauen

Herbst in den letzten Regenwäldern Österreichs - Im Nationalpark DonauauenHerbst in den letzten Regenwäldern Österreichs - Im Nationalpark DonauauenHerbst in den letzten Regenwäldern Österreichs - Im Nationalpark Donauauen
  • Fr 23.10.2015 17:00 Uhr - So 25.10.2015 - WS15034 (Offizielles Programmangebot des NP Donauauen)
  • min. 6 TN, max. 12 Teilnehmer - Anmeldeschluss 16.10.2015

Der Herbst ist eine jene Jahreszeiten in denen sich der Nationalpark Donau-Auen von seiner attraktivsten Seite zeigt. Mitte Oktober hat die Herbstverfärbung Ihr Optimum erreicht, Weiden und Silberpappeln leuchten goldgelb und die zahlreich vorhandenen Stieleichen tragen „orange“ in allen Tönen.

Gemeinsam werden wir an ausgewählten Plätzen die aufgehende Sonne erwarten und an den rasch wechselnden Nebelstimmungen unsere Kreativität und Passion zur Fotografie ausleben. Urige Solitärbäume, markantes Totholz und so manches bunte Herbstdetail steht auf unserem fotografischen Menüplan.

Weitere Information zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!





Comments

Bildnachlese - Fototage an der wilden Bachlandschaft am Tauglbach im Winter

Bildnachlese -Fototage an der wilden Bachlandschaft am Tauglbach  im Winter

Bildnachlese - Fototage an der wilden Bachlandschaft am Tauglbach im Winter

Teile diesen Beitrag!



Comments

Bildnachlese - Print your Megapixel bei Foto Kücher Linz

Bildnachlese---Print-your-Megapixel-bei-Foto-Kuecher-Linz


Bildnachlese - Bildnachlese - Print your Megapixel bei Foto Kücher Linz

Teile diesen Beitrag!



Comments

Aktuell mögliche Wunschtermine April - Mai 2015

Sie kennen das sicherlich auch, oder? Manchmal würde man gerne an einem Webinar, Seminar oder Workshop teilnehmen, doch man hat zum angebotenem Zeitpunkt aus den unterschiedlichsten Gründen, sei es nun aus beruflichen oder privaten Gründen einfach keine Zeit. Mir jedenfalls passiert das mit Webinaren und Seminaren, die ich selbst besuchen möchte sehr oft. Meistens hat man dann Pech gehabt, denn zu einem anderem Termin, an dem man zeitlich selbst könnte, wird das Seminar, der Workshop oder das Webinar einfach nicht mehr angeboten.

Wäre es nicht genial, wenn man sich den Zeitpunkt für einen Workshop selbst aussuchen könnte? Nun, genau das ist jetzt möglich - fast zumindest. Bei einigen Workshops können Sie sich in einem gewissen Zeitraum nun selbst aussuchen ob Sie diesen Vormittags, Nachmittags, Abends oder Ganztags buchen möchten.

Unten angeführt finden Sie die nächsten freien Termine für einen Workshop nach Ihrem Wunschtermin und eine Liste der derzeit als Wunschtermin-Workshops angebotenen Themen und deren Zeitbedarf.

Aktuell mögliche Wunsch-Termine April - Mai 2015

Teile diesen Beitrag!



Comments

FineArt Galerie u. Prints - Neue Bilder

HNK_0531_3746-g
FAPLSWDSP01 - Wüste

Neue Bilder in der
FineArt Galerie und Prints

Hinweis - Experiment S/W - Ein Jahr in der Grauzone

Teile diesen Beitrag!



Comments

Husky Fotoworkshop - Termin 2016

Huskytraum - Ceyanne Huskytraum - BuffyHuskytraum - BuffyHuskytraum - Timba

Die Termine für den Huskyfotoworkshop 2016 stehen bereits fest.

Termine 2016
- Fr 22.1.2016 - So 24.1.2016 -
WS16001 - noch 8 Plätze frei - Anmeldeschluss 31.12.2015
- Fr 26.2.2016 - So 28.2.2016 - WS16002 - noch 8 Plätze frei - Anmeldeschluss 31.01.2016

Weitere Informationen zum Workshop und zur Buchung


Teile diesen Beitrag!



Comments

IN DER WEIßEN WÜSTE - Winterfotografie am Dachstein Hochplateau - Workshop Jänner 2016

IN DER WEIßEN WÜSTE - Winterfotografie am Dachstein HochplateauIN DER WEIßEN WÜSTE - Winterfotografie am Dachstein HochplateauIN DER WEIßEN WÜSTE - Winterfotografie am Dachstein Hochplateau
  • Do 29.01.2016 - So 31.01.2016 ca. 14:00 Uhr - noch 9 Plätze frei
  • Kursleitung: Susanne Posegga (Bergwanderführerin) u. Herbert Koeppel (Naturfotograf)


Im Winter mutiert die Hochfläche ‘Am Stein’ durch Schnee und Wind zu einer einzigartigen Schneedünen-Landschaft. Naturfotografie unter besonderen Lichtverhältnissen am Tag und in der Nacht bei intensiver und individueller Betreuung. Einführung in die Schneekunde und die Besonderheiten des winterlichen Hochgebirges und Fotoexkursionen auf Schneeschuhen in die winterliche Landschaft.

Weitere Information zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!



Comments

Lichtbild-Gipfel 27.3. u. 28.3.2015 Admont - Volkshaus

Lichtbildgipfel - 27.3. - 28.3.2015 Admont

Auch heuer findet wieder der Lichtbild-Gipfel in Admont vom 27.3. - 28.3.2015 im Volkshaus statt. Als besonderes Special ist dieses mal Norbert Rosing mit seinem Vortrag My Way als Gast mit einem Vortrag am Samstag 28.3.2015 um 20:30 Uhr zu sehen und zu erleben.

Weiters ist der Gewinner der Kurzvorträge von 2014, Helmut Schwarz mit einer Langversion seines Vortrages OBRONI – the making of am Samstag 28.3.2015 ab 18:00 Uhr zu sehen.

Im Rahmenprogramm des Lichtbild Gipfel indet noch der Lichtbild "Besprechungs" Gipfel mit Herbert Koeppel und eine Fotowanderung mit Reinhard Thaller statt.

Informationen zum Lichtbild Gipfel

Teile diesen Beitrag!



Comments

Lichtbild "Besprechungs" Gipfel mit Herbert Koeppel

- Sa 28.03.2015 09:00 Uhr - 16:00 Uhr - noch 10 Plätze frei - Anmeldeschluss 27.03.2015 16:00 Uhr - WS15033
- max.
10 Teilnehmer
- Treffpunkt: Hotel Spirodom Admont
- € 29,-/TN

Bildbesprechung und Bildkritik wird oft in einen Topf geworfen und daraus entsteht oft eine negative Haltung von Fotografinen und Fotografen gegenüber der Bildbesprechung. Eine Bildbesprechung sollte niemals als Kritik oder etwas Destruktives verstanden werden, da man immer Impulse und Ideen für die eigene Fotografie von Anderen erhält und Nutzen daraus zieht.

Weitere Information zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!



Comments

Arbeitsfotos - Was man so alles tut beim Fotografieren... Eis, Schnee und Wasser

_MG_1346-g
Foto: Christian Rebl

Fast wie in der Geisterbahn! Zumindest ist mir dieser Gedanke durch den Kopf gegangen, als ich das Foto, dass Christian von mir machte zum ersten mal sah. Während ich hier unter meinem Tuch versteckt war, bat mich Christian während der Aufnahme mal kurz "ruhig" zu halten. Das war kein Problem, war doch mein Hinterteil mit der vereisten Felswand hinter mir eine eisige Verbindung eingegangen.

Mehr Arbeitsfotos - Was man so alles tut beim Fotografieren... sehen

TEILE DIESEN BEITRAG MIT ANDEREN!




Comments

Bildnachlese - Faszination Schwarz-Weiss Fotografie bei Foto Kücher Linz

Bildnachlese-sw-fotografie-foto-kuecher


Bildnachlese - Faszination Schwarz-Weiss Fotografie bei Foto Kücher Linz

Teile diesen Beitrag!



Comments

FineArt Galerie u. Prints - Neue Bilder

2015-02-01-fineart-galerie-und-prints-neue-bilder

Neue Bilder in der FineArt Galerie und Prints

Hinweis - Experiment S/W - Ein Jahr in der Grauzone

Teile diesen Beitrag!



Comments

Bildnachlese - IN DER WEIßEN WÜSTE - Winterfotografie am Dachstein Hochplateau

Bildnachlese---IN-DER-WEIßEN-WÜSTE---Winterfotografie-am-Dachstein-Hochplateau

Bildnachlese - IN DER WEIßEN WÜSTE - Winterfotografie am Dachstein Hochplateau

Teile diesen Beitrag!



Comments

Gewinnspiel: Die Kunst der Fotografie

Entdecken – Sehen – Fotografieren.
MG_9109_2083-300x197

In der heutigen digitalen Welt werden Bilder wie am Fliessband aufgenommen. Doch nicht immer gelingen Aufnahmen so, wie man es gerne möchte. Häufig fehlt es an Wissen über Ausrüstung, Bildbearbeitungsprogramme und Grundeinstellungen der Kamera. Herbert Koeppel vermittelt im Rahmen seiner Naturfotoworkshops genau dieses Kenntnisse und gibt seine Erfahrungen mit Begeisterung weiter.

Vor allem bei der Naturfotografie kommt es auf die richtigen Einstellungen der Kamera an. Dabei macht es einen Unterschied ob Landschaften eingefangen oder Kleines ganz groß dargestellt werden soll. Nicht zu vergessen der Einfluss des Lichtes.

mehr Informationen zum Gewinnspiel

logo-energie-leben.at

TEILE DIESEN BEITRAG MIT ANDEREN!




Comments

Arbeitsfotos - Was man so alles tut beim Fotografieren...

Arbeitsfotos - Was man so alles tut beim Fotografieren...
Foto: Franz Kovacs

Ein Bild und eine Situation, an die ich schon gar nicht mehr gedacht hatte. Wenn ich mich recht entsinne entstand diese Aufnahme im Juni 2008. Ganz genau! Im Juni und es hat geschneit wie man auf dem Bild sehen kann. Aufgenommen wurde es von Franz Kovacs (Freund und Workshop-Partner) während einer wettermässigen Zwangspause am Gletscherschliff des Schlatenkees-Gletschers. Schneeregen machte es uns eine zeitlang unmöglich nach Motiven Ausschau zu halten und zu fotografieren. Diese Aufnahme erinnert mich auch daran, dass ich es bei dieser Tour geschafft habe auf knapp 2.500m Höhenkrank zu werden - ein ganz besonderes Erlebnis für sich Höhenkrank zu sein, jedoch ohne jeglichen Wunsch auf Wiederholung.

Mehr Arbeitsfotos - Was man so alles tut beim Fotografieren... sehen

TEILE DIESEN BEITRAG MIT ANDEREN!



Comments

Workshop Makrofotografie im eigenen Garten

Makrofotografie im eigenen GartenMakrofotografie im eigenen GartenMakrofotografie im eigenen Garten

-
Termin: Nach Vereinbarung ( 1 Tag - Wochentags, Sonn- oder Feiertag) - max. 1 TN - WS15032

-
Treffpunkt: Bei Ihnen im Garten (Raum Wien, Niederösterreich, Oberösterreich u. Salzburg)

Das Schöne ist oft so nah, vor allem im eigenen Garten. Blumen, Pflanzen und Insekten und viele andere phantastische Details im eigenen Garten warten nur darauf entdeckt zu werden. Der Makroworkshop im eigenen Garten bietet die Möglichkeit, innerhalb des eigenen Zauns die Welt im KLEINEN ganz GROSS zu sehen und zu fotografieren.

Weitere Information zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!




Comments

Bildnachlese - Modul 1 - Die Kunst der digitalen Naturfotografie
Fotografieren lernen im Nationalpark Gesäuse

Bildnachlese - Modul 1 - Die Kunst der digitalen Naturfotografie - Fotografieren lernen im Nationalpark Gesäuse

Bildnachlese - Modul 1 - Die Kunst der digitalen Naturfotografie - Fotografieren lernen im Nationalpark Gesäuse

Teile diesen Beitrag!



Comments

Melanie Jöbstl - Teilnehmer/Besucher Galerie

Heuer sind es 10 Jahre, nein eigentlich waren es letztes Jahr schon 10 Jahre seit ich anderen Menschen und deren Art der Fotografie und deren Fotos im Zuge deren Teilnahme an meinen Workshops begegne. Man kann sich gut vorstellen, dass ich in diesen Jahren eine ganz Menge verschiedenster Fotografien sehen durfte. Fotografien, die mich angesprochen haben. Fotografien, die mich überhaupt nicht angesprochen haben und Fotografien, die ich am liebsten selbst auch so machen würde.

Die Fotos von Melanie Jöbstl gehören für mich eindeutig zur letzteren Kategorie, es sind Fotografien, die ich eigentlich auch am liebsten selbst machen würde. Ihre Bilder sind für mich persönlich etwas ganz besonderes. Die Farben, die zarten Kontraste und Ihre Begeisterung für Details sind es, die mich ansprechen bei Ihren Fotos.

Ihr Hauptaugenmerk liegt dabei darauf, dass von Ihr Gesehene auf das Wesentliche zu reduzieren, dabei schafft Sie es wirklich eine ganz harmonische Beziehung zwischen Ihren Motiven, deren Vorder- und Hintergrund zu gestalten.

Melanies Fotos sind für mich eines der besten Beispiele, dass man Fotos weder aufnimmt, noch „schiesst“ sondern gestaltet und macht.

Viel Spass beim Betrachten der Fotografie von Melanie Jöbstl.

Melanie Jöbstl - Teilnehmer/Besucher Galerie


Melanie Jöbstl - Teilnehmer/Besucher Galerie

Teile diesen Beitrag!





Comments

Nette Ausrüstung - zeige mir Deine Fotos! (Zitat Urheber unbekannt)

Schneedünen
FAPUSWDS05 - Erhältlich als unlimitierter FineArt-Print

Mit was fotografieren Sie? Eine Frage, die mir in den letzten Jahren immer häufiger gestellt wird und auch eine Frage, das muss ich zugeben, wo es mir auch hin und wieder passiert, dass ich sie jemanden stelle.

Was ist so interessant an dieser Frage? Warum stellen Menschen, die gerne fotografieren so oft diese Frage? Und was bewirkt dann eigentlich die Antwort beim Fragesteller?

weiter Lesen
Comments

FineArt Galerie u. Prints - Neue Bilder

herbert-koeppel-fotografie-natur-foto-workshop-the-zen-of-seeing-HNK_0206_3611_3612herbert-koeppel-fotografie-natur-foto-workshop-the-zen-of-seeing-HNK_0181_3619herbert-koeppel-fotografie-natur-foto-workshop-the-zen-of-seeing-HNK_0173_3615

Neue Bilder in der FineArt Galerie und Prints

Hinweis - Experiment S/W - Ein Jahr in der Grauzone
Comments

Bildkomposition bei Foto Kücher

Bildkomposition bei Foto KücherBildkomposition bei Foto KücherBildkomposition bei Foto Kücher
Linz
- Fr 05.06.2015 09:00 Uhr - 18:00 Uhr - mind. 4 TN - max. 10 TN - noch 10 Plätze frei - WS15025
- Treffpunkt: Filiale Linz, Mozartstrasse 27, A-4020 Linz


Salzburg
- Fr 29.05.2015 09:00 Uhr - 18:00 Uhr
- mind. 4 TN - max. 10 TN - noch 10 Plätze frei - WS15026
- Treffpunkt: Zentrale Salzburg, Innsbrucker Bundesstrasse 73, A-5020 Linz

- Kosten: € 109,-/TN

Bildgestaltung und Bildkomposition das sind die Themen dieses Tages.

Die Gründe warum man ein Motiv verewigen möchte und die Art, wie das Bild am Ende aussiehst ist besonders wichtig für eine Fotografie. Die ganze Fototechnik, die dahinter steckt ist zwar auch von großer Bedeutung, hilft aber im besten Fall immer nur um die eignen Ideen zu realisieren.

Weitere Information zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!




Comments

Makrofotografie für Einsteiger - kleines ganz GROSS bei Foto Kücher

Workshop - Makrofotografie für Einsteiger - kleines ganz GROSS Workshop - Makrofotografie für Einsteiger - kleines ganz GROSS Workshop - Makrofotografie für Einsteiger - kleines ganz GROSS

Salzburg
- Fr 12.06.2015 09:00 Uhr - 18:00 Uhr
- WS15030
- Fr 10.09.2015
09:00 Uhr - 18:00 Uhr - WS15031

Mitte Juni und Mitte September bietet sich der Botanische Garten Salzburg an, einen praxisorientierte und fundierten Einstieg in die Makrofotografie zu machen. Die Makrofotografie ist eines der interessantesten Gebiete in der Fotografie. Jedoch entsprechende Grundkenntnisse sind erforderlich - sind diese aber mal vorhanden, lassen die ersten bildlichen Erfolge nicht lange auf sich warten.

Weitere Information zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!



Comments

Bildbesprechung im Cafe Traxlmayr (Linz)

- Fr 20.03.2015 ab 18:00 Uhr - WS15029

- Treffpunkt: Cafe Traxlmayr, Promenade 16, 4020 Linz
-
Kosten: Kostenlos für alle TeilnehmerInnen von naturfotoworkshop.at bzw. € 15,- Kostenbeitrag für neue TeilnehmerInnen

Bildbesprechung im Ambiente des Cafe Traxlmayr, dem einzigen Cafe im Altwiener-Cafehaus Stil in Oberösterreich. Bildbesprechung und Bildkritik wird oft in einen Topf geworfen und daraus entsteht oft eine negative Haltung von Fotografinnen und Fotografen gegenüber der Bildbesprechung. Eine Bildbesprechung sollte niemals als Kritik oder etwas Destruktives verstanden werden, da man immer Impulse und Ideen für die eigene Fotografie von Anderen erhält und Nutzen daraus zieht.

Weitere Information zum Workshop und zur Anmeldung

Teile diesen Beitrag!



Comments

Experiment S/W - Ein Jahr in der Grauzone

Morgennebel
Morgennebel - FAPUSW07

Graustufen für ein Jahr
Nun, 2015 wird für mich persönlich, für meine freien fotografischen Arbeiten ein besonderes Jahr - zumindest habe ich das für mich selbst beschlossen. Ein Jahr in der fotografischen Grauzone.

Alle die mich kennen, wissen, dass ich von Neujahrs-Vorsetzen nicht gerade viel halte und persönlich nicht sehr überzeugt bin von Vorsetzen, die eigentlich nur mit dem alljährlichen Neustarts unseres Kalenders zusammenhängen.

Und doch nutze ich den Start in das aktuelle Jahr um für mich das Experiment zu wagen, mich ein Jahr lang intensiv der digitalen Schwarz-Weiss Fotografie zu widmen. Ja, der digitalen Schwarz-Weiss Fotografie und nicht der analogen Schwarz-Weiss-Fotografie. Warum? Nun, ich bin ein Kind der digitalen Fotografie. Mein Einstieg in die Fotografie war von Beginn an digitaler Natur, da bin ich zuhause, da befindet sich meine kreative Spielwiese.

Teile diesen Beitrag!



weiter Lesen
Comments